Gesundheitsreform: Ärzte streiken

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Fachärzte wollen Praxen bayernweit schließen

München - An diesem Dienstag (17.2.) soll der Großteil der Facharztpraxen in Bayern geschlossen bleiben.

Vor allem in Südbayern haben sich auch Ärztenetze, in denen ebenfalls Hausärzte organisiert sind, dem Aufruf angeschlossen. Die Protestlandschaft ist aber nicht einheitlich. In Schwaben will eine Gruppe von Nervenärzten und Psychiatern nicht nur am Dienstag, sondern die gesamte Woche über die Praxen geschlossen lassen. Der im Januar neu gegründete Bayerische Facharztverband unterstützt den von der GFB und dem Deutschen Facharztverband organisierten eintägigen Protest hingegen nicht und hat seinerseits Praxisschließungen in der Faschingswoche angekündigt. In Unterfranken hatten Fachärzte bereits vom 6. bis zum 13. Februar eine Aktionswoche ausgerufen.
Fachärzte wollen Praxen bayernweit schließen - Bayern - Aktuelles - tz online

 

RudiRatlos

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2008
Beiträge
1.023
Bewertungen
22
Schöne Zitate,
man Leute, könnt ihr nicht auch eure Meinung dazu schreiben. Nur Zitate ohne eigenes Statement....., was soll das?:confused:
 

isabel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
1.351
Bewertungen
69
Schöne Zitate,
man Leute, könnt ihr nicht auch eure Meinung dazu schreiben. Nur Zitate ohne eigenes Statement....., was soll das?:confused:
Da hast Du auch Recht. Aber das hat auch eine Begründung.

Ich beteilige mich an den Diskusionen immer weniger.
Und: ich suche mir auch Zitate.
Damit bin ich zumindest für Wortlauf nicht verantwortlich.

Wie heisst es?:
..."jedes Wort, was Sie ab jetzt sagen, kann gegen Sie verwendet werden"
oder ähnlich.
Nach etlichen Erfahrungen, wo das Wort buchstäblich "im Mund verdreht" wurde, habe ich einfach keine Lust mehr.

Medienkunst:
ein Viertelsatz, völlig aus dem Kontext genommen, kann auch ganz andere Bedeutung bekommen, wie tatsächlich gemeint.

Da ich auch schon bemerkt hatte, unter Username wurde ein Zitat aus dem Zitat (auch nur ein paar Worte) als seine eigene Meinung unterstellt,
bin ich auch mit Zitaten vorsichtig.

Ich vermute, mit meinen Empfindungen bin ich nicht allein.

Zum Thema: "Gesundheitreform", kann man nicht auf die Schnelle ein paar Sätze schreiben.

Ich bin für die gestellte Artikel dankbar.

MfG
Isabell
 
E

ExitUser

Gast
Krankenhausreform wird heimlich nachgebessert

Eigentlich sollte die Krankenhausreform Ärzten und Krankenhäusern höhere Vergütungen bescheren, doch eine winzige Bestimmung im neuen Gesetzwerk könnte die Pläne ins Gegenteil verkehren. Mit einem eilig gezimmerten Zusatz will Ulla Schmidt Kürzungen der Klinikvergütungen verhindern, doch mit ihrem Vorstoß sind nicht alle Probleme gelöst.


Bei den Ärzten ist bislang ein Ende des Honorarstreits nicht in Sicht. In der vergangenen Woche drohte Gesundheitsministerin Schmidt lediglich, Ärzten, die wegen der Kürzung ihrer Honorare Patienten Leistungen verweigerten oder privat in Rechnung stellen, mit dem Entzug der Kassenzulassung. Die KBV kündigte inzwischen eine Reform der Honorarreform an.

Seite 1: krankenhausreform-wird-heimlich-nachgebessert;Seite 1
Seite 2: krankenhausreform-wird-heimlich-nachgebessert;Seite 2
 
E

ExitUser

Gast
Solidarität auf Bayerisch - Zurück bei Ärzte-Honoraren

Die schwarz-gelbe Koalition in Bayern will die heftig umstrittene Honorarreform für Deutschlands Ärzte wenige Wochen nach ihrer Einführung wieder kippen.
Stattdessen sollen die kassenärztlichen Vereinigungen zunächst wieder nach dem alten Vergütungssystem abrechnen.
Solidarität auf Bayerisch - Zurück bei Ärzte-Honoraren - n-tv.de


Befragung: Viele Deutsche fürchten Sparkurs im Gesundheitswesen

41 Prozent klagen über eine sinkende Qualität der Leistungen
Rund 85 Prozent der Befragten sind grundsätzlich mit ihrer Gesundheitsversorgung zufrieden, so die Ergebnisse der Umfrage. Allerdings bemängeln 41 Prozent die sinkende Qualität der Leistungen. Hausärzte schneiden bei der Befragung am besten ab: Im Vergleich zu Fachärzten und Krankenhäusern fühlen sich die Deutschen am besten aufgehoben. Besonders kritisch werden hingegen die Wartezeiten in Arztpraxen und Krankenhäusern bewertet.
Befragung: Viele Deutsche fürchten Sparkurs im Gesundheitswesen : News
https://www.die-topnews.de/befragung-viele-deutsche-fuerchten-sparkurs-im-gesundheitswesen-337582
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Mal ganz locker und privat gesagt, - wenn die Ärzte mit der Art und dem Umfang der Verteilung der Gelder durch durch die Ärztegesellschaft nicht einverstanden sind, dann sollen die sich gefälligst bei ihren eigenen Vertretern selber beklagen und denen auf die Füße steigen.

Was ich gar nicht lustig finde, daß ist der Hang von mediz. Personal alle ihre Patienten de facto durch Unterlassen der Behandlungen in Geiselhaft zu nehmen für etwas das sie weder verbrochen haben noch ändern können.

Das ist gemein und feige.

Sollen sich mit ihrer eigenen Chefetage intensiv auseinander setzen und nicht maulig einfach die behandlungen von Unbeteiligten Dritten abbrechen.

Wenn andere AN streiken dann ist das einerseits der letzte Ausweg und zudem keine unbeteiligten Dritten damit involviert. Jedenfalls haben sich stillstehende maschinen bisher noch nicht beschwehrt.
 
E

ExitUser

Gast
Mal ganz locker und privat gesagt, - wenn die Ärzte mit der Art und dem Umfang der Verteilung der Gelder durch durch die Ärztegesellschaft nicht einverstanden sind, dann sollen die sich gefälligst bei ihren eigenen Vertretern selber beklagen und denen auf die Füße steigen.

Was ich gar nicht lustig finde, daß ist der Hang von mediz. Personal alle ihre Patienten de facto durch Unterlassen der Behandlungen in Geiselhaft zu nehmen für etwas das sie weder verbrochen haben noch ändern können.

Das ist gemein und feige.

Sollen sich mit ihrer eigenen Chefetage intensiv auseinander setzen und nicht maulig einfach die behandlungen von Unbeteiligten Dritten abbrechen.

Wenn andere AN streiken dann ist das einerseits der letzte Ausweg und zudem keine unbeteiligten Dritten damit involviert. Jedenfalls haben sich stillstehende maschinen bisher noch nicht beschwehrt.
Vielleicht denkst Du anders, wenn Du mal dieses Thema genau durchliest https://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/34562-%C4rzte-bayern-verdienen.html#post359531

Die Gesundheitsreform schadet UNS. Arztpraxen gehen dabei pleite. Und nun frage ich Dich: Wer ist bei dem Schlamassel der Dumme?

(Ärzte gehen weg von Deutschland und was ist mit den Patienten?)

Deshalb muss die Gesundheitsreform geändert oder abgeschafft werden.

LG
 

Vater Flodder

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
14 Februar 2007
Beiträge
332
Bewertungen
0
Gesundheitsreform: Ärzte streiken
Toll :icon_klatsch: :icon_klatsch: :icon_kotz:

Damit ist jetzt schon klar, dass die Sanis mehr Geld bekommen.

Klar ist auch, wer diese Mehrausgaben trägt.

Richtig: Der deutsche Michel.

Erst dem Michel per Gesetz die Möglichkeit nehmen zu einer günstigen Krankenkasse zu wechseln, indem man den Beitragssatz für alle Kassen gleichmacht.
Dann noch ein bürokratisches Monster namens Gesundheitsfonds dazwischengeschaltet (welches einige der Einnahmen einfach auffrisst) und fertig ist "braune Politik" - braun wie Kacke oder Fäkalien (um mal vornehm zu tun) :icon_party:

Und das Beste ist die Bezeichnung "Reform" für diese elende Flickschusterei ^^
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.117
Bewertungen
8
Das fing doch schon mit der ersten Gesundheitsreform an. Erst Eintritt zahlen beim Arzt, mit dem Versprechen auf billigere Beiträge. Und was war? Und wer scheffelt weiter auf Kosten der Patienten die fette Kohle?
 
G

Guevara

Gast
Fachärzte wollen Praxen bayernweit schließen

München - An diesem Dienstag (17.2.) soll der Großteil der Facharztpraxen in Bayern geschlossen bleiben.

Vor allem in Südbayern haben sich auch Ärztenetze, in denen ebenfalls Hausärzte organisiert sind, dem Aufruf angeschlossen. Die Protestlandschaft ist aber nicht einheitlich. In Schwaben will eine Gruppe von Nervenärzten und Psychiatern nicht nur am Dienstag, sondern die gesamte Woche über die Praxen geschlossen lassen. Der im Januar neu gegründete Bayerische Facharztverband unterstützt den von der GFB und dem Deutschen Facharztverband organisierten eintägigen Protest hingegen nicht und hat seinerseits Praxisschließungen in der Faschingswoche angekündigt. In Unterfranken hatten Fachärzte bereits vom 6. bis zum 13. Februar eine Aktionswoche ausgerufen.
Fachärzte wollen Praxen bayernweit schließen - Bayern - Aktuelles - tz online

Ulla Schmidt geht mir aber sowas auf den Sack,sie hat Null Ahnung von der Materie aber kassiert Gelder für ein Amt das mit ihr fehlbesetzt ist !!

Die Ärzte,vor allem die in den Praxen sind immer am Jammern !! Sie können nicht genug bekommen !! Sind wie Aasgeier die nur darauf warten das sie die Kunden aussaugen können !! Dann das Korrupte verhalten mit der Pharma-Industrie und manchen Kunden ohne zu informiren als Versuchs-Kaninchen !!

Auch wenn sie eine Lobby haben,Lobbys kann man auch zertören.


Guevara
 
E

ExitUser

Gast
Die Ärzte,vor allem die in den Praxen sind immer am Jammern

Die leidtragenden sind WIR, das Volk, die Patienten. Denn die guten Ärzte werden abwandern.

Ein Beispiel: Mein Orthopäde bekommt im Vierteljahr für mich ca. 24 Euro soweit ich mich noch erinnern kann (irgendwo im Forum hab ich es geschrieben) - egal wie oft ich zu ihm komme. Er bekommt 5 Euro von der Krankenkasse für das Röntgen. Letztens hat er von mir 7 Bilder erstellt für 5 Euro. Ich habe Schmerzen und kann nicht nur 1x im Vierteljahr zu ihm gehen.

Er müsste mich quasi nach dem 1. Mal im Quartal vertrösten bis zum nächsten Quartal.

Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Fachärzten und frage auch danach wie die aktuelle Situation ist. Es werden nur die größeren Praxen in diesem Jahr überleben können. Alle anderen werden aufgeben müssen, weil die Geräte, Personal, Strom, Untersuchungen, Bürokratie usw. nicht mehr finanzierbar ist.
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.117
Bewertungen
8
Mein Frauenarzt bekommt für ne normale Untersuchung 35 Euro. Davon muss er das Personal, die Geräte, die Praxis und die Nebenkosten bezahlen. Trotzdem macht er auch schon mal umsonst Ultraschall in der Schwangerschaft.
Die Ärzte kann ich verstehen. ausserdem sitzen ale im gleichen Boot. ALLE wollen mehr Geld.
 
G

Guevara

Gast
Die leidtragenden sind WIR, das Volk, die Patienten. Denn die guten Ärzte werden abwandern.

Ein Beispiel: Mein Orthopäde bekommt im Vierteljahr für mich ca. 24 Euro soweit ich mich noch erinnern kann (irgendwo im Forum hab ich es geschrieben) - egal wie oft ich zu ihm komme. Er bekommt 5 Euro von der Krankenkasse für das Röntgen. Letztens hat er von mir 7 Bilder erstellt für 5 Euro. Ich habe Schmerzen und kann nicht nur 1x im Vierteljahr zu ihm gehen.

Er müsste mich quasi nach dem 1. Mal im Quartal vertrösten bis zum nächsten Quartal.

Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Fachärzten und frage auch danach wie die aktuelle Situation ist. Es werden nur die größeren Praxen in diesem Jahr überleben können. Alle anderen werden aufgeben müssen, weil die Geräte, Personal, Strom, Untersuchungen, Bürokratie usw. nicht mehr finanzierbar ist.
Das ist Aussagekräftiger ..

Als Arzt/Ärztin (Uni) muss man eine Zulassung haben um Praktizieren zu dürfen. On der Arzt / die Ärztin in einem Krankenhaus oder der eigenen Praxis behandelt liegt an der Person selbst. Der Krankenhausalltag ist meist stressiger, da man auch Nachts immer wieder Schichten hat. In einer Praxis hat man seine festen Sprechzeiten. Ärtze schwören den sogenannten hypokretischen Eid, der besagt das es die Aufgabe der Ärzte ist Menschen immer nach besten Möglichkeiten zu helfen und sie zu heilen. Doch auch als Arzt/Ärztin gibt es immer wieder Situationen in denen nicht mehr geholfen werden kann.


Arzt | Ärztin (Uni) - Gehalt - Lohn - Gehälter


Alle ärztlichen Leistungen für gesetzlich versicherte Patienten sind in einem Leistungskatalog des Gesetzgebers mit einer eigenen Punktmenge aufgeführt. Am Ende eines Quartals rechnet der Arzt die erreichte Punktmenge mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) ab und erhält so sein Honorar, wie die Techniker Krankenkasse erklärte. Die KV wiederum erhält von den gesetzlichen Kassen pro Mitglied eine so genannte Kopfpauschale - in Mecklenburg-Vorpommern durchschnittlich 415 Euro pro Jahr. Mit versicherte Familienangehörige eines Kassenmitgliedes bleiben dabei unberücksichtigt. Im Jahr 2004 waren nach Angaben des Verbands der Angestellten-Krankenkassen im Nordosten 1,24 Millionen Mitglieder in gesetzlichen Kassen versichert. Daraus ergab sich eine Gesamtsumme von gut 510 Millionen Euro, die die KV unter den rund 2500 niedergelassenen Ärzten des Landes aufteilte. Diese Summe kann auch dann nicht aufgestockt werden, wenn die Ärzte im Prinzip einen höheren Anspruch erwirtschaftet haben. Niedergelassene Ärzte haben im Jahr 2003 einer Erhebung des Bundesgesundheitsministeriums zufolge bundesweit einen Umsatz von durchschnittlich 202588 Euro erwirtschaftet (alte Länder 205257, neue Länder 187693 Euro). Nach Abzug der Praxiskosten ergab sich im Westen durchschnittlich ein Überschuss je Arzt von 84976 Euro, im Osten von 78268 Euro. Zu diesem Bruttoeinkommen kommen noch die Einnahmen aus der Behandlung von Privatpatienten hinzu.


Was verdient ein Arzt und wie erhält er sein Honorar?
Diese Liste oben betrifft nur !! Gesetzlich Versicherte und nicht die Privaten Kunden die mehr Zahlen müssen !!



Das sehe ich realistischer !! da sie noch Zusatz-Einkommen haben die dort in der Liste oben im Posting nicht erscheinen !!

Dann kommen noch verschiedenen Honorare dazu,den meinst das ein Praxis-Arzt sein tasächliches Gehalt offen legt !!

Die einzigen die wirklich wenig für die vielen Stunden und doppel Schichten bekommen sind die in den Krankenhäusern plus die Schwestern !!!


Guevara
 
E

ExitUser

Gast
Das ist Aussagekräftiger ..

Das sehe ich realistischer !! da sie noch Zusatz-Einkommen haben die dort in der Liste oben im Posting nicht erscheinen !!

Dann kommen noch verschiedenen Honorare dazu,den meinst das ein Praxis-Arzt sein tasächliches Gehalt offen legt !!

Die einzigen die wirklich wenig für die vielen Stunden und doppel Schichten bekommen sind die in den Krankenhäusern plus die Schwestern !!!


Guevara
Schön, daß Du es noch realistischer siehst wie ich.
Vielleicht spürst es dann, wenn Du Schmerzen hast und Dir Dein Arzt sagen muss, daß es das erstmal für dieses Quartal war für Dich. Denn der Arzt muss ja schliesslich auch seine Kosten decken. Er hat Röntgengeräte, Ultraschall usw. - Diese Maschinen kosten einen Haufen Geld.

Es wird - wenn sich an der Gesundheitsreform nichts ändert - dahingehend hinauslaufen, daß man wie beim Zahnarzt - je nach dem was gemacht wird - selbst hinzuzahlen darf. Und wie soll das bitte gehen?
 
G

Guevara

Gast
Schön, daß Du es noch realistischer siehst wie ich.
Vielleicht spürst es dann, wenn Du Schmerzen hast und Dir Dein Arzt sagen muss, daß es das erstmal für dieses Quartal war für Dich. Denn der Arzt muss ja schliesslich auch seine Kosten decken. Er hat Röntgengeräte, Ultraschall usw. - Diese Maschinen kosten einen Haufen Geld.

Es wird - wenn sich an der Gesundheitsreform nichts ändert - dahingehend hinauslaufen, daß man wie beim Zahnarzt - je nach dem was gemacht wird - selbst hinzuzahlen darf. Und wie soll das bitte gehen?
Nun,dan wird es halt die Ärzte geben die damit hinkommen und sich mehr Gedanken machen über ihrer Kunden !! Und die Ärzte die mehr ihrer Gedanken machen das ihrer Geldbörse voll ist !!

Mal schaun wär sich durchsetzt und wo die Kunden hingehen,noch haben wird die Kunden die Macht und nicht die Geldgeilen Ärzte !!

Mundprpoaganda ist immer dei beste Werbung für die Ärzte die sich mehr Gedanken um den Patienten machen !! Den ich gehe zu den Arzt meines Vertrauens hin und der sich nicht um das Geld kümmert !!Und da kann auch die unfähige Regierung nichts ändern !!


Den diese kann man ganz einfach absätzen wenn sie nicht im Intresse des Volkes dient.

Muci,und wenn schon Gedanken machst für deinen späteren Zahnersatz musst heute schon fast alles selber zahlen.

Ich kenne einige Ärzte die Praxen haben,aber nicht das ich sie brauche.
Da habe ich Glück was die Gesundheit betrifft !!

Aber diese sehen dies bissel anders,vor allem die Alten.

Warum wird den ein Arzt überhaupt Arzt !! sie wissen doch schon seit der Uni das es nicht Manager Gehälter gibt.

Man solte lieber die Neuzulassungen begrenzen,so das die vorhanden Ärzte
überleben können!! Die können sich nämlich auch weiterbilden um auf dem neuen Stand zu sein.

Es ist doch so,das vorallem in Grossstädte fast an jeder Ecke,Zahnärzte,Frauenärzte,Hals-Nasen-Ohren

Als Beispiel hier,

Dotmund hat 25.289 Zahnärzte,Hals-Nasen-Ohren 1.709,Frauenärzte/Gynäklogen 4.565,Augenärzte 2.991 als beispiel

Hier kommen auf drei Orte mit einem gesamt Abstand von ca. 15 km
ca. 6-7 Zahnärzte .

Der Mensch ist bequem geworden,man mehr viel mehr auf seine Gesundheit geachtet !! Für Schnupfen brauche ich kein Arzt !!

Ich zb. war das letzte mal zur Krippeimpfung oder anderes als Kind mit 12-13 j. Bin regelmässig drausen an der Frischen Luft,Ernähre mich soweit Gesund,lasse den scheiss McDoof aus mir raus,Trinke kein Alki,Rauche zwar.Habe aber noch meine Mandeln,Blindarm,nie Knochenbrüche.

Richtig krank war ich das letzte mal als Kind mit Windpocken oder sowas.

Obwohl,die Mandeln halten sehr viel ab was Krippe,Schnupfen betrifft.

Tip:Bei starken Husten mit Salzwasser gurgeln,hilft 100 % den Salz tötet Bakterien ab. Schmeckt zwar sch-eisse,hift aber !! :icon_twisted:

OK,meine Laster,ich esse viel zu gerne Käse ,aber andersrum ist dieser auch bz. weise wirkt dieser auch antibakteriel durch die Enzyme.

Aber im Prinzip ist der Mensch hier in Deutschland selber Schuld wenn er für jedes wehwechen zum Arzt rennt !! Wenn man mehr auf seine Gesundheit achten würde und sich Zeitgemäss anziehen würde wär der Arzt nur Hilfe bei Grossen Problemen.

Seit einzug von Klimaanlagen in Büros ist der Krankenstand dort rasant gestiegen.

Die meissten die Krank feiern sind die aus Büros oder ähnliches,die Körperlich Arbeiten und auch Schwitzen sind selten krank !!


Guevara
 
E

ExitUser

Gast
Ich zb. war das letzte mal zur Krippeimpfung oder anderes als Kind mit 12-13 j. Bin regelmässig drausen an der Frischen Luft,Ernähre mich soweit Gesund,lasse den scheiss McDoof aus mir raus,Trinke kein Alki,Rauche zwar.Habe aber noch meine Mandeln,Blindarm,nie Knochenbrüche.
Richtig krank war ich das letzte mal als Kind mit Windpocken oder sowas.
Obwohl,die Mandeln halten sehr viel ab was Krippe,Schnupfen betrifft.
Tip:Bei starken Husten mit Salzwasser gurgeln,hilft 100 % den Salz tötet Bakterien ab. Schmeckt zwar sch-eisse,hift aber !! OK,meine Laster,ich esse viel zu gerne Käse ,aber andersrum ist dieser auch bz. weise wirkt dieser auch antibakteriel durch die Enzyme. Aber im Prinzip ist der Mensch hier in Deutschland selber Schuld wenn er für jedes wehwechen zum Arzt rennt !! Wenn man mehr auf seine Gesundheit achten würde und sich Zeitgemäss anziehen würde wär der Arzt nur Hilfe bei Grossen Problemen. Seit einzug von Klimaanlagen in Büros ist der Krankenstand dort rasant gestiegen. Die meissten die Krank feiern sind die aus Büros oder ähnliches,die Körperlich Arbeiten und auch Schwitzen sind selten krank !!
An Weitblick fehlts Dir nicht gelle. :icon_lol:
Wart mal ab und werde älter - dann sieht das AUCH BEI DIR etwas anders aus.
 

RudiRatlos

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2008
Beiträge
1.023
Bewertungen
22
@Guevara,
ist nicht persönlich, aber auf diesem Gebiet hast du nen Gänsehals. :icon_twisted:
Unterhalte dich doch mal mit deinem Arzt, wenn es nicht gerade ein Veterinär ist. Den Ärzten, Geldgeilheit vorzuhalten, ist einfach nur Unwissenheit. Du kannst doch nicht die Ärzte die Schuld an dem ganzen Sch..ß geben ....., doch Du kannst es.:icon_neutral:
 
G

Guevara

Gast
An Weitblick fehlts Dir nicht gelle. :icon_lol:
Wart mal ab und werde älter - dann sieht das AUCH BEI DIR etwas anders aus.
Na so jung bin ich auch nicht mehr,warscheinlich älter als du !!

Schade nur das zu meine Baujahr John F. Kennedy erschossen wurde .

Ach um meine Gesundheit mache ich mir keine Sorgen,
alles im Grünen Berreich :icon_twisted:

Im gegesatz zu den Frauen,die immer bequemmer und passiver werden,nicht mehr mit Zigarrette zufrieden :icon_party: ne am besten Kaffe und Kuchen am Bett.Und die Online-Shops freuen sich das sie was an Frau verdienen können ihrer bequemlichkeit wegen.

Heute bevorzugt man lieber ausgehungerte aus der Osterweiterung :icon_twisted:


Guevara
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.117
Bewertungen
8
Na so jung bin ich auch nicht mehr,warscheinlich älter als du !!

Schade nur das zu meine Baujahr John F. Kennedy erschossen wurde .

Ach um meine Gesundheit mache ich mir keine Sorgen,
alles im Grünen Berreich :icon_twisted:

Im gegesatz zu den Frauen,die immer bequemmer und passiver werden,nicht mehr mit Zigarrette zufrieden :icon_party: ne am besten Kaffe und Kuchen am Bett.Und die Online-Shops freuen sich das sie was an Frau verdienen können ihrer bequemlichkeit wegen.

Heute bevorzugt man lieber ausgehungerte aus der Osterweiterung :icon_twisted:


Guevara
Was ist das denn für ein frauenfeindlicher Schwachsinn?:confused:
Traurig genug, dass diese ausgehungerten Frauen, wie Du sie nennst, zwecks Ausbeutung hier herüberkommen!
 

isabel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
1.351
Bewertungen
69
„Seid vor allem immer fähig, jede Ungerechtigkeit gegen jeden Menschen an jedem Ort
der Welt im Innersten zu fühlen. Das ist die schönste Eigenschaft eines Revolutionärs. (Che Guevara)“
Ich habe mir das Zitat von ich nu wieder ausgeliehen.

@ Guev.:
Meinst Du, es ist gerecht, gleich 3 Gruppen zu diskriminieren?
Frauen, Menschen aus Ost, Ärzte?
Mit Deiner aggressiven Beschreibung von Deiner Gesundheit, kann man als nächste Gruppe, die Du nicht magst, chronischkranke und Behinderte dazu zählen.

Mit freundlichen Grüßen
Isabell
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten