GEZ und Grundsicherung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

seadog

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
53
Bewertungen
2
Was ist mit der GEZ ab dem 01.01.2013 ? Ich selbst habe eine Befreiung bis zum 31.01.2013 und dann? Bekomme GruSi...
Oder fällt das alles weg? Und auch wie alle Bessergestellten GEZ bezahlen?
 

alexander29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
Dann kümmere dich Anfang Januar um eine Bescheinigung, dass du Grundsicherung bekommst und stell einen Antrag auf Befreiung ab Datum X.
Oder stelle den Antrag ab Datum X und sende deinen aktuellen Bewilligungsbescheid mit.

Das reicht.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.336
Bewertungen
15.874
Grundsicherung bei Erwerbsminderung nach dem Vierten Kapitel SGB XII (§§ 41– 46)

bekommen weiterhin per Antrag eine Befreiung.

:icon_pause:
 

seadog

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
53
Bewertungen
2
also ändert sich für Armen nichts.......gut!!!!

:icon_party::icon_pause:
 

mathias74

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
1.883
Bewertungen
263
ich frag mich wie die das machen wollen mit der Abbuchung, monatlich geht anscheinend nicht, früher war ja immer 3 Monate.

Meine Befreiung würde im Mai auslaufen obwohl im Januar in Arbeit, 5 Monate geschenkt :biggrin:
 

Aras

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2012
Beiträge
590
Bewertungen
104
Ich fand meinen Kontakt zur GEZ zuletzt sehr "lustig". Als Ende September klar war, dass ich zum JC wandere, habe ich noch schnell aus allen Rohren den vorläufigen Befreiungsantrag gefaxt. Dann kam Post: Vielen Dank für die Anmeldung weiterer Rundfunkgeräte. Hier sind Ihre Zahlungstermine...

Was für ein I***verein. :icon_neutral:

ich frag mich wie die das machen wollen mit der Abbuchung, monatlich geht anscheinend nicht, früher war ja immer 3 Monate.

Meine Befreiung würde im Mai auslaufen obwohl im Januar in Arbeit, 5 Monate geschenkt :biggrin:
Ich könnte mich auch beherrschen, denen eine Änderung mitzuteilen. Vermutlich wird so eine Info auf jeden Fall sofort eingepflegt, während die Befreiungsanträge nie ankommen.

Übrigens, monatlich geht sehr wohl. Ich überweise den Betrag selbst, eine Einzugsermächtigung habe ich nie erteilt. Und die monatlichen Eingänge werden einwandfrei verbucht. Zwar kommt alle drei Monate eine Abrechnung aber dort kann ich dann auch sehen, dass es halt verbucht wurde.

Mit irgendwelchen Ausgaben, die nur unregelmäßig auftauchen komme ich gar nicht klar. Das ist im Budget irgendwie immer vergessen. Das habe ich aber nur noch mit den Kontoführungsgebühren.
 

manking

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
114
Bewertungen
9
das wirklich eingreifenste was sich bei der gez ab 01.01.2013 ändert ist das mit dem merkzeichen RF. Bezieher von sozialhilfe und alg ii erhalten auch weiterhin eine Befreiung.....
 

50GdB23

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 September 2011
Beiträge
1.884
Bewertungen
353
Und schickt nicht den gesamten Bescheid. Bei meiner Freundin haben wir per Einschreiben (Nicht mit Rückschein, Unterschrift ist online abrufbar) hingeschickt, zudem haben wir einen Text im Bescheid geschwärzt. Das geht denen nix an, nur bis wann die Bewilligung läuft.

Geschockt waren wir, als 5 Werktage später schon die Antwort kam mit: Befreit gleich aber mit Drohung, dass man trotzdem zahlen muss, wenn man sich nicht rechtzeitig befreien lässt. Problematisch wenn die den Weiterbewilligungsantrag verspäten. :icon_neutral:
 

Aras

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2012
Beiträge
590
Bewertungen
104
Und schickt nicht den gesamten Bescheid. Bei meiner Freundin haben wir per Einschreiben (Nicht mit Rückschein, Unterschrift ist online abrufbar) hingeschickt, zudem haben wir einen Text im Bescheid geschwärzt. Das geht denen nix an, nur bis wann die Bewilligung läuft.

Geschockt waren wir, als 5 Werktage später schon die Antwort kam mit: Befreit gleich aber mit Drohung, dass man trotzdem zahlen muss, wenn man sich nicht rechtzeitig befreien lässt. Problematisch wenn die den Weiterbewilligungsantrag verspäten. :icon_neutral:
Hallo,

Sorry fürs Fullquote, das Forum ist vom Handy aus äußerst anstrengend.

Also man muss sich ja nicht auf den rechtzeitigen Bescheid verlassen. Man kann jederzeit einen vorläufigen Antrag auf Befreiung stellen und die Bescheinigung dann nachreichen.
 

Aras

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2012
Beiträge
590
Bewertungen
104
Nachtrag:
Dazu gibt es, wenn man den Befreiungsantrag online erstellt (muss ja dann sowieso gedruckt werden) auch einen Hinweis.
 

Maneki Neko

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
976
Bewertungen
78
wann genau soll ich den GEZ Befreiungsantrag stellen? Bescheid läßt sich mein Amt sehr viel Zeit
 

manking

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
114
Bewertungen
9
wann läuft deine befreiung aus? noch dieses jahr, dann stelle doch einen vorsorglichen antrag auf befreiung, (siehe unten) die vorsorgliche befreiung befindet er sich als letzter punkt (nach punkt 11) dort einfach die nummer reinschreiben die für dich zutrifft, ich denke mal 1-3 dürfte zutreffen und dann ab zur gez. Danach erhälst du irgendwann von der gez nen schreiben wo die dir nen termin setzen und bis dahin musste halt den nachweis erbringen das du sozialleistungen etc. erhälst

https://www.sipplingen.de/uploads/media/GEZ_Gebührenbefreiungsantrag_012008_01.pdf


achso, die befreiung gilt eigentlich immer ab folgemonat der antragstellung
 

seadog

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
53
Bewertungen
2
nach Information der Stadtverwaltung, hat jemand mit Grundsichrung im Alter und Erwerbsminderungsrente, einen Beitrag von 5,99 Euro pro Monat an die GEZ zu zahlen. Allerdings war diese Aussage ohne eine genaue Kenntnis. Tipp, warten sie ein Schreiben der GEZ ab.

Wenn em so ist, wird das "Einkommen" von Erwerbsminderung und Grundsicherung immer weniger. Ich glaube nciht, dass die Städte und Gemeinden die GEZ-Gebühren in der Grundsicherung berücksichtigen.

8,-- Euro mehr ab Januar 2013 ( Hartz4), TOLL...Dafür werden dann vielleicht 5,99 und die Lebensmittelverteurung wieder abgezogen. Das ist meiner Ansicht nach ein VERLUST.....

Bitte um Eure Meinung
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055

seadog

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
53
Bewertungen
2
Ja, das sieht man. Da haben die bestimmt was in den falschen Hals bekommen, denn Besitzer des Merkzeichen RF im SB-Ausweis müssen jetzt was zahlen, wenn sie genügend Einkommen haben. Grusiempfänger etc. zahlen nichts. Das steht doch auch auf der Webseite der GEZ.
---> Der neue Rundfunkbeitrag - Bürgerinnen und Bürger: Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht oder Ermäßigung des Rundfunkbeitrags
bedeutet, auch für Erwerbsminderungsrente + Grundsicherung sind von den GEZ-Gebühren befreit?
 

seadog

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
53
Bewertungen
2
bald weiß ich Bescheid, dann kommt von Post von der EX-GEZ
 

manking

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
114
Bewertungen
9
also alg ii und grundsicherungs. bzw. hilfe zum lebensunterhalts bezieher können sich auch weiterhin komplett befreien lassen
 
Oben Unten