• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

GEZ...hilfe

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

birgit-a.83

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
ich weiß es ist ein leidigest Thema. Aber ich habe eine Frage. Vielleicht wurde sie schon gestellt oder nicht.
Ich erkläre erstmal meine Situation:

ich bin jetzt im November 23 geworden und muß seit dem 115,-€ Krankenversicherung bezahlen, da ich nach meiner Ausbildung kein volles Jahr eine feste Einstellung hatte und ich deswegen kein Arbeitslosengeld bekomme, geschweige denn Sozialhilfe. Da ich zu hause wohne und mein Papa zu viel verdient.

jetzt hab ich Post von der GEZ bekommen, ob mein Einkommen über oder unter dem Regelsatz für Haushaltsangehörige liegt. Dort steht drin, das der monatliche Sozialhilferegelsatz/Regelsatz für Haushaltsangehörige 276,-€ beträgt.
ich muß dazu sagen, dass ich auf 400,-€ Basis arbeite.

Jetzt meine frage:

Wie berechnet sich dieser Regelsatz?
Weiß jemand ob ich darunter bin, auch wegen meinen so genannten Nebenkosten, ober ob es sich auf die 400,-€ bezieht?
kann da leider nichts passendes im Netz finden.
ich danke schon mal im vorraus für die Hilfe!

lg Birgit
 
E

ExitUser

Gast
#2
Was die GEZ angeht, die schreibt viel.

Sie schreibt ja auch, das sie falls nötig auch ALG (klar), Lohn (auch klar) und ALG2 pfänden wird, wenn man nicht zahlt.

Ich würde erstmal nichts machen und nicht sofort reagieren.

Müssen die erstmal beweisen, das Du einen eigenen Fernseher oder ein eigenes Radio hast. Die Geräte Deiner Eltern sind ja schon GEZahlt?
 

birgit-a.83

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#3
ja meine Eltern sind bei der GEZ gemeldet, aber da steht auch drin Kinder im Haushalt der Eltern...
ich hab auch nicht auf den ersten Brief reagiert und in dem aktuellen Brief steht, dass ich gesetzlich dazu verpflichtigt bin es anzumalden und dass es mit einem Bußgeld bis 1000,-€ geahndet werden kann!

und das schüchtert doch schon wohl ein...
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#4
13. Müssen Schüler / Studenten / Auszubildende Rundfunkgebühren zahlen?

Ja. Rundfunkgeräte (Radio/Fernseher), die von Studenten, Schülern oder Auszubildenden am Ausbildungsort (z.B. Hochschulort, Internatsort) zum Empfang bereitgehalten werden, sind anmelde- und gebührenpflichtig. Dies gilt unabhängig davon, ob es sich bei der Wohnung am Ausbildungsort um eine Haupt- oder Nebenwohnung handelt oder ob für Rundfunkgeräte am Heimatort bereits Gebühren entrichtet werden. Unter bestimmten Voraussetzungen besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht zu stellen.

Wohnt der Student, Schüler oder Auszubildende während der Ausbildungszeit bei seinen Eltern und liegt sein Einkommen unter dem einfachen Sozialhilferegelsatz/Regelsatz für Haushaltsangehörige, sind seine Geräte nicht anmeldepflichtig. Voraussetzung dafür ist, dass die Eltern bereits Rundfunkgeräte angemeldet haben.

Die Regelsätze für Haushaltsangehörige sind bundeseinheitlich geregelt. Die Höhe des maßgeblichen monatlichen Regelsatzes für Haushaltsangehörige beträgt 276 Euro.
http://www.gez.de/door/gebuehren/faqs/index.html#13

... hat du fernseh oder radio im Zimmer oder Auto ? und 400 EuroJob dann müßtest Du leider blechen....

Was mir aber noch wichtige wäre, wäre die Frage warum Du nicht bei deinem Vater in der Familienversicherung bist ?
(oder habe ich da einen falsche Idee :kinn: )
 
E

ExitUser

Gast
#5
birgit-a.83 sagte :
ja meine Eltern sind bei der GEZ gemeldet, aber da steht auch drin Kinder im Haushalt der Eltern...
ich hab auch nicht auf den ersten Brief reagiert und in dem aktuellen Brief steht, dass ich gesetzlich dazu verpflichtigt bin es anzumalden und dass es mit einem Bußgeld bis 1000,-€ geahndet werden kann!

und das schüchtert doch schon wohl ein...
soll es ja auch, laut GEZ.

Manchmal kommt auch "Wenn Sie nicht bezahlen, können sie nur noch Schwarz-Weis" sehen.

Wo steht eigentlich geschrieben, das man für ein und dasselbe Gerät zwei Mal zahlen muss?

Erstmal nicht darauf reagieren, wäre mein Vorschlag.
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Gefällt mir
1
#7
Unter Sucheanfrage "GEZ" erscheinen 139 Anfragen bzw. Meldung mit -zig Antworten...

Manchmal kommt man durch eine erneute Anfrage schneller zu einer Anwort als durch langwieriges Suchen und es steckt bestimmt keine "böse", nervende Absicht dahinter ... so denke ich zumindest.

Ich glaube auch nicht, dass es den Beantwortern etwas ausmacht, sonst würden ja schon gar keine Antworten mehr gegeben werden. Außerdem ergibt sich öfter mal ein neuer Zusammenhang, der jede Frage ganz individuell erscheinen lässt und neue Erkenntnisse bringt.

Viele Fragen wurden ja schon einmal beantwortet, aber es kommen täglich neue Forumnutzer hinzu, die Hilfe bei schon einmal hier behandelten Themen suchen ... na und? Soll man die immer wieder auf die Suchfunktion verweisen? Dann würde dieses Forum nur noch aus News - Aktuelles - Off Topic etc. bestehen. Das ist nicht der Sinne dieses Forums. Das ist meine Meinung.

Gruß, Arwen
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#8
.... meine auch :daumen:

aber evtl. liegt das ja ..... ne frohe Weihnachten :hug:
 

birgit-a.83

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#10
Zitat von Arco:

Was mir aber noch wichtige wäre, wäre die Frage warum Du nicht bei deinem Vater in der Familienversicherung bist ?
(oder habe ich da einen falsche Idee Kinn )

wenn man das 23. Lebensjahr beendet hat und keine arbeitslosenhilfe geschweige denn Sozialhilfe bekommt, muß man es selbst bezahlen! so hat man das mir gesagt, von mehreren seiten...

um nochmal zum Thema zurück zukommen...

war mal im bürgerbüro und hab dort nachgefragt, naja die konnten mir auch keine gescheite antwort geben.
dann war ich beim anwalt und er sagte, dass ich garnicht auf den brief achten soll und dass dann jemand vorbei geschickt wird, aber man braucht die auch nicht rein lassen...

ach um auch noch mal auf das thema erneute anfrage und so...

ich habe nach geschaut und nicht wirklich was gefunden, was mir weiter geholfen hätte...

aber ich danke für die antworten...
hoffe ihr hattet einen schönen heiligabend und wünsche euch noch frohe weihnachten für die restlichen weihnachtstage...

lg birgit
 
E

ExitUser

Gast
#11
birgit-a.83 sagte :
um nochmal zum Thema zurück zukommen...

war mal im bürgerbüro und hab dort nachgefragt, naja die konnten mir auch keine gescheite antwort geben.
dann war ich beim anwalt und er sagte, dass ich garnicht auf den brief achten soll und dass dann jemand vorbei geschickt wird, aber man braucht die auch nicht rein lassen...

ach um auch noch mal auf das thema erneute anfrage und so...

ich habe nach geschaut und nicht wirklich was gefunden, was mir weiter geholfen hätte...

aber ich danke für die antworten...
hoffe ihr hattet einen schönen heiligabend und wünsche euch noch frohe weihnachten für die restlichen weihnachtstage...

lg birgit
Das mit dem "nicht reagieren" wurde auch hier schon geschrieben.

Da viele unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben, gibt es auch unterschiedliche Antworten, die bekommst Du auch, wenn Du Dich in anderen Foren oder auf anderen Seiten umschaust.

Die einzige Antwort, die aber alle schreiben, egal wo, ist das gerade die GEZ mit größtenteils rechtswidrigen Methoden arbeitet.

Wünsche Dir ein gutes neues Jahr.
 

charlyz

Elo-User/in
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
118
Gefällt mir
9
#13
Habe mal ne andere Frage in der Hinsicht :

Wo bekomme ich das Formular auf Befreiung her, ist das nur Online zu download ? :kinn: :kinn:
Habe momentan keine Möglichkeit zu drucken . :cry:
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#14
Ohne Drucker, ist schon Sch.....
Die Formulare bekommst du bei der Arge.
 
E

ExitUser

Gast
#15
charlyz sagte :
Habe mal ne andere Frage in der Hinsicht :

Wo bekomme ich das Formular auf Befreiung her, ist das nur Online zu download ? :kinn: :kinn:
Habe momentan keine Möglichkeit zu drucken . :cry:
Hier gibts die im Bürgerbüro /Rathaus

Gruß aus Ludwigsburg
 

Sina

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Mai 2006
Beiträge
28
Gefällt mir
4
#16
GEZ

Hi,

einem Bekannten von mir ist folgendes passiert:

Er musste letztes Jahr wegen der GEZ die EV ablegen, dann versuchte die GEZ eine Kontenpfändung. Da er Hartzer ist, verlief dies jeden Monat erfolglos... Jetzt hat die GEZ ein Inkassobüro eingeschaltet, welches nun versuchen soll, den ausstehenden Betrag einzutreiben. :dampf:

Ich finde diese Aktion mehr als dreist....

Sry, gehört nicht ganz zum Thema, aber ich wollte es los werden...

Sina
 
E

ExitUser

Gast
#17
Re: GEZ

Sina sagte :
Hi,

einem Bekannten von mir ist folgendes passiert:

Er musste letztes Jahr wegen der GEZ die EV ablegen, dann versuchte die GEZ eine Kontenpfändung. Da er Hartzer ist, verlief dies jeden Monat erfolglos... Jetzt hat die GEZ ein Inkassobüro eingeschaltet, welches nun versuchen soll, den ausstehenden Betrag einzutreiben. :dampf:

Ich finde diese Aktion mehr als dreist....

Sry, gehört nicht ganz zum Thema, aber ich wollte es los werden...

Sina
Und wie reagiert er drauf?

Gruß aus Ludwigsburg
 

Sina

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Mai 2006
Beiträge
28
Gefällt mir
4
#18
GEZ

Hallo,

indem ich für ihn ein Fax mit folgendem Inhalt an das Inkassobüro sandte:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

bezüglich Ihres Schreibens vom 15. Dezember 2006 äußere ich mich wie folgt:

Ich habe in dieser Sache bereits die EV abgelegt, ebenso ist bereits eine Kontopfändung erfolglos versucht worden, da ich derzeit ausschließlich ALG2 bekomme. Aus diesem Grund ist mir auch unklar, weshalb von der GEZ noch ein Inkassounternehmen eingeschaltet wird, da die Bedingungen (Hartz4, abgelegte EV, etc.) sich nicht geändert haben.

Mit freundlichen Grüßen,

xxx


Ihn stresst so etwas und mir machen solche Sachen "Spaß", weil ich sie einfach nur idiotisch finde :|


Gruß,

Sina
 
E

ExitUser

Gast
#19
Re: GEZ

Hallo, Sina!

Da solltest du noch was schreiben: die haben die Kosten gering zu halten...
muß mal schauen, wo ich dazu was habe...
kannst aber auch mal im Forum suchen: Inkasso

Gruß aus Ludwigsburg
 

Sina

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Mai 2006
Beiträge
28
Gefällt mir
4
#20
GEZ

Hallo,

wir haben Antwort bekommen vom Inkassobüro:

Sehr geehrter Herr xxx,

wir beziehen uns auf Ihre Nachricht und haben deren Inhalt zur Kenntnis genommen.

Aufgrund der Ausführung zu Ihrer finanziellen Situation sind wir zu der Ansicht gelangt, dass eine weitere Bearbeitung dieser Angelegenheit durch uns, zu keinem Ergebnis führt.

Wir haben daher die Bearbeitung eingestellt und werden den Auftrag zum Monatsende an die GEZ in Köln zurück geben.

Sie müssen jedoch davon ausgehen, dass die GEZ in geraumer Zeit erneut Vollstreckungsversuche gegen Sie unternehmen wird. Gleichzeitig endet hiermit der Ihnen in diesem Verfahren gewährte Vollstreckungsschutz.

Sollten Sie trotz Ihrer Ausführungen in der Lage sein monatliche Teilzahlungen zu leisten, so setzen Sie sich bitte kurzfristig telefonisch oder schriftlich mit uns in Verbindung.

Mit freundlichen Grüßen.

xxx
:|

Hat man nicht nach der Abgabe der EV drei Jahre Ruhe? Und selbst wenn er Teilzahlungen leisten könnte, würde er sich doch mit der GEZ auseinander setzen und nicht mit einem Inkassobüro, zumal die Kosten hierfür garantiert auch noch er wird tragen dürfen.... :kotz:

Naja, bekommen die halt noch ein Fax...

Beste Grüße,

Sina

@Ludwigsburg: Aber ich schaue mich hier trotzdem noch mal um, wegen Inkasso etc. :)
 
E

ExitUser

Gast
#21
Re: GEZ

Sina sagte :
Hallo,

wir haben Antwort bekommen vom Inkassobüro:

Sehr geehrter Herr xxx,

wir beziehen uns auf Ihre Nachricht und haben deren Inhalt zur Kenntnis genommen.

Aufgrund der Ausführung zu Ihrer finanziellen Situation sind wir zu der Ansicht gelangt, dass eine weitere Bearbeitung dieser Angelegenheit durch uns, zu keinem Ergebnis führt.

Wir haben daher die Bearbeitung eingestellt und werden den Auftrag zum Monatsende an die GEZ in Köln zurück geben.

Sie müssen jedoch davon ausgehen, dass die GEZ in geraumer Zeit erneut Vollstreckungsversuche gegen Sie unternehmen wird. Gleichzeitig endet hiermit der Ihnen in diesem Verfahren gewährte Vollstreckungsschutz.

Sollten Sie trotz Ihrer Ausführungen in der Lage sein monatliche Teilzahlungen zu leisten, so setzen Sie sich bitte kurzfristig telefonisch oder schriftlich mit uns in Verbindung.

Mit freundlichen Grüßen.

xxx
:|

Hat man nicht nach der Abgabe der EV drei Jahre Ruhe? Und selbst wenn er Teilzahlungen leisten könnte, würde er sich doch mit der GEZ auseinander setzen und nicht mit einem Inkassobüro, zumal die Kosten hierfür garantiert auch noch er wird tragen dürfen.... :kotz:

Naja, bekommen die halt noch ein Fax...

Beste Grüße,

Sina

@Ludwigsburg: Aber ich schaue mich hier trotzdem noch mal um, wegen Inkasso etc. :)
Kann da jetzt nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber u. U. müssen die Gläubiger mindest einmal im Jahr "Anmahnen" damit es nicht verjährt, dadurch verlängert sich die Dauer um jeweils 1 Jahr.

Bescheid bekommen, anrufen das sich nichts geändert hat und fertig.
 
E

ExitUser

Gast
#22
Re: GEZ

Sina sagte :
Hat man nicht nach der Abgabe der EV drei Jahre Ruhe? Und selbst wenn er Teilzahlungen leisten könnte, würde er sich doch mit der GEZ auseinander setzen und nicht mit einem Inkassobüro, zumal die Kosten hierfür garantiert auch noch er wird tragen dürfen.... :kotz:

Naja, bekommen die halt noch ein Fax...

Beste Grüße,

Sina

@Ludwigsburg: Aber ich schaue mich hier trotzdem noch mal um, wegen Inkasso etc. :)
In der Regel hat man Ruhe... aber ein Gläubiger wird natürlich versuchen, an sein Geld zu kommen...
trotzdem: unnötige Kosten wie inkasso nach einer EV muß er selbst tragen, soweit ich weiß.

Gruß aus Ludwigsburg
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten