GEZ Befreiung beantragen,ALG-Bescheid nachreichen?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

J*O*Y

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 November 2006
Beiträge
261
Bewertungen
16
Mein ALGII-Bewilligungsbescheid läuft zum 31. Okt. ab. Den Folgebescheid werd ich nicht pünktlich bekommen, da wegen Umzug die meisten Kosten noch offen sind.
Muß jedoch bei der GEZ auch einen neuen Befreiungsantrag stellen.
Hat jemand eine Idee?
Kann ich den Antrag dort stellen und den ALG Bescheid nachreichen?
LG, J*O*Y
 

J*O*Y

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 November 2006
Beiträge
261
Bewertungen
16
OK,dann schicke ich das heute schon ein.
Hatte das mal so gelesen, weiß aber auch, daß die rückwirkend nichts anerkennen...
Schicke immer teuer ein Einschreiben mit Rückschein, weiß jemand eine günstigere Variante?
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.728
Bewertungen
655
Ja du kannst den vorher weg schicken. Ganz unten auf dem Antrag steht:

Falls der Bewilligungsbescheid über den Bezug der sozialen Leistung oder das RF-Merkzeichen noch nicht zuerkannt wurde:

Vorsorglicher Antrag auf Befreiung nach § 6 Abs. 1 Nr. __ (siehe Nr. der Befreiungsgründe) Nr. bitte unbedingt angeben!
Die Sozialleistung bzw. die Zuerkennung des RF-Merkzeichens wurde bei der zuständigen Behörde beantragt.

Das kreuzt du mit an, trägst die Nummer ein was du oben angekreuzt hast und dann weg damit.
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.728
Bewertungen
655
OK,dann schicke ich das heute schon ein.
Hatte das mal so gelesen, weiß aber auch, daß die rückwirkend nichts anerkennen...
Schicke immer teuer ein Einschreiben mit Rückschein, weiß jemand eine günstigere Variante?

Ich schicke mittlerweile als normales Einschreiben weil mir das auch zu teuer wurde. Auch bei normalen Einschreiben kann man im Internet nachsehen ob und wann der Brief angekommen ist und sich das auch ausdrucken. Also Sendungsverfolgung übers Internet.
 

J*O*Y

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 November 2006
Beiträge
261
Bewertungen
16
Ja, aber falls der Brief mal verloren geht,wird rückwirkend nichts anerkannt und dann kostet der Spaß mindestens eine Monatsgebühr, glaube um die 17€.
 

Eierbecher

Elo-User*in
Mitglied seit
18 September 2008
Beiträge
331
Bewertungen
7
Bei uns gebe ich den Befreiungsantrag in der Bürgerberatung ab, dort wird mir auch gleich eine beglaubigte Kopie erstellt, kostenlos, und die schicken es zur GEZ.

Keine Kosten für mich, super Service

MfG

Eierbecher
 

Eierbecher

Elo-User*in
Mitglied seit
18 September 2008
Beiträge
331
Bewertungen
7
Jupp, normal ist das so, bei uns wollten die uns aber nicht befreien weil ich die ALG1 Zuschläge erhalte.

Das war ein schwieriger Weg, die wollten alle Bescheide sehen incl. Beglaubigung.

Letztendlich mußten sie uns befreien weil meine Frau den Zuschlag nicht erhält, sie arbeitet Vollzeit.

Dieses ganze Prozedere ist meiner Meinung nach eh totaler Quatsch.

Wer H4 erhält sollte automatisch befreit werden.

Oder, noch besser, schafft diesen Schwachsinn endlich ab.

MfG
Eierbecher
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten