GEZ läßt nichts mehr von sich hören

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.608
Bewertungen
2.091
Hallo an alle,

ich habe einen Antrag auf GEZ-Gebührenbefreiung gestellt, vor über einem halben Jahr. Diesen Antrag habe ich aber wie immer nur mit der normalen Post verschickt. Ein Bescheid ist noch nicht ergangen, auch sonst keine Regung von der GEZ.

Wie sollte ich am besten vorgehen? Sollte ich jetzt einen neuen Antrag bei der GEZ stellen (per Eischreiben natürlich) oder abwarten? Kann es sein, daß die GEZ sich nach so langer Zeit meldet und die Gebühren im nachhinein verlangt, da kein Befreiungsantrag bei ihr eingegangen ist? Kann man sich dagegen wehren, da man ja die Befreiungsvoraussetzungen erfüllt hat?

Gruß

Mona Lisa
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
Für jeden neuen Zeitraum muß der Befreiungsantrag erneuert werden.

Für den alten Zeitraum würd ich abwarten, ob die Gebühren verlangen....
 

Georgia

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
5 Dezember 2006
Beiträge
1.178
Bewertungen
0
Hallo an alle,

ich habe einen Antrag auf GEZ-Gebührenbefreiung gestellt, vor über einem halben Jahr. Diesen Antrag habe ich aber wie immer nur mit der normalen Post verschickt. Ein Bescheid ist noch nicht ergangen, auch sonst keine Regung von der GEZ.

Wie sollte ich am besten vorgehen? Sollte ich jetzt einen neuen Antrag bei der GEZ stellen (per Eischreiben natürlich) oder abwarten? Kann es sein, daß die GEZ sich nach so langer Zeit meldet und die Gebühren im nachhinein verlangt, da kein Befreiungsantrag bei ihr eingegangen ist? Kann man sich dagegen wehren, da man ja die Befreiungsvoraussetzungen erfüllt hat?

Gruß

Mona Lisa

Immer per Einschreiben Rückschein schicken bei diesem Abzocker Verein, das hat mir der Gerichtsvollzieher geraten.
Ein Antrag von mir war auch angeblich nicht angekommen, die Sache ging so weit, daß die GEZ einen Gerichtsvollzieher zum Eintreiben geschickt hat.
Daß ich schon länger ALG II beziehe, das wußten die, somit auch, daß die Eintreiberei ein Minusgeschäft für sie werden würde.
Nicht einschüchtern lassen und nicht zahlen.

Melden werden die sich auf jeden Fall bei dir, die haben eine lange Leitung. ;-)
 

ofra

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2006
Beiträge
1.922
Bewertungen
2
mal telefonisch nachzuhaken, ob sie das schreiben bekommen haben, ist ja nicht verboten. dann kommt vielleicht irgendwann eine riesen nachforderung und jede menge ärger.
 

Borgi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 April 2007
Beiträge
1.261
Bewertungen
2
Vorgestern sah ich einen Herren in blauer Jacke, der von haus zu haus ging, sich die Namenschilder ansah, eine Liste aufblätterte, Notizen machte und zum nächsten Haus ging.
Da mein haus binnen einer Stunde auch dran sein müsste, habe ich vorsorglich Klingelschild und den Namen vom Briefkasten entfernt. Am nächsten Tag hatte ich keinen lästigen Brief der GEZ im Briefkasten.
Früher habe ich die Post der GEZ einfach ignoriert. Auch das half, um der GEZ zu entgehen.
 

Demosthenes

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Oktober 2007
Beiträge
156
Bewertungen
0
auch ne einfache Methode - laß Schreiben an diesen Abzockerverein von deinem Rathaus verschicken.
1. Hast du (weil du dir ne Kopie ziehen läßt) ne Bestätigung;
2. Sparst du dir das Porto.
Einfach machen wenn du eh für die Beglaubigung deines H4-Bescheids hin mußt...

btw - wenn die keine Ansprüche haben - und das haben sie ja nicht - können die viel schreiben. Ich kann ja auch irgendwem einen Brief schreiben "sie schulden mir 1000 €" - stimmt das dann? Nö, oder? Wenn derjenige zahlt ist er selber doof...
 

Georgia

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
5 Dezember 2006
Beiträge
1.178
Bewertungen
0
mal telefonisch nachzuhaken, ob sie das schreiben bekommen haben, ist ja nicht verboten. dann kommt vielleicht irgendwann eine riesen nachforderung und jede menge ärger.

Telefoniert hatte ich mit den Abzockern , was aber nichts genutzt hat. Der letzte XXX hockt bei denen an den Telefonen. Vor allem durfte ich hinterher kräftig Telefongebühren zahlen, ich hatte nicht darauf geachtet, daß die einen extra Gebührensatz haben. Ich rufe da sicherlich nie wieder an.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Also da gibt es auch eine ganz normale Nummer um mit denen zu reden, ich hab mal angerufen, knappe Frage, knappe Antwort, waren ganz nett, kommt immer darauf an wen man erwischt, ist wie bei jeder Hotline:wink:
 

BEA51

Elo-User*in
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
131
Bewertungen
52
GEZ Gebühreneinzugszentrale
Freimersdorferweg 6
50829 Köln
Tel.: 0221 / 5061 - 0 "Zentrale, die auch weiterverbindet"
Servicetelefon 0180 5016565
Fax.: 0221 / 5061 - 2507
Servicefax: 0180 5510700
"liebe" Grüsse
BEA
 

Demosthenes

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Oktober 2007
Beiträge
156
Bewertungen
0
Warum sollte man da anrufen wollen, Arania?
Ich weiß nicht ob du es weißt, aber "wer viel fragt kriegt auch viele Antworten" - vielleicht vor allem welche die er gar nicht möchte.
Fragen ist ja generell nicht dumm, aber doch nicht da, wo man dich eh nur abzocken will...
 
R

Rounddancer

Gast
Ganz einfach

Warum sollte man da anrufen wollen, Arania?
Ich weiß nicht ob du es weißt, aber "wer viel fragt kriegt auch viele Antworten" - vielleicht vor allem welche die er gar nicht möchte.
Fragen ist ja generell nicht dumm, aber doch nicht da, wo man dich eh nur abzocken will...

Ganz einfach, weil solange kein Befreiungsbescheid erteilt ist, die Gebührenpflicht besteht,- auch wenn die Vorgaben erfüllt sind, mit denen man befreit werden kann.
Und vor der Befreiung müssen erst eventuelle bestehende Gebührenschulden beglichen werden.

Ich hatte die vorsorgliche Befreiung beantragt, dann, als der Alg II-Bescheid (ohne §24-Zuschlag) da war, diesen eingescannt,- und das Original an die GEZ geschickt, immer mit meiner Rundfunkgebührenkontonummer natürlich. Als dann Mitte November der Bescheid noch nicht da war, rief ich bei der GEZ an, fragte nach. Und siehe da, ich erfuhr, daß
1. ich noch 0,17 EUR Schulden bei der GEZ hatte,-
und
2. die Befreiung erfolgt und auf dem Weg zu mir sei.

Natürlich überwies ich der GEZ die 0,17 Euronen,- und ein, zwei Tage nach dem Telefonat war der Befreiungsbescheid da.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Warum sollte man da anrufen wollen, Arania?
Ich weiß nicht ob du es weißt, aber "wer viel fragt kriegt auch viele Antworten" - vielleicht vor allem welche die er gar nicht möchte.
Fragen ist ja generell nicht dumm, aber doch nicht da, wo man dich eh nur abzocken will...


Mich hat man da noch nie abgezockt und ich pflege meine Angelegenheiten solange es geht über Kommunikation zu regeln, klappt auch in den meisten Fällen!:wink:
 

Georgia

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
5 Dezember 2006
Beiträge
1.178
Bewertungen
0
Mich hat man da noch nie abgezockt und ich pflege meine Angelegenheiten solange es geht über Kommunikation zu regeln, klappt auch in den meisten Fällen!:wink:

Wie jetzt, die GEZ betreibt keine Abzocke ? Die Gebühren sind okay ?

Nimm doch mal einen Geringverdiener, keinen Aufstocker (erhalten die eigentlich auch Befreiung ? ) , dem tut dieser mtl. Betrag mit Sicherheit finanziell weh.
Man muß auch mal bedenken, wie weit dieser Irrsinn geht, was alles gemeldet werden muß. Das geht so weit, daß sogar Radiogeräte auf der Arbeit meldepflichtig sind.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Damit das die mich noch nicht abgezockt haben , meinte ich , da sind noch keine Anträge zur Befreiung verschwunden etc. und ich habe auf meine Anfrage eine höfliche, korrekte Antwort bekommen

Ob die Gebühr sinnvoll ist oder nicht, darüber mag man streiten, ich halte sie auch für überholt, aber es das liegt wieder beim Gesetzgeber, und der hält so einiges an unsinnigem für nötig
 

Rote Socke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
17 September 2005
Beiträge
1.037
Bewertungen
62
Der passenden Sachbearbeiter der GEZ

Den passenden Sachbearbeiter der GEZ ans Telefon bekommen ohne die teure Hotline anrufen zu müssen:
Ein weiterer Vorteil ist, das man den passenden Hansel sofort am Apparat hat.



Oben im Briefkopf der GEZ befidet sich eine 4 stellige Nummer mit einem "F"
"F". das ist die Durchwahl
Anschrift und Telefonnr.:
Freimersdorfer Weg 6
50829 Köln
Tel: 0221 - 5061(0)
Die "0" in Klammern durch diese 4 st. Nummer ersetzen.
In diesem Beispiel habe ich die Originalnummer ersetzt.
 

ofra

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2006
Beiträge
1.922
Bewertungen
2
offenbar sind jetzt wieder verstärkt die GEZ leute unterwegs und auch die briefchen werden wieder versandt.
auch ich hatte einen im postkasten. man frug mich höflich, ob ich nicht inzwischen einen fernseher angeschafft hätte ...
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.608
Bewertungen
2.091
Hallo, Leute,

jetzt ist es passiert. Die GEZ hat wieder von sich hören lassen, natürlich nicht in positiver Weise: Ich muß für die Monate Dezember 2007 bis Februar 2008 Gebühren bezahlen, :icon_cry:.

Ich weiß jetzt sich totstellen nützt bei diesem Verein gar nichts. Zumindest wollen sie kein Geld für das halbe Jahr davor. Vielleicht haben sie mir ja sogar einen Befreiuungsbescheid geschickt, aber die Post hat ihn verschlampt.

Leider habe ich seit Dezember keinen ALG-II-Bescheid mehr erhalten, da Unterlagen von mir bei meiner ARGE verschwunden sind. Da ich aber im November und Dezember als Aufstockerin gearbeitet habe und für November noch mein volles ALG II bekommen habe, habe ich erst im Januar nachgehakt.

Ich sehe nur einen Ausweg: Einen Antrag stellen mit Einschreiben mit der Bemerkung, ich reiche den Bescheid nach. So kann ich das Geld wenigstens für Februar retten. Für Dezember und Januar ist es wohl verloren, :icon_motz:. Und anrufen bringt ja auch nichts mehr, oder?

Eure Mona Lisa
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten