• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Getrenntlebend 2 wohnungen mit durchbruch erlaubt?

Hansgeorg

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#1
Hallo Ihr Lieben.

Ich versuche mich kurz zu fassen damit es kein langer Roman wird.
Volgendes:

Meine Frau und ich haben uns letztes jahr November getrennt.

Wir haben 3 Kinder alle unter 10 Jahre.

Nun habe ich direckt nebenan eine kleine Wohnung bekommen wo ich mit unser
mitleren Tochter eingezogen bin.

Meine Frau hat die beidenanderen Kinder.
Nun wollten wir nicht,das unsere Kinder die Trennung so stark abbekommen und haben uns auch friedlich geeinigt mit der aufteilung unserer sachen.

Ein paar sachen muste ich aber noch beantragen,da ich ja keine küche schlafzimmer ect hatte.

Nun kamen wir auf die blöde idee,einen durchbruch zu machen vonder einen wohnung zur anderen.
Da wir uns einige zeit nach der trennung halt gut verstehen und mehr gute freunde geworden sind dachten wir,für die kinder wäre das doch toll wennsie dann so hin und her laufen knnen wenn sie spielen wollen.

So sparen wir uns immer dieses lästige austür auflassen und es spart auch heizkosten und dienervem der nachbarn werdenauch geschohnt :)

Jetzt haben wir den Durchbruch also gemacht und eigendlich ist alles ok doch jetzt meinte jemand zu uns,das wir das garnicht dürfen,da wir so wiedr eine BG sind.
Aber es hat doch jeder von uns seine eigene Küche,Badezimmer,schlafzimer ect.

Dürfen wir also wirklich keindurchbruch machen?
Ich weis,das sieht alles so aus,als ob man hir nur eine raumvergrößerung vornehmen wollte,aber so war es nicht.

Noch unglaubwürdiger kommt hinzu,das wir in einem schwachen moment auch mal wieder was hatten und dabei nun Kind 4 auf dem weg ist.

Wir möchten nicht mehr zusammen leben.Wir verstehen uns einfach nur gut und wenn wir uns mal auf den sender gehen,machen wir den durchgang mit spahnplatten zu.

Ist das jetzt wirklich alles strafbar?
Sollen wir den durchgang wieder zu machen?

Gruß

Hans
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#2
Strafbar ist es nicht.
Es sei denn, der Vermieter hat sein okay dazu nicht gegeben. Dann ist es zumindest Sachbeschädigung.
 

Hansgeorg

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#3
Der vermieter war damit einverstanden.

Dachte halt nur,da wir ja jetzt beide H4 beziehen würden wir ärger vom Amt bekommen.

Ich meine,es wahren ja,bevor ich den Durchbruch gemacht habe schon 2leute von der Arge bei mir,weil sie schauen wollten,ob ich für das Geld was ich beantragt hatte auch die sachen gekauft hatte,also Küche schlafzimmer sofa ect.Da habe ich sa auch rein gelassen und sie hatten gesehen,das alles ok ist.

Aber da ich nun den Durchbruch habe und mir letztens ein bekannter sagte,das dürfe man nicht seit dem zitter ich immer,sobald es an der tür klingelt weil ich denke es ist eine vomJC.
Ok,mus ihn nicht rein lassen,aber ich wollte ja nichts verbotenes machen.wir haben halt nur gedacht,für die Kid´s ist es so einfacher.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#4
Ihr duerft zusammen Spanplatten Sägen wie ihr lustig seid .

Spannend wird es erst, wenn ihr zusammen wirtschaftet... Ach ja und bitte bitte...keine kleinen holzwuermer mehr zeugen... Gibts bei euch keinen kondomautomaten am Durchbruch?
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#5
Ach ja und bitte bitte...keine kleinen holzwuermer mehr zeugen... Gibts bei euch keinen kondomautomaten am Durchbruch?
Es gibt manchmal bestimmte Situationen, da denkt man an nichts anderes mehr.
Kennst Du das ?
 

Hansgeorg

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#6
lol.ok,das war nicht schlecht :icon_mrgreen:

Nein,jeder kauft für sich selber ein,jeder wäscht bei sich seine eigene wäsche und zahlt sein eigenen strom usw.

Ja,das mit dem Kondom ist uns dann 4Monate später auch wie schuppen von den Haaren gefallen.
Wir waren -----nein sind ja noch-----12 Jahre verheiratet.Und daher war es irgenwie blöd nicht daran zu denken.Wr irgendwie gewohnheit in dem moment..

Mus ich dem JC denn jetzt mitteilen,das wir einen durchbruch gemacht haben.

Nicht das die hinterher fragen,warum wir das nicht mitgeteilt haben..:icon_hihi:
 

pferdchen81

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Gefällt mir
306
#7
Das ist echt ne geile Idee. Zwei Wohnungen anmieten, ne Wand durchbrechen und dann kriegt jeder den vollen Regelsatz und man hat statt 105qm sogar 135qm Wohnfläche zur Verfügung. Und dann wird noch klein kevinchantalleschakeline produziert, aber man is ja getrennt.

Andere haben hier echt Probleme, weil ihre Bude 5qm zu groß ist.

Und du willst jetzt hier wissen, wie du am besten das Amt bescheißt.
Ich sag nur pfui.

Tröstlich ist ja, dass der ganze Rummel auffliegt, sobald der Vater des Kindes benannt werden muss um weitere Leistungen zu beantragen. Dann fällt dein ganzes Konstrukt zu einem Haufen Staub zusammen. Das nennt man Sozialbetrug. Die Konsequenzen kannst du ergoogeln.
 

Hansgeorg

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#8
ja genau auf so eine reaktion habe ich gewartet.Wenn das nämlich jetzt schon so ein fremder denkt,werden die vom JC das wohl auch so sehen.

Von daher ist der ärger dann ja schon vorprogramiert.

Ach und @Pfertchen81...
Wenn ich hätte das Amt betuppen wollen,hätte ich hir nicht gefragt ob ich besser den durchgang wieder zu machen soll oder nicht.
Ich ,bzw wir haben nicht wirklich über die konsequensen nachgedacht.
Du kennst keine richtigen hintergründe und haust gleich so drauf.
Warscheinlich wird jetzt wieder ein toller Spruch kommen wie böse wir versuchen das Amt zu betuppen, aber sei versichert,es ist nicht so.

Kannst du glauben,must du aber nicht
 

Flodder

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Apr 2012
Beiträge
1.285
Gefällt mir
733
#9
Ein Ehepaar kann auch innerhalb einer Wohnung getrennt leben, sofern eine getrennte Lebensführung möglich ist. Das heißt, strikt getrenntes Wirtschaften, getrennte Lebensbereiche.

Ein Durchbruch zwischen zwei Wohnungen dürfte daher nicht schädlich sein, zumal sich bei dann zwei getrennten BG die Wohnung nicht vergrößert.

Dem JC würde ich den Durchbruch aber nicht mitteilen, keine schlafende Hunde wecken. Bei evtl. angemeldeten Hausbesuch steht dann auf beiden Seiten ein Schrank vorm Durchbruch, flexibel sein :icon_mrgreen:

Das ist nun keine Aufforderung zum Sozialbetrug - beide Partner bilden durch Trennung eine eigene BG mit jeweils eigener Wohnung. Ein Durchbruch ändert daran nun nichts.
 

Hansgeorg

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#10
Ja,habe gerade auch so gedacht..
wenn kein durchbruch wäre,wären beide gegenüberliegenden wohnungstüren auf,damit die Kid´s hin und her laufen können.Ist ja im grunde nichts anderes.

Nur das es mehr heitzkosten kostet in den kälteren Tagen.

Und da könnte ja das JC auch nicht sagen,,,Machen SIe tür zu und wenn nicht zählen wir sie als BG..lol..
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#12
Mus ich dem JC denn jetzt mitteilen,das wir einen durchbruch gemacht haben.
Ist schon wieder Freitag??

Wenn du jetzt dem Amt mitteilst, daß ihr den Durchbruch gemacht habt, vergiß nicht dazuzuschreiben, daß ihr ihn wieder zumacht, weil ihr ja doch keine BG seid...

manohman...:icon_motz:
 

Hansgeorg

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#13
Nicht manchmal...

komisch,das sobald man ALG 2 bezieht wenige bis keiner einen glauben schenken mag,wenn man was fragt oder erzählt.
Man wird gleich als sozialschmarotzer oder sozialbetrüger abgestempelt und mus sich offt rechtfertigen für dinge die man macht oder machen möchte.

Es ist wie es ist..
Wir haben den durchbruch gemacht,damit die kinder besser miteinander spielen können und nicht merken,das Mama und Pappa nicht mehr zusammen leben wollen und sich nicht mehr so wirklich lieb haben.

Wenn wir das Amt vorsätzlich hätten betuppen wollen,hätte meine noch Frau beim Amt ja auch in schen Schwangerschaft sagen können...Vater umbekannt..

Hat sie aber nicht.Das JC weis sehrwohl,das daß kommende Kind von mir ist.

Hir ging es mir einzig und alleine darum zu erfahren,ob ich mit dem Durchbruch eine Straftat begangen habe so wie pfertchen81 mir es vorgeworfen habe.

Aber wie auch im real life mus ich mich rechtfertigen weil ich jetzt Arbeitslos geworden bin.
Um meine rechtfertigung weiter aus zu führen damit man es vieleicht versteht...

Ich bin an Schweren Depressionen mit Panikatacken erkrankt.Ich bin in behandlung und es ist auch schon ein wenig besser.Der Umstand,das ich zuhause hocke bereitet mir keine freude.Ich habe immer gutes Geld ferdient und war nie auf H4 angewisen daher kenne ich die gesetze da nicht so genau,muste ich mich auch nie drum kümmern.

Meine noch frau kam mit meiner situation nicht zurecht und drohte selbst bald in depressionen zu verfallen.Es gab ewige diskusionen darüber und wir haben dann beschlossen,das wir nicht mehr zusammen leben können.
Sie nicht mit meinen Depressionen und Panikatacken und ich nicht mit ihren unverständniss für meine situation.

Es ist nicht so,das wir jetzt hir in einer bude immer zusammen hocken..Sie ist in ihrem bereich mit ihren freunden oder mal ohne und ich bin in meinem Bereich.Die Kinder können hin und her wie sie wollen.
Abends Macht immer einer von uns die Spahnplatte vor das loch damit wir ruhe voneinander haben.
Deshalb hat sich das verhäldniss auch wieder stabelisiert,aber nicht so,das wir wieder eine beziehung führen wollen.

Das mit der 4ten schwangerschafft ist nicht hir passiert sondern bei den schwiegereltern die sehr weit weg wohnen und die nicht wissen sollen,das wir getrennt sind.Wir hatten den Kindern versprochen ein wochenende dort hin zu fahren und wir haben da übernachtet..Die Kid´s im Spielzimmer und wir im Gästezimmer und da ist es dann halt passiert...Schwerer fehler,sehen wir beide ja ein,aber nicht mehr zu ändern.

So,fertig mit rechtfertigen..Mach ich ne kopie von und kleb es mir auf die Stirn
 

Flodder

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Apr 2012
Beiträge
1.285
Gefällt mir
733
#14
Du musst dich hier nicht rechtfertigen, auch wenn gewisse User es von dir verlangen.

Nur ihr beiden wisst, warum ein Zusammenleben nicht mehr möglich ist. Daran ändert auch eine erneute Schwangerschaft nichts.

Wir alle hier liegen nicht unter deinem Bett und spielen Mäuschen. Daher kann auch niemand hier den moralischen Zeigefinger heben. :icon_stop:
 

Hansgeorg

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#15
Danke dir Flodder..Aber leider zeigen manche menschen mit denFinger auf einen sobald Sie H4 hören.Dann fühlt man sich nicht wirklich besser und dann habe ich einfach ein verlangen danach mich zu rechtfertigen ..

ich bekomme es ja seid 1,5 Jahren mit.Und sogar in einem Forum was wie ich denke dazu gedacht ist hilfe in diesem H4 jungel zu bekommen ist nicht frei von solchen leuten.

Oder zu meinen Depressionen und Panikatacken kommt noch paraneua dazu und ich intapretiere es falsch..:icon_frown::icon_frown:
 

mertenshom

Elo-User/in
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
265
Gefällt mir
22
#16
das was ihr abzieht ist komplett schädlich für die kinder. ein kalter und vernünftiger cut wäre richtiger und ehrlich den kindern gegenüber. ihr belügt die drei doch nur.
zum anderen ist es unglaubwürdig das eine mutter ein kind an einen vater aushändigt der panikattacken und schwerste depressionen hat. du kommst mit dir selbst nicht klar und willst ein kind nach außen hin erziehen? unglaubwürdig
hört auf die kinder zu belügen, euch selbst in die tasche zu lügen und hört auf die familie zu belügen. vielleicht geht ihr als eltern mal in eine erziehungsberatung und lasst euch erklären welch bleibende schäden ihr den kindern zufügt.

desweiteren wird euch hier keiner einen weg ebnen um das jc weiter zur berumsen.
 

Rübennase

Forumnutzer/in

Mitglied seit
26 Jan 2012
Beiträge
764
Gefällt mir
281
#17
Nur weil da ein Durchbruch ist seid ihr noch lange keine BG. Und strafbar ist das auch nicht. Sonst wäre ja jede WG automatisch auch eine BG, was ja nicht der Fall ist. Aber wenn du dir Gedanken machst über Hausbesuch vom JC dann mach doch eine "Geheimtür" draus. Da haben die Kinder bestimmt auch Spass dran. Alten Schrank vorstellen, Rückwand raus und schon können die durch den Schrank gehen. Oder sowas in der Art. Das kommt bestimmt gut bei denen an.
 

Flodder

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Apr 2012
Beiträge
1.285
Gefällt mir
733
#18
... Alten Schrank vorstellen, Rückwand raus und schon können die durch den Schrank gehen. Oder sowas in der Art. Das kommt bestimmt gut bei denen an.
Und der Außendienst darf in Schränken nicht reinschauen :icon_mrgreen:
 

pferdchen81

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Gefällt mir
306
#19
Ich bin nicht "solchen Leuten", sondern ich sage hier meine Meinung. Damit musst du leben. Ich sehe hier einen Sozialbetrug.

Ja, du bist ein ganz armer ALG2-Empfänger. Keiner darf etwas gegen dich sagen, sonst ist er ein ALG2-Nazi oder was? Dass ich selbst im Sozialbezug stecke und deshalb auf Augenhöhe agiere, das kommt dir nicht in den Sinn oder? Und dass bei Kritik immer gleich nachgeschoben wird, dass man total depressiv ist und überhaupt sind alle depressiv. Also ja nicht dem Kranken die Meinung sagen.

Ja, ich könnte jetzt mal meine Krankenakte aufrollen ... Aber ich gehe nicht mit meinen Krankheiten hausieren. Ich will kein Mitleid und meine Krankheiten legitimieren auch nicht mein Fehlverhalten im Bereich Sozialbezüge.

Ich bin entsetzt, was hier vereinzelt für Beiträge eröffnet, Fragen gestellt und argumentiert wird. Ich finde mich damit ab, dass es so ist. Ich kann nur hoffen, dass keiner hier Sozialbetrug auch noch unterstützt.
 

Hansgeorg

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#20
Naja, die idee ist ja ansich gut, aber blöd sind die JC angestelten ja auch nicht.
Mittlerweile wissen es ja schon so einige leute,habe ja nie ein geheimniss daraus gemacht.
Gesetz dem fall,einer würde das beim JC anzeigen das wir da ein durchbruch haben,werden die sich ja denken können,das im schrank ein loch ist :icon_mrgreen:

Aber wie gesagt,ich möchte mir kein ärger einhandeln.Wenn es wirklich so sein sollte,das es strafbar ist,werde ich es wieder zu machen.
Sollte es nicht strafbar sein wie einige hir sagen, gibt es immer noch den moralischen aspeckt den Pfertchen81 hir aufgeführt hat,darüber mus ich jetzt auch die ganze zeit nachdenken.
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.286
Gefällt mir
1.446
#21
Nur weil da ein Durchbruch ist seid ihr noch lange keine BG. Und strafbar ist das auch nicht. Sonst wäre ja jede WG automatisch auch eine BG, was ja nicht der Fall ist. Aber wenn du dir Gedanken machst über Hausbesuch vom JC dann mach doch eine "Geheimtür" draus. Da haben die Kinder bestimmt auch Spass dran. Alten Schrank vorstellen, Rückwand raus und schon können die durch den Schrank gehen. Oder sowas in der Art. Das kommt bestimmt gut bei denen an.
2 Schränke, in jeder Wohnung einen ;-)
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
#22
Ich bin nicht "solchen Leuten", sondern ich sage hier meine Meinung. Damit musst du leben. Ich sehe hier einen Sozialbetrug.
So lange Du keine Beweise hast, sehe ich hier eine üble und alberne Unterstellung. Was bitte soll das?
Fällt jetzt das Mäntelchen???
Haste ne SILKA gefrühstückt?
 

Flodder

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Apr 2012
Beiträge
1.285
Gefällt mir
733
#23
Pferdchen, wenn du meine Beiträge hier im Forum dir reinziehst, wirst du feststellen, dass ich keinen Sozialbetrug unterstütze.

Ich sehe hier aber keinen Sozialbetrug. Beide leben getrennt in zwei Wohnungen und haben je ihren eigenen Hausstand. Ob die kinder nun von Wohnungstür zur Wohnungstür rennen, sich über eine evtl. vorhandene gemeinsame Balkonbrüstung in die andere Wohnung hangeln oder durch einen vom Vermieter erlaubten Durchbruch klettern, das ändert nichts an die Tatsache des Getrenntlebens. Auch bei getrenntlebenden Eltern haben die Kids Recht auf beide Elternteile.

Übrigens habe ich eine ähnliche Situation im Bekanntenkreis schon real erlebt. Zwar ohne Durchbruch, aber durch Entfernen der Sichtschutztrennwand eines gemeinsamen Balkons von zwei Nachbarwohnungen. :wink:
 

Hansgeorg

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#25
@ Pfertchen81

Also ich mag hir kein STreit mit dir vom Zaun brechen,allerdings gehst du mich schon recht hart an.

Ich weis nicht wie das mit dem Zitieren geht,daher schreibe ich mal selber.
Zitat: Pfertchen81

Ja, ich könnte jetzt mal meine Krankenakte aufrollen ... Aber ich gehe nicht mit meinen Krankheiten hausieren. Ich will kein Mitleid und meine Krankheiten legitimieren Zitat Ende
Ich bin gerade mal deine Themen überflogen und sehe das Hir aus einem anderen thema von dir.
Zitat: Pfertchen81

Hallo,

ich habe ein Studium abgeschlossen, eine Weile gearbeitet, dann ernsthaft krank geworden und gekündigt worden. Seit Ende meiner Reha habe ich ALG1. Ich bemühe mich ernsthaft etwas zu finden, aber durch die vorangegangene Krankheitsphase, jetzt länger raus und dazu noch Ü30 ohne Kinder mit Kinderwunsch, kann ich eigentlich meine Bewerbungen gleich in den Müll werfen statt sie zu versenden. Zitat Ende

Also so viel dazu,das du nicht mit krankheiten ausieren gehst um mitleid zu erhaschen wie du es mir vorwirfst.

Um manche dinge zu erklären gehören auch schonmal die Umstände die dazu geführt haben dazu.
Aber du scheinst dich ja jetzt so auf mich eingeschossen zu haben,das alles was ich sage eh nur unrecht für dich ist.

Und zu deinem Vorwurf,das ich ein Sozialbetrüger bin kann ich auch nur sagen,das ich es Pfui finde es jemanden ohne beweise einfach nur so zu unterstellen.
 

alarmi

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Mai 2013
Beiträge
388
Gefällt mir
83
#26
Respekt..:icon_mrgreen:...das ist wie bei den alten Königen ...Die hatten auch Geheimräume..allerdings dann meistens hinter Bildern...

Man könnte ja die Wohnung auch weiter umbauen...zb...

Man zieht im Wohnzimmer an der Deckenlampe....und dann geht unten eine Falltür auf und mann ist sofort eine Etage tiefer... :icon_mrgreen:
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Gefällt mir
3.305
#27
Ich bin nicht "solchen Leuten", sondern ich sage hier meine Meinung. Damit musst du leben. Ich sehe hier einen Sozialbetrug.
Stimmt genau - nur andersrum! Der Staat betrügt uns um unser Existenzrecht. Was HansGeorg macht, ist eine Form der "Notwehr". Die staatliche "Sexualkontrolle" mit konstruierten BG Vorwürfen muss endlich aufhören.

@Hans-Georg, lass den Durchbruch so wie er ist. Wenn Ihr es tarnen wollt, dann stellt einen Kleiderschrank davor. Wenn es nicht grade ein Riesendrum ist, kannst Du Rollen dranschrauben zum wegschieben. Es kann auch ein Regal sein. Oder zwei (für jede Seite eines) Da ist der Heimwerker gefragt.

Du musst auch keinen vom Sklavenamt ins Haus lassen und Deine Frau auch nicht.

Man muss auch nicht verheiratet sein um Sex zu haben - Leasing ist günstiger, oft für beide. Mit mancher "Ex" war ich danach noch lange Zeit intim.

Schau einfach das es Dir und den Kindern und Deiner Frau gut geht. Dann kommst Du auch wieder voran.

Good luck

Roter Bock

P.S. So fallen wenigstens keine zusätzlichen Reisekosten für die Wahrnehmung des Umgangsrechtes mit den Kindern an - auch ein Vorteil
 

AntiHartz

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Aug 2013
Beiträge
128
Gefällt mir
29
#28
ja genau auf so eine reaktion habe ich gewartet.Wenn das nämlich jetzt schon so ein fremder denkt,werden die vom JC das wohl auch so sehen.

Von daher ist der ärger dann ja schon vorprogramiert.

Ach und @Pfertchen81...
Wenn ich hätte das Amt betuppen wollen,hätte ich hir nicht gefragt ob ich besser den durchgang wieder zu machen soll oder nicht.
Ich ,bzw wir haben nicht wirklich über die konsequensen nachgedacht.
Du kennst keine richtigen hintergründe und haust gleich so drauf.
Warscheinlich wird jetzt wieder ein toller Spruch kommen wie böse wir versuchen das Amt zu betuppen, aber sei versichert,es ist nicht so.

Kannst du glauben,must du aber nicht
Nimm es nicht persönlich. Dieses Pferdchen81 hat auch bei mir schon geantwortet in einer Weise, die nicht lösungsorientiert war um von Unwissenheit abzulenken. Danach ging die Diskussion dann in eine Richtung, die mit der Threadfrage nichts mehr zu tun hatte.
Immer nur am Vorwürfe machen und schnell mit Unterstellungen.

Ich musste mir auch was bezüglich Kinder anhören. Dabei scheint es bei euch genauso so zu sein, wie bei uns. Das man seine Kinder liebt und für sie da ist. Du bei eurer Trennung. Wir bei einer Veränderung des Zeitpunktes wann die Wunschkinder kommen sollten.

Ich antworte mal kurz. Solange ihr nicht gemeinsam wirtschaftet, ist ein Durchbruch bei Vermietergenehmigung LEGAL!
Macht es doch simpel. Tür einbauen, Schlüssen an Vermieter. Dann seid ihr offiziell getrennt. Ich gehe mal nicht davon aus, das die Tür versiegelt wird. Dann müsst ihr auch nichts melden. Natürlich geht man dann NIEMALS auf irgendeine Art durch die verschlossene Tür.
Natürlich nicht.
 
E

ExitUser

Gast
#29
Ich habe jetzt nicht alle Antworten durchgelesen, aber es wurde ja bereits gesagt das es 1. legal ist wenn ihr eine Genehmigung vom Vermieter hattet.
2. geht es das Amt nix an ob da ein Durchbruch ist oder nicht.
3. werden auch in Wohngemeinschaften Kinder gezeugt, ob das gut oder schlecht ist mag ich jetzt nicht beurteilen ;)
4. Sozialbetrug würde ich im Leben nicht unterstellen, außer euch kennt niemand die genauen Umstände. Deshalb wäre ich mit solchen Anschuldigungen echt vorsichtig.

Ich würde schauen das ich eine Tür in den Durchbruch einbaue. Die könnt ihr schließen wann immer ihr voneinander Ruhe haben wollt. Ich gehe mal einen Schritt weiter: Was ist wenn einer von euch einen neuen Partner hat? Ich glaube da ist so eine simple Zimmertür eine gute Lösung und evtl. zahlt der Vermieter ja etwas dazu.
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Gefällt mir
855
#30
Eine Frage, zählt die Wohnung durch den Durchbruch nun als 1. Wohnung?

Dann ändern sich auch die Nebenkosten (Nur 1 x Gartenpflege, Müllabfuhr usw.) zudem müsste es dann auch neue Mietverträge geben.

Alleine aus diesem Grund würde ich eine Tür vom VERMIETER einbauen lassen, wer die Kosten trägt und die Schlüssel hat ist eine andere Sache.

Das wäre eine saubere und klare Lösung.
 

Hansgeorg

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#31
Ich danke euch allen für die super hilfe und eure Tipps :)
Auch die Kritik von Pfertchen ist gerechtfertigt,allerdings hätte sie/er da etwas netter sein können. ;-)

Ich werde es wohl erst mal so lassen und tarnen oder eine Tür einbauen lassen.

Es ist ja auch jetzt nicht so,das ich noch ewig von H4 leben möchte,daher wäre es jetzt blöd,den durchbruch zu zu machen und wenn ich wieder Arbeite und das JC damit nichts mehr zu tuhen hat ihn wieder aufstämme.

Da es mir ja wirklich wieder besser geht,bin ich auch wieder auf der suche nach einer Arbeit.
Ich werde es langsam angehen lassen damit ich mich selbst nicht sofort überforder aber ich bin auf einem guten weg denke ich :)

Nochmals vielen dank an euch alle ihr seid super :-D
 

Purzelina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
5.709
Gefällt mir
2.047
#32
Es ist ja auch jetzt nicht so,das ich noch ewig von H4 leben möchte,daher wäre es jetzt blöd,den durchbruch zu zu machen und wenn ich wieder Arbeite und das JC damit nichts mehr zu tuhen hat ihn wieder aufstämme.
Wenn du wieder arbeitest, wird dann nicht nur deine, sondern auch die Hilfsbedürftigkeit deiner Frau und deiner dann 4 Kinder (die ja auf der anderen Seite des Durchbruchs leben) gänzlich beendet?
 

Hansgeorg

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#33
Vieleicht nicht sofort,aber nachdem das Kind da ist wird sie später auch wieder Arbeiten gehen.
 

alarmi

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Mai 2013
Beiträge
388
Gefällt mir
83
#34
Vieleicht nicht sofort,aber nachdem das Kind da ist wird sie später auch wieder Arbeiten gehen.
Da würde ich mir garkeinen Harten machen ....Wozu gibt es denn in Deutschland ,Kindergeld ,Alleinerzeihendenzuschläge,Unterhaltsvorschüße usw?

Also ich würde das ja noch weiter ausbauen...Immerhin übernimmt ab dem 7 Kind der Bundespräsident die Patenschaft und dann gibt es sicher was kostenloses zum Essen und ganz sicher einen Blumenstrauß :) :) :)
 
Oben Unten