Gesellschafter Geschäftsführer ALG2

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Pavanee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Oktober 2018
Beiträge
1
Bewertungen
0
Mein Sohn und sein Freund haben noch während des Studiums 2016 eine GmbH gegründet (beide Gesellschafter/Geschäftsführer 50/50), da sie ein Angebot für ein 2-Jahres Projekt hatten. Sie wollten sich damit auch ein Standbein für die Zeit nach dem Studium schaffen. Von Abgaben zur Sozialversicherung haben beide sich freistellen lassen.
Heute 2018 ist das Projekt beendet und sie haben sich auch keine neuen Aufträge an Land geholt, u.a. weil sie sich nicht verkaufen können. Wie dem auch sein. Seit Ende 2017 zahlen sie sich auch keinen Lohn mehr. Das wenige was an Geld noch rein kam hat das Stammkapital nicht wieder auffüllen können. Oktober 2018 endete auch das Stipendium meines Sohnes und kleine Honorar Arbeiten für andere gibt es auch nicht mehr. Nun hat er keinerlei Einnahmen mehr. Gezwungenermaßen muss er jetzt ALG2 beantragen. Muss er überhaupt seine Gesellschafter-Geschäftsführer Tätigkeit angeben? Die GmbH ist ohne nennenswertes Geld, es gibt weder Vermögen, noch Erspartes. Vielen Dank
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Hallo.
Wenn er für Oktober noch Stipendium bekam, ist er also für dieses Semester noch immatrikuliert? Vollzeit?
Die GmbH wird fortgeführt. Die Tätigkeit auch? Er sucht aber (Lohn-)Arbeit?

Zu Deiner Frage:
Ja, das muss angegeben werden (was "nennenswert" ist, entscheidet das JC...).
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.926
Bewertungen
20.854
Ist die GmbH überschuldet? Dann sollte ganz ganz schnell die Insolvenz angemeldet werden.

Sofern die GmbH ohnehin nur noch auf dem Papier existiert, sollte ein Gesellschafterbeschluss zur Auflösung der GmbH gefasst werden.

Ich würde mich schon mal darauf einstellen, dass das JC ziemlich genau nachfragen wird, was mit den 25.000,- € Stammkapital passiert ist und dass hier entsprechende Verwendungsnachweise vorzulegen sind.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten