GEZ - Zahlen Ja oder nein? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Regensburg

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.756
Bewertungen
1.032
Hu Hu Gemeinde :)

nach 6 Jahren Forum Mitgliedschaft habe ich es endlich geschaft, das eine meine Thema: @Dagegen72 gelöscht wurde. :dank:

Aber zur Sache. M.M.n. war meine Frage an @Dagegen mehr als berechtigt.
Es ist Wahr, das sich eine große Front gegen GEZ Zahlung bildet.
Und so eine Thema in Unterforum zu Posten wo man nichts dazu schreiben kann fand ich nicht richtig. Es war in keinem Fall ein persönliches Angriff an Dagege72 - sollte es so doch rüberkommen möchte ich mich hiermit bei Dagegen72 entschuldigen.

BTW: eine Junge Frau setzt sich mit GEZ Thema wirklich auseinander: Verwaltungsrecht, Anruf bei Richterin, Rechtsanwalt usw. Die Sache mit UPIK stimmt wirklich. Da ich Tscheche bin habe ich nach tschechischen Behörden gesucht - gar keine Ergebnis. Anders sieht es mit BRD - siehe Anhänge.
https://www.youtube.com/watch?v=1e39MBjdq_U
(Bitte unbedingt Kommentar 1 lesen !!! Autorin ist inibini)

Aber auch sie bekam Kontopfändung - siehe andere Videos von inibini.
Unten anderem auch "Begrifflichkeiten" Video ist sehr interessant.
https://www.youtube.com/watch?v=FUpLQup4Zqw

Zum Thema GEZ gibt es bei YT viele kanäle - aber ich finde Videos von inibini die "präziseste". Sie schnürt keine "Verschwörungstheorien" sondern befasst sich mit
Gesetzen und Rechtslage.

LG aus der Ostfront
 

Anhänge:

Albertt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 September 2013
Beiträge
1.888
Bewertungen
352
Die Frage kann man so nicht beantworten. Wenn du im Angestelltenverhältnis tätig bist, dein Geld aufs Konto bekommst und kein Pfändungsschutzkonto besitzt, wird dir langfristig nichts anderes übrig bleiben als zu zahlen. Wenn du selbstständig bist (zb kleinunternehmer) und mit Bargeld jonglierst, dann kannst du dein Bankkonto auch abschaffen, Strom, Miete, Telefon Bar einzahlen und der GEZ (vorerst) den Mittelfinger zeigen. Die werden dann, irgend wann, einen Gerichtsvollzieher beauftragen und ggf. kannst du den Btrag absitzen. So zumindest würde ich das machen. Den Unsinn dann aber öffentlich machen. Nur so wird den Bürgern klar, mit welchen Methoden gearbeitet wird. Im Moment bin ich befreit.
 
Oben Unten