getürkter Mietspiegel von ARGE ungeprüft akzeptiert

gadener

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 April 2014
Beiträge
7
Bewertungen
0
Sachverhalt: __Mieterhöhung _seitdem ein vom Neuvermieter/Spekulanten getürkter Mietspiegel vom Soz-Amt (offstl. ungeprüft) akzeptiert wurde,werde ich nun radikal zum Wohnungswechsel genötigt.
Ich wohne seit 25 Jahr in einer ehmlg. Soz-geförderten
2 Zim.Wohnung, (50m²- Nachkriegsbau..keinAufzug ISO, etc.)
seit 10 jahren aus der Bindung raus _ seither wurde das Haus 2x an Spekulanten die auch gleich 2x die Miete gründlich raufsetzten veräußert. Ich habe die Erhöhung jeweils an die Arge/Soz-Ref weitergeleitet ..und die haben die erhöhte Miete gezahlt (90€ drüber) obwohl nach absolut seriöser Überprüfung lt. Mietspiegel die gar nicht hätte erhöht werden dürfen.
Bin extra dem Mieterverein beigetreten
( kann man getrost vergessen ..ist rausgeschmissenes Geld)
und die sagen mir, das man da nach einem Jahr nichts mehr machen kann, und empfehlen mir -zynisch- die Differenz von meiner spärl. Rente +Aufstockung (= ALG-Obolus) zu zahlen ...& noch einige oberhammermäßige Ratschläge, wo man mit dem Kopfschütteln überhaupt nicht mehr fertig wird.
Ich werde jetzt gewungen Nachweise der Wohngsuche zu erbringen, was eine totale Unmöglichkeit in München ist ,
da es für 450€ gerade mal ein Loch gibt in das ich meine in Jahren angesammelten vielgeliebten Bücher & Musikinstrumente (2 KindheitsErbszücke) nicht unterbringen u. auch niemals aufgeben würde.
An wen sollte ich eigtl.die geforderten völlig sinnlosen Anrufe tätigen, wo es partout keinen Vermieter der in etwa eine gleichwrtg. Wohng hätte gibt ?
Übrigends Internetsuche wird nicht akzeptiert...könnte man ja
u.U. als Beweismittel bei Gericht vorlegen, bei Telefonaten fehlt am Ende die Beweiskraft ..auch wenn man da korrekt ist , Aufschreibt etc ... der Angerufene erinnert sich am Ende eh an nix u. der SB kann sich hinstellen und behaupten :
"alles getürkte Nummern"
& welcher Nr. soll ich jetzt folgen ..kann ich den SB bzw. den "Verein" eigtl. Verklagen ...Anzeige machen od. so?

Anlaufstellen in München sind übrigends -anders als bsplw.
in Berlin, - kaum vorhanden , und wenn, Grottenschlecht ...
oder (verschleiert) für den Haus&Grundeigentümerverein tätig .
 

ibuR

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Februar 2014
Beiträge
385
Bewertungen
202
Inwiefern: vom Vermieter getürkter Mietspiegel?

Den Mietspiegel erstellen die Kommunen aus den ihnen vorliegenden Daten, da hat der Vermieter keinen Einfluss darauf.

Erklär das mal.
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.237
Bewertungen
696

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
15.746
Bewertungen
10.124
Also erstmal hast Du doch einen vertrag mit Deinem Vermieter, oder? Dann wäre es auch an Dir gewesen, die Mieterhöhungen zu prüfen. Das kannst Du nicht dem Amt überlassen.

Und was heist "Internetsuche wird nicht akzeptiert."? Meinst Du, Beweis, dass es zur der "ngemessenen "Miete keine Wohnungen gibt, wird nicht akzeptiert. Na das hat dann ja wohl letztendlich das Gericht zu entscheiden. Und bei telefongeaprächen würde ich eien Notiz anfertigen: Mit wem geprochen, wann, warum kam kein Mietverhältnis zustande.

Wenn das Sozialamt diese Nachweise der Wohnungssuche nicht akzeptier, dann solln sie Dir schriftlich geben, was sie akzeptieren.
 

gadener

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 April 2014
Beiträge
7
Bewertungen
0
hi KIKAKA
"Verweigerungshaltung"__mit nichten!
Ich möchte hier sogar raus,
Es gab hier mal einen Wasserschaden der nur dürftig zugemörtelt wurde , der Pilz liegt jetzt sozusagen unter der Decke, Ich habe ein deftiges Hautproblem und der neue Vermieter wird eh nichts tun
(ist nml. ein böser AbzockerSpeku) , hab`s probiert.
den Link: Kostensenkungsaufforderung- Gegenwehr kannte ich.

Das echte Problem besteht darin das ich mir heut eine empfohlene geförderte Wohng. angesehen habe: "20 km von meinem ursprgl. Sozial & KulturFeld entfernt. schlechte Infrastruktur, nicht mal`n Bäcker aber ein scheißSchittMc-Laden, 2/3 Migranten mit z.T hohem Kinderanteil
(ergo laut--Ich brauch aber Ruhe) kurz: eher ein SterbeOrt.
...was mich echt wütend macht ,das die Erhöhung unberechtigt war, die Arge mir den Sche..ß eingebrockt hat und ich
den phys. & psych. Druck ausgesetzt, das nun ausbaden darf.
 

gadener

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 April 2014
Beiträge
7
Bewertungen
0
Also erstmal hast Du doch einen vertrag mit Deinem Vermieter, oder? Dann wäre es auch an Dir gewesen, die Mieterhöhungen zu prüfen. Das kannst Du nicht dem Amt überlassen.

Und was heist "Internetsuche wird nicht akzeptiert."? Meinst Du, Beweis, dass es zur der "ngemessenen "Miete keine Wohnungen gibt, wird nicht akzeptiert. Na das hat dann ja wohl letztendlich das Gericht zu entscheiden. Und bei telefongeaprächen würde ich eien Notiz anfertigen: Mit wem geprochen, wann, warum kam kein Mietverhältnis zustande.

Wenn das Sozialamt diese Nachweise der Wohnungssuche nicht akzeptier, dann solln sie Dir schriftlich geben, was sie akzeptieren.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Internetsuche wird nicht akzeptiert."
naja, Ich hatte 3 geforderte Nachweise
-Internet, incl. Re, zuerst per PDF -wurde aber nicht akzeptiert,
angbl. wg. Vieren- dann ausgedruckt u. der Arge zugestellt ,
Danach kam ein Brief, das die Anrufe mit genauen Angaben (Kosten Größe etc.) favorisieren .. aber wie schon erwähnt,
Ich traue der Sache nicht!

zu: "Das kannst Du nicht dem Amt überlassen."
hatten die bereits schon bei der 1. Erhöhung verlangt, -die Zahlen ja auch-
Ich hätte hier auch weder Zustimmen noch ablehnen können.
Ansich hast Du aber recht , Ich bin der Vertragspartener.
Gruß
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

ich hatte vor einiger Zeit selber so ein Kostensekungsverfahren am Hals.
Ich habe immer schön, Zeitungen durchgeschaut (KOSTENLOSE REICHEN) notiert ob Wohnungen verfügbar sind oder nicht, und wenn in der Preisklasse was da war habe ich kurz angerufen oder mir die Wohnung auch angesehen. Du willst eh umziehen, so eine Liste ist echt kein Problem. Leg sie einfach monatlich der Dame vom Amt vor und Du kannst erst einmal wohnen bleiben. Die erhöhte Miete musste auch so lange gezahlt werden, BIS DER MÖBELWAGEN kam, den must du beantragen wenn Du den Umzug ( ich höre Krankheit) nicht selber bewerkstelligen kannst. Es gibt diverse Listen was man alles beantragen kann, da wissen andere Leute hier sehr gut Bescheid.

Alle anderen Kosten kannst Du auch beantragen. Du hast Festnetzanschluss ? Der Umzug Telekom kostet 69,- Euro. Herd-Wasseranschluß hast du jetzt, beantrage dieses für die neue Wohnung. ´Deine alte Wohnung muss renoviert werden, und evtl. die Neue auch. Antrag stellen. Nicht das es heißt , das hätten Sie vorher machen müssen. Deine alte Wohnung muss geputzt werden, stell einen Antrag für z.b 2 Stunden Putzfrau.
Du kannst auch zum Rechtsanwalt gehen und dich dort beraten lassen, dafür gibt es in Deutschland BERATUNGSSCHEINE.

Und wenn Du echt umziehen willst, such dir eine Wohnung in welcher Du mit deiner Krankheit leben kannst. Eine ärtzliche Bescheinigung wirst du sicherlich bekommen sollte das erforderlich sein. Man muss sich etwas selber bewegen, aber dann wird es teuer für Vater Staat, bzw. deine Kommune.

Du hast Schimmel in der Wohnung ? Fotos machen ab zum Anwalt, Miete kürzen = mehr Geld für dich in der Brieftasche.

Lass dich nicht von den Menschen auf dem Amt betüddeln :icon_evil:, mach dir ein eigenes Bild, ansonsten wie gesagt das Teil heißt BERATUNGSSCHEIN.

Viel Erfolg
 

romeo1222

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
1.647
Bewertungen
360
Du hast Schimmel in der Wohnung ? Fotos machen ab zum Anwalt, Miete kürzen = mehr Geld für dich in der Brieftasche.
Das ist falsch. Außer du zahlst einen Eigenanteil bei einer zu teuren Wohnung.
Beispiel:
- 300€ Maximalmiete - Du zahlst diese auch, kürzt die Miete um 50%, gehört das Geld dem JC.
- 300€ Maximalmiete - Du zahlst 400€ Miete, also 100€ aus der eigenen Brieftasche. Miete wird um 100€ gekürzt, hier gehört es dann wirklich dir.
 
Oben Unten