GEZ Abzuschicken vergessen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Lisker

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2013
Beiträge
40
Bewertungen
5
Hallo zusammen

ich habe eben gemerkt das mir die GEZ die Gebüren abgezogen hat. Nun habe ich schnell meine Akten durch gesehen und dabei bemerkt das ich tatsächlich das Schreiben vergessen habe hinzuschicken. Das muss zu der Zeit gewesen sein als ich scherereien mit dem JC und einem 1€ Job hatte. Jedenfalls haben wir das jetzt mal schnell fertig gemacht und wird morgen noch zur Post geschickt. Nun wurde mir gesagt das ich die Gebühren immerhin in höhe von 53,94€ vergessen kann das ich die wieder bekomme. Ist dem wirklich so kann ich vergessen das Geld wieder zu bekommen?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.616
Bewertungen
14.521
Nun wurde mir gesagt das ich die Gebühren immerhin in höhe von 53,94€ vergessen kann das ich die wieder bekomme. Ist dem wirklich so kann ich vergessen das Geld wieder zu bekommen?

Wer hat das gesagt? Und über welchen Zeitraum reden wir? 3 Monate?

Du kannst ja eigentlich nur 2 Monate rückwirkend melden, es könnte also sein das zumindest 1 Monat an dir hängen bleibt.

Ich würde die schreiben 2 Monate rückdatieren....Versuch macht kluch....die finden da doch eh kaum was wieder...
 

Lisker

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2013
Beiträge
40
Bewertungen
5
Der neue Hartz4 Bescheid gilt ab dem 1.11.2013. Und anscheid wurden die 53,94€ gleich für 11/2013 - 01/2014 abgebucht. Habe auch rein geschrieben sie möchten die Gebühren bitte schnellst möglich zurück überweisen. Ich hoffe das bringt was ich könnte mich in den Hintern beissen das ich das vergessen habe.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.616
Bewertungen
14.521
Der neue Hartz4 Bescheid gilt ab dem 1.11.2013. Und anscheid wurden die 53,94€ gleich für 11/2013 - 01/2014 abgebucht. Habe auch rein geschrieben sie möchten die Gebühren bitte schnellst möglich zurück überweisen. Ich hoffe das bringt was ich könnte mich in den Hintern beissen das ich das vergessen habe.
Wenn die per Lastschrift abgebucht haben, dann hol dir doch einfach dein Geld zurück. Das bemerken die wenigstens.

also, morgen zur Bank, wenn du das nicht online kannst, und Situation schildern, bzw. auffordern das Geld zurückzubuchen.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.616
Bewertungen
14.521
Und für die Zukunft die Lastschrift untersagen.
 

Lisker

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2013
Beiträge
40
Bewertungen
5
Habe jetzt einfach auf dem Knopf für Lastschriftwiderruf geklickt. Geld ist wieder auf Konto schreiben geht aber trotzdem morgen raus mit Rückdatiertem schreiben und das wegen Rücküberweisen ist auch wieder raus aus dem Brief.
 

mertenshom

Elo-User*in
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
265
Bewertungen
22
befreiungsantrag einschicken und hoffentlich nicht die zweimonatsfrist überschritten haben. wenn doch, dann gibts erst befreiung ab folgemonat eingang des schreiben.s.
sollte eine rücklastschrift erfolgen, dann wird diese zurückgefordert auf heller und cent. bringt also nix.
 
E

ExitUser

Gast
Der neue Hartz4 Bescheid gilt ab dem 1.11.2013. Und anscheid wurden die 53,94€ gleich für 11/2013 - 01/2014 abgebucht. Habe auch rein geschrieben sie möchten die Gebühren bitte schnellst möglich zurück überweisen. Ich hoffe das bringt was ich könnte mich in den Hintern beissen das ich das vergessen habe.

Ich hoffe, du hast einen unterschriebenen Befreiungsantrag und den Original-Nachweis des Jobcenters verschickt.
(Wenn nicht, sofort per Einschreiben nachholen!)
Geht der Antrag bis zum 01.01.2014, sprich bis zum 31.12.2013 ein, wirst du rückwirkend für November und Dezember befreit.
Geht der Antrag nach dem 01.01.2014 ein, gilt die Befreiung ab dem Folgemonat, also ab dem 01.02.2013.
Der Postweg normaler Briefpost zum Beitragsservice geht manchmal sehr verschlungene Wege quer durchs Bermudadreieck und kommt dann erst nach etwa einer Woche an. Unbegreiflich aber wahr!
Ein Versenden per Einschreiben wäre dringendst anzuraten gewesen.

Der Tipp mit dem Zurückbuchen war verdammt fahrlässig!
Der Beitragsservice hat nämlich rechtmäßig abgebucht und kann somit die Rücklastschriftkosten auf den Rückbucher umlegen.

Jetzt hoffen, dass das Schreiben noch dieses Jahr dort eintrifft!
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.823
Der Tipp mit dem Zurückbuchen war verdammt fahrlässig! Der Beitragsservice hat nämlich rechtmäßig abgebucht und kann somit die Rücklastschriftkosten auf den Rückbucher umlegen. Jetzt hoffen, dass das Schreiben noch dieses Jahr dort eintrifft!
Das mit der Rückbuchung war vielleicht ein wenig zu schnell, is aber jetzt durch. :biggrin:
Meine Frage: kann man die Bescheinigungen nicht schon mal per Fax mit aufgedrucktem Sendebericht abschicken und das Schreiben per Post hinterher?
Im Fax kann man den Brief dann ja ankündigen. Somit wäre zumindest sicher gestellt, dass der Kram dieses Jahr bei denen eingeht, die Feiertage da kein Hindernis darstellen.
:popcorn:
 
E

ExitUser

Gast
Ich bin überfragt, ob ein Fax mit Unterschrift als Eingang der Befreiung anerkannt wird.
Ich tendiere zum JA.

Der Brief mit der Original-Bescheinigung muss auf jeden Fall hinterher.

Ein Einwurf-Einschreiben morgen abgeschickt, kommt aber auf jeden Fall dieses Jahr noch an. Das Gute, es kann im Netz nachverfolgt werden.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Lisker meinte:
Der neue Hartz4 Bescheid gilt ab dem 1.11.2013.
Wie lautet das Erstellungsdatum dieses Weiterbewilligungsbescheids?


rundfunkbeitrag.de meinte:
.
Wann beginnt Ihre Befreiung oder Ermäßigung?

Sie erhalten die Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht oder die Ermäßigung des Rundfunkbeitrags ab dem auf dem Bewilligungsbescheid/der Bescheinigung genannten Leistungsbeginn, wenn Sie den Antrag binnen zwei Monaten einreichen, nachdem der Bescheid von der Behörde erstellt wurde. Beachten Sie bitte: Maßgeblich ist das Erstellungsdatum des Bescheids und nicht das Ausstellungsdatum der Bescheinigung. Geht der Antrag erst nach Ablauf der zwei Monate bei dem Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio ein, erfolgt die Befreiung oder Ermäßigung ab dem Folgemonat nach Eingang des Antrags.
Quelle
 
E

ExitUser

Gast
Geht der Antrag bis zum 01.01.2014, sprich bis zum 31.12.2013 ein, wirst du rückwirkend für November und Dezember befreit.
Geht der Antrag nach dem 01.01.2014 ein, gilt die Befreiung ab dem Folgemonat, also ab dem 01.02.2013.
Ups! Ich hatte Erstellungsdatum 01.11. gelesen.
*selbst:icon_neutral:*


Die von mir genannten Daten gelten lediglich für das Erstellungddatum des Bescheides 01.11.


Danke biddy
 

Lisker

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2013
Beiträge
40
Bewertungen
5
Das Schreiben ist heute mit normaler Post raus das Original vom Amt mit dem Antrag drin. Das Erstellungsdatum war 17.10.2013.
 

Lisker

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2013
Beiträge
40
Bewertungen
5
Mir ist gerade noch dazu eingefallen. Ist seit 2013 nicht nur einmal pro Wohnung GEZ zu bezahlen? Weil ich wohne noch mit meiner Mutter zusammen die auch Hartz IV bezieht und bei ihr der Antrag auf Befreiung ist Gültig noch. Würde das nicht heissen das ich daraufhin sowieso schon über sie von der GEZ befreit bin und es deswegen keine Probleme damit geben dürfte?
 

HartzerIst

Elo-User*in
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
147
Bewertungen
1
Wer hat das gesagt? Und über welchen Zeitraum reden wir? 3 Monate?

Du kannst ja eigentlich nur 2 Monate rückwirkend melden, es könnte also sein das zumindest 1 Monat an dir hängen bleibt.

Ich würde die schreiben 2 Monate rückdatieren....Versuch macht kluch....die finden da doch eh kaum was wieder...
Und Deine Meinung / Dein Posting stellt eine Aufforderung zum Begehen einer Straftat dar. Kein guter Rat!
 
E

ExitUser

Gast
Das Schreiben ist heute mit normaler Post raus das Original vom Amt mit dem Antrag drin. Das Erstellungsdatum war 17.10.2013.

Das ist ärgerlich, die Zweimonatsfrist seit Bescheiderstellung ist abgelaufen. Damit solltest du erst ab Januar befreit sein.

Die Befreiung deiner Mutter ist meines Wissens personengebunden und gilt nur für sie und die im Bescheid genannten Personen.
 

Lisker

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2013
Beiträge
40
Bewertungen
5
Habe dazu bei der GEZ das gefunden. Dann sollte ich also doch bereits befreit sein da meine Mutter ja befreit ist oder sehe ich das falsch?

Familien

Familien mit erwachsenen Kindern sparen durch das neue Modell: Unabhängig davon, wie viele Personen mit eigenem Einkommen in der Wohnung leben und wie viele Rundfunkgeräte es dort gibt, zahlen alle Bewohner zusammen nur einen Rundfunkbeitrag in Höhe von 17,98 Euro pro Monat.

Einer zahlt für alle: Ein Familienmitglied entrichtet den Rundfunkbeitrag für die gemeinsame Wohnung und muss angemeldet sein. Beitragspflichtig sind nur volljährige Personen.

So zahlen erwachsene Kinder, die ein eigenes Einkommen haben, keinen eigenen Rundfunkbeitrag, wenn sie noch in der Wohnung ihrer Eltern leben und für diese bereits der Beitrag geleistet wird. Abmelden können sie sich per Formular oder formlosem Schreiben beim Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio in 50656 Köln. Dabei müssen die eigene Beitragsnummer sowie der Name und gegebenenfalls die Beitragsnummer des entsprechenden Beitragszahlers angegeben werden.

Der Beitrag für die Wohnung deckt auch die privaten Autos aller Bewohner ab.
 

Lisker

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2013
Beiträge
40
Bewertungen
5
Hi zusammen heute hatte ich erfreuliche Post von der GEZ. Sie rechnen mir das ab den 1.11.2013 an somit brauche ich doch keine Gebühren zahlen. :icon_biggrin:
 

EMRK

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
2.006
Bewertungen
746
Kleiner Tipp.

Einzugsermächtigung bei GEZ und Bank widerrufen lassen.
 
Oben Unten