• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

GEZ Gebührenbefreiung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

16v

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mai 2007
Beiträge
46
Gefällt mir
0
#1
Hi,

ich habe da mal ne frage die mich gerade brennend interessiert.

Und zwar: Als Hartz 4 Empfänger is man doch eig. von der GEZ befreit warum muss man dann halbjährlich einen neuen Bescheid einreichen?

Aber nun zu meiner hauptfrage was ist jetz wenn ich noch offene beträge habe und zb. ein Verbraucherinsolvenzverfahren angemeldet habe?

Würde mich über Antworten freuen. =)
 

cmxy

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Jan 2007
Beiträge
49
Gefällt mir
2
#2
Hi,
wenn man keine Zuschläge erhält ist man eigentlich befreit, wegen den 6 Monaten ist wohl an der Zeit der ALG2 Bescheide geknüpft.

Wenn Du ein Inso-Verfahren beantragt hast, dann fallen die offenen Beträge ins Verfahren, für die weiteren bist ja dann befreit wegen ALG 2.

mfg
Christian
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#3
ganz genau cmxy


gegenfrage 16v; warum must du alle 6 monate einen Folgeantrag bei der Arge/Job Center stellen??


zu Frage2: Dann wirst du die offenen Vorderungen wahrheitsgetreu angeben müssen... was wohl sonst????
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
warum must du alle 6 monate einen Folgeantrag bei der Arge/Job Center stellen??
Müssen das nicht die meisten ALG II-Empfänger? Ich kenne nur wenige, die alle 12 Monate einen stellen müssen
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#5
Drum...

...weil es zwar technisch möglich wäre, die AlgII-Empfänger an die GEZ als befreit weiterzumelden, (und natürlich auch, wenn jemand aus dem AlgII-Bezug rausfällt, doch die zwei Behörden das (unter Vorwand des Datenschutzes) nicht machen wollen.
In Wirklichkeit scheint die Hoffnung dahinter zu stecken, daß etliche AlgII Opfer gar nicht erst erfahren, daß es die Möglichkeit der GEZ-Befreiung gibt (jedenfalls dann, wenn man keinen §24-Zuschlag (mehr) bekommt. Und auch nicht erfahren, daß sie dann auch (falls sie noch T-Com-Kunde sind) als Rundfunkgebührenbefreite einen Sozialtarif für Festnetztelefonate beantragen können.
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#6
Hi,

ich habe da mal ne frage die mich gerade brennend interessiert.

Und zwar: Als Hartz 4 Empfänger is man doch eig. von der GEZ befreit warum muss man dann halbjährlich einen neuen Bescheid einreichen?

Aber nun zu meiner hauptfrage was ist jetz wenn ich noch offene beträge habe und zb. ein Verbraucherinsolvenzverfahren angemeldet habe?

Würde mich über Antworten freuen. =)
Dein Bewilligungsbescheid zählt nun mal immer für ein halbes Jahr. Es könnte sich ja was ändern. Also musst du alle halbe Jahr die Verlängerung mit dem neuen Bescheid bei der GEZ beantragen.
Zur zweiten Frage. Von meinem Nachbarn (auch Insolvenzverfahren) weiß ich, das Interessiert der GEZ nicht.
Lese dich mal bitte hier im Forum rein. Alle Fragen zum Thema GEZ wurden schon zig Mal durchgekaut. Du wirst zu 100% fündig.
 

Lord_Locus

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#7
Bevor man sich die Mühe mit der Befreiung macht(Die bei mir damals komischerweise nicht akzeptiert wurde) einfach komplett abmelden. Vorteil bei der Sache ist, das du wenn du mal wieder arbeitest auch keine Gebühren mehr löhnen musst. Hat bei mir prima geklappt.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#8
Wobei das dann eine Straftat ist, wenn man trotzdem weiter Radio und TV nutzt, und wenn man erwischt wird, einiges nachzahlt:icon_party:
 

Lord_Locus

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#9
Wobei das dann eine Straftat ist, wenn man trotzdem weiter Radio und TV nutzt, und wenn man erwischt wird, einiges nachzahlt:icon_party:

Wie wollen sie dich denn erwischen ? "Hausierer" muss man nicht in die Wohnung lassen. Allein der Verdacht reicht nicht aus.

Natürlich sollte jedem bewusst sein, der abmeldet das der Drecksverein desöfteren mal einen von seinen Eintreibern vorbei schickt. Tür auf Tür zu.
 

cmxy

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Jan 2007
Beiträge
49
Gefällt mir
2
#10
Hi,
dazu hat sich die Sekte namens GEZ auch was einfallen lassen, nennt sich Zwangsanmeldung, d.H. die gehen davon aus das jeder TV hat und melden Dich unangefragt an.
Dann bist Du erstmal in der Beweispflicht das Du nichts hast an Geräte, wenn das dann vor Gericht geht, dann gibts da meistens ein Problem.

Wer da mehr zu wissen will muß mal googeln, da gibts ne schöne seite.

mfg
Christian
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#11
Also nachdem ich nach Deutschland gezogen bin wurde ich höflich gebeten eine Auflistung meiner Geräte zu machen (in einem Formular der GEZ).

Habe ich brav gemacht :)

0 TV's
0 Radio's
0 Computer

Und hier kommt niemand mehr rein ;)

x
x Alex.
x
 

Lord_Locus

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#12
Hi,
dazu hat sich die Sekte namens GEZ auch was einfallen lassen, nennt sich Zwangsanmeldung, d.H. die gehen davon aus das jeder TV hat und melden Dich unangefragt an.
Dann bist Du erstmal in der Beweispflicht das Du nichts hast an Geräte, wenn das dann vor Gericht geht, dann gibts da meistens ein Problem.

Wer da mehr zu wissen will muß mal googeln, da gibts ne schöne seite.

mfg
Christian
Falsch die GEZ muss beweisen. Das würd ich dann das Gericht klären lassen.

In Deutschland muss man die Straftat beweisen, nicht die Unschuld.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#16
Nun schon heute kann bei begründetem Verdacht die Polizei vor der Tür stehen und wegen "Schwarzsehens" mal nachschauen ob man Geräte in der Wohnung hat, ist zwar schwer von der GEZ das durchzusetzen, aber wenn der liebe Nachbar mal in der Wohnung war und dem GEZ-Ermittlungsbeamter- wie er sich nennt- schriftlich gibt, das dort PC und TV stehen und genutzt werden, dann kann es schon mal zu Ermittlungen kommen
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#17
mal eine andere Frage zum Thema, wärend man den Armmutsgewöhnunszuschuss erhält kann man sich ja nicht von der GEZ befreien lassen..

Wie steht das denn wo ich jetzt durch den EEJ einen so enormen Zuverdienst habe?

Kann ich trotzdem weiter von GEZ befreit werden?

Liebe Grüsse,

Petra
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#18
Ich glaube sobald man über dem Regelsatz ist kann man nicht befreit werden aber irgendwo anders hier hatten wir da auseinandergehende Meinungen in einem Thread.

x
x Alex.
x
 
E

ExitUser

Gast
#19
mal eine andere Frage zum Thema, wärend man den Armmutsgewöhnunszuschuss erhält kann man sich ja nicht von der GEZ befreien lassen..

Wie steht das denn wo ich jetzt durch den EEJ einen so enormen Zuverdienst habe?

Kann ich trotzdem weiter von GEZ befreit werden?

Liebe Grüsse,

Petra
EEJ, das ist kein Zuverdienst, sondern Aufwandsentschädigung. Die Aufwandsentschädigung erscheint ja auch nicht auf dem ALG II-Bescheid. Daher Befreiung bei der GEZ.
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Gefällt mir
1
#21
Daher Befreiung bei der GEZ.
Das gilt auch bei Minijob-Hinzuverdienst!

Hatten wir schon, aber trotzdem sei das noch mal erwähnt.


Gruß, Arwen
 

Lord_Locus

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#22
Nun schon heute kann bei begründetem Verdacht die Polizei vor der Tür stehen und wegen "Schwarzsehens" mal nachschauen ob man Geräte in der Wohnung hat, ist zwar schwer von der GEZ das durchzusetzen, aber wenn der liebe Nachbar mal in der Wohnung war und dem GEZ-Ermittlungsbeamter- wie er sich nennt- schriftlich gibt, das dort PC und TV stehen und genutzt werden, dann kann es schon mal zu Ermittlungen kommen

Oh Beamter. Eigentlich ist das was die da machen Amtsanmaßung. Bekommen aber komischerweise keinen dafür auf den Deckel. Aber die Wassereimer fliegen tief...:icon_mrgreen:
 
E

ExitUser

Gast
#23
Wobei das dann eine Straftat ist, wenn man trotzdem weiter Radio und TV nutzt, und wenn man erwischt wird, einiges nachzahlt
das ist keine Straftat sondern "lediglich" eine Ordnungswidrigkeit!

Nun schon heute kann bei begründetem Verdacht die Polizei vor der Tür stehen und wegen "Schwarzsehens" mal nachschauen ob man Geräte in der Wohnung hat,
Kein Richter in D stellt einen Hausdurchungsbefehl wegen einer Ordnungswidrigkeit aus!

Man braucht NIEMAND in die Whg. lassen -auch keine Polizei !
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#24
Man braucht keinen Polizisten mit Haussuchungsbefehl in die Wohnung lassen? Das wäre mir neu, da kannst Du dann aber einiges erwarten

OB ein Richter so etwas ausstellt in dem Fall steht auf einem anderen Blatt, es kann auch der Gerichtsvollzieher in Begleitung der Polizei kommen, scheinst nicht viel Erfahrung auf dem Gebiet zu haben
 

Lord_Locus

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#25
Ich denke es ist ihm schon bewusst, das wenn die Polizei den Wisch in der Hand das er sie dann schon rein lassen muss.

Aber er sprach nicht von Polizei in Verbindung mit dem Zettelchen. Und ohne diesen brauch man auch die Polizei nicht in die Wohnung lassen. Da hat er wohl recht.
 
E

ExitUser

Gast
#26
das ist wieder typisch solche unqualifizierten Postings :icon_laber: und dann noch vorlaut werden - wie das von >
@Arania
von was ich Ahnung habe und von was nicht wirst DU NICHT beurteilen können! wer mitdenken kann beim lesen ist klar im Vorteil.

@Lord_Locu
Danke - genauso wars gemeint, gibt doch noch welche die lesen und mitdenken können ..
 
E

ExitUser

Gast
#27
;)
das ist wieder typisch solche unqualifizierten Postings :icon_laber: und dann noch vorlaut werden - wie das von >
@Arania
von was ich Ahnung habe und von was nicht wirst DU NICHT beurteilen können! wer mitdenken kann beim lesen ist klar im Vorteil.

(...)
Bitte nicht persönlich werden, sonst ist dein Account bald "nutzlos"
 
E

ExitUser

Gast
#28
aahh .. ein Redakteur der Herr Oberlehrer .. uuuh da zittere ich aber :icon_pfeiff:

@Rüdiger_V : persönlich wurde zuerst der/die User: Arania !!

ich werd' mich wohl noch verteidigen dürfen !!! Ansonsten ist das kein nämlich kein Forum hier

auf ein diktatorisches Forum kann ich gern verzichten .. was anderes ist das hier ansonstzen nicht
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#29
Kein Aufruf zum Gesetzesbruch hier!

Arania hat völlig Recht: Daß wir, die wir Rundfunk- und/oder Fernsehgeräte plus evtl. Computer zum Empfang bereithalten,- und dadurch gebührenpflichtig sind, das bestimmt ein rechtskräftiges Gesetz. Und wir sollten nicht zum Bruch des Gesetzes aufrufen,- indem wir zulassen, daß dazu geraten wird, die GEZ-Gebühren nicht zu bezahlen.
Soweit Befreiungstatbestände greifen, kann man diese nutzen. Aber wo die nicht greifen, da hat bezahlt zu werden. Schließlich steht schon im Buch der Bücher: "Gebt dem Staate, war des Staates ist!"

Auch sollten wir froh sein, daß es neben der Unmenge nur die knappen Zwischenräume zwischen den Werbespot-Inseln mit Programm auffüllenden Privatsendern auch noch öffentlich/rechtliche Sender gibt.

Heinz
 
E

ExitUser

Gast
#30
Nun schon heute kann bei begründetem Verdacht die Polizei vor der Tür stehen und wegen "Schwarzsehens" mal nachschauen ob man Geräte in der Wohnung hat, ist zwar schwer von der GEZ das durchzusetzen, aber wenn der liebe Nachbar mal in der Wohnung war und dem GEZ-Ermittlungsbeamter- wie er sich nennt- schriftlich gibt, das dort PC und TV stehen und genutzt werden, dann kann es schon mal zu Ermittlungen kommen

Genau, um Deine Aufzählung passend zu erweitern. Wenn der von der GEZ anprämierte Schornsteinfeger, der Heizungsableser, der Monteur in die Wohnung kommen. Des kann deuer werda! ;)

Gruß, Anselm
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#31
Ich kann mich dem was Rounddancer geschrieben hat NICHT anschliessen, nur mal angemerkt, ich habe nur auf eventuelle Folgen aufmerksam gemacht, mehr nicht, ich selber bin nicht so bibelfest
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#32
Ich kann mich dem was Rounddancer geschrieben hat NICHT anschliessen, nur mal angemerkt, ich habe nur auf eventuelle Folgen aufmerksam gemacht, mehr nicht, ich selber bin nicht so bibelfest
Sehe ich auch so. Und........zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Anwalt und lesen sie hier :icon_pfeiff:
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#33
Geräte nicht angemeldet.
Ihr schreibt von Straftat.
Ist es nicht eine Ordnungswiedrigkeit?
Ich habe es ganz einfach gelöst.
Seit Jahren habe ich nur noch das Radio. Ist biliger und nicht so aufdringlich.
Das Fehrnsehen macht "Geisteskrank". Es stiehlt Die Deine Zeit und Deine Originalität. Es vergiftet die Fantasie.
usw....
Schmarotzer möchte ich nicht mit meinem Almosen finanzieren und im Fehrsehen sind einige.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten