Gestern Chef, heute arbeitslos

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Gekündigte Führungskräfte fallen besonders tief. Sie besitzen wenig Talent zur Selbstreflexion - und präsentieren sich bei der Jobsuche deshalb arrogant und überheblich.

Bevor er seinen Job verlor, war Thomas Hartung (Name geändert) Manager in der Automobilindustrie. Die erste Zeit der Arbeitslosigkeit empfand der 38-Jährige als Hölle: Er saß zu Hause herum, vermisste eine Aufgabe, fühlte sich verloren ohne sein Team. Dabei waren es nicht einmal Geldsorgen, die ihn plagten. Führungskräfte wie Hartung, die oft eine komfortable Abfindung erhalten, verkraften eine Entlassung finanziell besser als Sachbearbeiter, denen die Angst vor Hartz IV im Nacken sitzt. Doch bei Ex-Geschäftsführern oder Abteilungsleitern wiegt neben dem Gefühl, vielleicht nicht gut genug gewesen zu sein, der Verlust von persönlicher Bedeutung und Gestaltungsrahmen besonders schwer.

...

Wenig Talent zur Selbstreflexion

Nach dem ersten Schock über die Entlassung muss eine Neuorientierung stattfinden. "Wer ein klares Eigenbild hat, bei dem dauert diese Phase nicht sehr lange. Schon nach wenigen Wochen wird er auf sein neues Ziel lossteuern", sagt der Münchner Berater Gebhard. Doch viele, egal wie erfolgreich sie vor kurzem noch waren, besäßen erstaunlich wenig Talent zur Selbstreflexion und schätzten sich falsch ein. "Meistens zu positiv", sagt der Schweizer Berater Grass. "Das Gros benötigt eine sogenannte Eigenkapitalbilanz nach dem Motto: Wer bin ich, was kann ich, und wo will ich hin?"

Job verloren, Titel weg und keine konkreten Pläne in Sicht - aus Sicht der Consultants bräuchten die meisten entlassenen Führungskräfte nach einer harten Landung professionelle Unterstützung, allein schon um ihre Chancen realistisch einschätzen zu können. Doch viele glaubten, es alleine zu schaffen und vertrauten auf ihre frühere Bedeutung. Und verkennen dabei, dass sie ohne Job und Macht für andere nicht mehr interessant sind. Oder es reue sie schlicht, Geld für Beratung auszugeben. "Wurde von Seiten des alten Unternehmens keine Unterstützung vertraglich vereinbart, beobachtet man immer wieder, dass entlassene Führungskräfte trotz einer Abfindung in Millionenhöhe nicht bereit sind, zwischen 20.000 und 30.000 Euro für ein Outplacement auszugeben", wundert sich Eller.
Erfolg und Kündigung - Gestern Chef, heute arbeitslos - Job & Karriere - sueddeutsche.de

und solche Leute wollen uns dann auch noch vorschreiben, wie wir zu leben haben.
 

isabel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
1.359
Bewertungen
74
Schön.
man sollte als Akademiker/in eine Stelle in Reinigungsdienst mit Kusshand nehmen??!

Die echt große Manger gehören nicht zu den Verlierern.
 

isabel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
1.359
Bewertungen
74
Zitat:
"Wurde von Seiten des alten Unternehmens keine Unterstützung vertraglich vereinbart, beobachtet man immer wieder, dass entlassene Führungskräfte trotz einer Abfindung in Millionenhöhe nicht bereit sind, zwischen 20.000 und 30.000 Euro für ein Outplacement auszugeben", wundert sich Eller.

Worüber unterhalten wir uns denn?
Bei den Zahlen gibt es für mich zu viele Nullen.

MfG
Isabell
 

uljanov

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Dezember 2007
Beiträge
313
Bewertungen
4
kann mir eigentlich nicht vorstellen, das solche Ex-Führungskräfte mit ihrer Marke in der Hand in der Wartezone sitzen und schön brav warten bis ihre Nummer angezeigt wird. Mir ist auch bis jetzt noch niemand bei der BA (Arge dürfte wohl kaum in Frage kommen, vielleicht nach dem Absturz ;-)) aufgefallen, den ich als Ex-Führungskraft eingeschätzt hätte. Vermute mal das der SB den Ex-Chef auf Staatskosten zum Beratungsgespräch in ein teures Restaurant einläd, sozusagen ein Beratungsessen.

Ich behaupte immmer, wer Geld hat hat keine Sorgen, zumindest nicht solche die ich als Sorgen bezeichnen würde, da habe ich ganz andere Probleme.

Schönen Wahlsonntag
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten