Geschwister wollen gemeinsame Wohnung anmieten (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Fraggle

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
957
Bewertungen
258
Habe leider eine etwas verworrene Frage.
2 Geschwister sind von der Mutter rausgeworfen worden. Die Kinder sind ziemlich fertig derzeit und kommen mal hier und mal da unter.
Der Junge ist seit ca 1 Monat obdachlos gemeldet mit lediglich einer Postadresse. Diesen Monat hat die Mutter nun auch das Mädchen rausgeworfen.
Der Junge wird nächsten Monat 18, das Mädchen wir einen Monat später 17. Sie ist derzeit also 16.

Das Jobcenter zahlt für den Jungen nichts an ihn (soweit ich weiß) weil er noch Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt bekommen müßte. Er hat lediglich das Kindergeld zur Verfügung. Er war bis jetzt in der Schule, Ab Herbst nicht mehr. Er eird eine Ausbildung machen.
Bei dem Mädchen ist noch nichts beantragt worden. Sie war lediglich beim Jugendamt.

Meine Frage wäre wie verhällt es sich wenn die beiden Kinder eine gemeinsame Wohnung anmieten würden? Hätten beide einen Anspruch wie Erwachsene bei der Kosten übernahme der Miete? Wie ist es mit dem Grundbetrag bei ALGII? Bekommt nun jeder den vollen Satz?
Das Mädchen ist ja noch Minderjährig. Welche Auswirkungenhat dies?

Ich warte gespannt auf eure Antworten und bedanke mich schon im voraus.
 

Ronald BW

Elo-User*in
Mitglied seit
8 November 2015
Beiträge
535
Bewertungen
568
Normalerweise hätte das Jugendamt doch sofort für eine Unterkunft sorgen müssen
und zwar von jetzt auf gleich, inklusive der gesetzlich vorgesehenen Betreuung und Ausstattung mit dem nötigen
 

Fraggle

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
957
Bewertungen
258
Offensichtlich ist dies nicht geschehen.
Ich verstehe das auch nicht. Habe den Eindruck die wollten das mal aussitzen ob es nicht nur ein Streit war welcher sich wieder legt. Das ist es aber definitiv nicht.
 

alteschachtel

Elo-User*in
Mitglied seit
26 April 2014
Beiträge
479
Bewertungen
705
Ich verstehe das auch nicht. Habe den Eindruck die wollten das mal aussitzen
Kann ich nicht ganz nachvollziehen, das ein Jugendamt sich nicht kümmert!! Da ist nämlich eine Minderjährige!!
Wenn Du Zeit hast nimm die beiden an die Hand und geht gemeinsam zum Jugendamt und wenn Mitarbeiter dort nicht sofort handeln, dann die Etage bis zum Leiter gehen!! Anders hilft es dann wohl nicht.
 

Fraggle

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
957
Bewertungen
258
Ja, das werde ich wohl machen. Ich gehe mit.
Der Junge hatte viel zu erledigen weil er gerne auf der Schule geblieben wäre. Ging leider zum Schluß dann doch nicht.
Das Mädchenist ja erst seit ca 1 Woche betroffen. Sie ist derzeit sehr mitgenommen.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
14.492
Bewertungen
9.780
Da ist nämlich eine Minderjährige!!
Die sind beide Minderjährig.
Da ist wohl erstmal betreute Jugend-wg angesagt. Die Eltern werden dafür natürlich zur Kasse gebeten. Nichts desto trotz, ist das Jugendamt für beide Minderjährigen zuständig und hat eine Unterkunft nachzuweisen.

Warum ging das mit der Schule nicht mehr?
 

alteschachtel

Elo-User*in
Mitglied seit
26 April 2014
Beiträge
479
Bewertungen
705
Wo sind denn die beiden jetzt untergebracht?

Es gibt auch Nottelefonnummern in Städten zum Beispiel Insel Notfall Kinder, da mal nach googeln!!
 

Fraggle

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
957
Bewertungen
258
Das ist mir neu. Ich dachte mit 18 ist er nicht mehr minderjährig.
Er ist wegen der Probleme daheim letztes Jahr sitzen geblieben. Dann hatte ihm ein Praktikum gefehlt welches er in der kurzen übrigen Zeit nicht mehr geschafft hat. Er hätte diese Klasse also nochmal wiederholen müßen. Er war auch gewillt, aber es ging nicht.

Das Mädchenist momentan beim Vater und versucht da was mit ihm zu klären. Dort wohnen kann sie nicht u.a. weil die Schule zu weit weg ist und dieses Jahr das letzte Jahr ist. Ihre Noten haben schon unter all dem gelitten.
Ihr Bruder schläft mal hier mal da. Er hat einige Kontakte. Postadresse ist bei einem Onkel, der mit anderen in Wohngemeinschaft lebt. Dort ist auch kein dauerhafter Platz für ihn.
 

Georg1975

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Dezember 2018
Beiträge
527
Bewertungen
823
Habe den Eindruck die wollten das mal aussitzen ob es nicht nur ein Streit war welcher sich wieder legt. Das ist es aber definitiv nicht.
Aus eigener, leidvoller Erfahrung, weiß ich, dass aussitzen nix bringt, weil so eine Mutter dies immer wieder machen wird. Das JA muss hier eingreifen! Notfalls musst Du aktiv werden, und eine KWG melden.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
14.492
Bewertungen
9.780
Der Junge wird nächsten Monat 18, das Mädchen wir einen Monat später 17. Sie ist derzeit also 16.
Also sind zur Zeit beide Minderjährig, das Jugendamt hilft auch gerne bis zum 21 Lebensjahr.

Die beiden müssen natürlich die Hilfe auch annehmen.
 

Fraggle

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
957
Bewertungen
258
Sie gehen nicht mehr zur Mutter zurück. Das steht fest. Was ist eine KWG?
Die Kinder wohnen nicht bei mir.

alteschachtel - ich bin auch total wütend weil ich nachvollziehen kann wie im Stich gelassen sich diese Kinder fühlen.
 

alteschachtel

Elo-User*in
Mitglied seit
26 April 2014
Beiträge
479
Bewertungen
705
@Fraggle

Sprech mit den beiden, ob sie gemeinsam in eine Jugend-WG wollen, die gibt es ja übers Jugendamt. Trennen sollte man die beiden nicht!!
Und wenn sie es wollen (WG), dann zum JA und den Weg dafür sofort ebnen
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
14.492
Bewertungen
9.780
@Fraggle

Sprech mit den beiden, ob sie gemeinsam in eine Jugend-WG wollen, die gibt es ja übers Jugendamt. Trennen sollte man die beiden nicht!!
Und wenn sie es wollen (WG), dann zum JA und den Weg dafür sofort ebnen
So können auch beide ihre Schulabschlüsse in aller Ruhe machen.
 

Fraggle

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
957
Bewertungen
258
Das werde ich so machen. Ich rufe die beiden jetzt mal an. Hab das erst gestern abend erfahren.

Wie ist es mit einer eigenen WG der beiden? Zahlt das Jobcenter? Und wenn ja, wieviel Wohnraum steht denen zu?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
14.492
Bewertungen
9.780
Das werde ich so machen. Ich rufe die beiden jetzt mal an. Hab das erst gestern abend erfahren.

Wie ist es mit einer eigenen WG der beiden? Zahlt das Jobcenter? Und wenn ja, wieviel Wohnraum steht denen zu?
Das jobcenter ist hier nicht zuständig, gottseidank.

Eine eigene wg durch das jugendamt ist unwahrscheinlich, weil das jugendamt ja keine Wohnungen auf Halde vorrätig hat.

Die beiden sollten erdtmal ihre schulabschlüsse machen.
 

Fraggle

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
957
Bewertungen
258
ZynHH - wie soll das gehen mit dem Schulabschluß? es wurde ihm gesagt man kann eine Klasse nicht 2x wiederholen. Sogar beim Schulamt hat er angefragt.
 

alteschachtel

Elo-User*in
Mitglied seit
26 April 2014
Beiträge
479
Bewertungen
705
Wie ist es mit einer eigenen WG der beiden? Zahlt das Jobcenter?
Bei Minderjährigen wohl kaum!!
Den beiden sollte jetzt erstmal eine Last genommen werden und zwar durch Unterstützung und wenn sie beide sich erholt haben und Volljährig sind, kann es sicher in eine eigene WG gehen.
 

Fraggle

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
957
Bewertungen
258
Doch das Jobcener ist teils zuständig weil doch ein Ausbildungsplatz gesucht wird und eine Ausbildung dann gemacht wird. Sie haben auch schon dort gesagt ab August ist er beim Jobcenter.
 
Oben Unten