• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

GEZ Gebühren

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

henry_7

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
11 Mai 2006
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,
ich möchte euch um Rat bitten. Ich bin Arbeitsunfähig und Schwerbehindert GdB 100% Merkzeichen G, B, RF. Ein Bescheid über Aufstufung von 70 auf 100% habe ich im April 06 bekommen mit Rückwirkung ab 01.06.04. Ich habe gleich ein Antrag auf GEZ Gebührbefreiung gestellt und habe ich erfahren, dass ich ab Mai 06 befreit werden kann. Als ich gefragt habe „was ist mit der Zeit von Juni 04 bis April 06?“ habe ich eine Antwort bekommen „ tja Pech gehabt, da sollte man ein Antrag schon damals stellen“ Aber wie sollte ich das machen, wenn ich über dem Bescheid erst in April 06 erfahren habe. Man wird von den Behörden auf alle mögliche Art ver..scht. Das habe ich in die letzten vier Jahren mehrmals erlebt Rente, Schwerbehinderung, Untersuchungen u.s.w. Kann ich was dagegen tun oder bin ich den Behörden ausgeliefert. Kann mir vielleicht helfen.
Gruß
Henry
 
E

ExitUser

Gast
Hallo und herzlich willkommen.

Leider kannst du nichts mehr dagegen tun. Die Auskunft war richtig. Rückwirkend gibt es keinen Erlaß.

Wenn du das nächste Mal die Befreiung von der GEZ verlangst, schicke bitte in dem Monat vor der Bewilligung (Eingangsdatum gilt) einen formlosen Antrag mit dem Hinweis, dass die Belege nachgereicht werden.

Ein solcher formloser Antrag dient der Fristwahrung.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Bewertungen
11
Hallo Henry !
Hallo Barney !
Das nutzt in dem Falle leider nix. Da er ja zu dem Zeitpunkt noch nicht den Grad seiner Beinderung wußte. Ich bin nun kein GEZ-Profi, aber da Du ja RF im Ausweis hast, solltest Du eine unbegrenzte GEZ-Befreiung bekommen. Du bist schon "von Amtswegen" befreit. ;)

Nun gilt lt.Gesetz die Behinderung seit Antragstellung. Deshalb rate ich ja immer, das der Antrag so früh wie möglich gestellt wird. Also Rückwirkend seit 2004. z.B.auch beim Finanzamt.
Ich würde hier doch den schriftlichen Antrag bei der GEZ stellen. Was fürs Finanzamt gilt, solte doch auch für die GEZ gelten. Aber wie gesagt, ich bin kein GEZ-Profi.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
@ kalle,

Finanzamt könnte klappen, allerdings vermute ich (eigentlich weiß ich es) bei der GEZ nicht ! ! !

Trotzdem ruhig den Antrag stellen - mehr als 2 Möglichkeiten gibt es nicht :pfeiff: :pfeiff:
 

hilflos

Neu hier...
Mitglied seit
11 Mai 2006
Beiträge
22
Bewertungen
0
Ich habe gestern mit der GEZ gesprochen und die Dame sagte mir auch rückwirkend geht nichts. Da ich RF noch nicht habe ( klage deshalb und auch das ich G mit b bekomme ) würde eine Kopie der Bescheinung der Bewilligungsbescheid reichen, allerdings muß die beglaubgt werden. Stimmt das!?
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Bewertungen
11
Das ist soweit korrekt. Der Bewilligungsbescheid von ALGII sollte beglaubigt sein. Du könntest ja schwindeln. ;) .
Das ist aber schon ne verbesserung, sonst mußte man den Originalbescheid einschicken.
 

hilflos

Neu hier...
Mitglied seit
11 Mai 2006
Beiträge
22
Bewertungen
0
Originale gebe ich NICHT aus der Hand :dampf:

Danke für die Antwort :)
 

vollnormallll

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Mai 2006
Beiträge
1
Bewertungen
0
Ich kann jedem nur raten, generell keine persönlichen Auskünfte an der Haustüre gegenüber Vertretern, oder gar den Drückern der GEZ zu machen.
Verjagt sie sofort vom Grundstück!!! :p
Ihr allein habt das Hausrecht und niemand darf sich dort befinden ohne das Einverständnis von euch, NIEMAND! (ausgenommen natürlich die Polizei bei der Strafverfolgung)

Ich habe schon einige GEZ-Drücker vom Grundstück vertreiben müssen, dieses penetrante aufdrängen von denen braucht und muss sich kein Mensch gefallen lassen.
Wenn die GEZ Auskünfte von den Bürgern haben möchte, so muß sie diese auch persönlich anschreiben und darf sie dann auch um Auskunft bitten, ob die Menschen dann auch antworten sei jedem selbst überlassen.

Übrigens, eine Pflicht zur Auskunft an der Tür gibt es generell nicht, auch Verträge die an der Haustür und unter Druck oder gar Einschüchterung entstanden sind, haben keine rechtliche Verbindlichkeit, sollte jemand so einen vertrag unterzeichnet haben, so empfehle ich diesen unverzüglich schriftlich zu Widerrufen, notfalls sollte man anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Wo recht zur unrecht wird, wird Wiederstand zur Pflicht... . :dampf:

MFG
Andreas S.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten