• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

gerücht: am ersten nur 100 E abschlag

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#1
im forum der arge-mitarbeiter las ich eben den beitrag, dass kunden, die am 30.11. keine überweisung bekommen, am montag darauf nur eine abschlagszahlung von 100 E erhalten sollen.
was soll das denn???
die buchungen sollen dann bis 10.12. durchgeführt werden. das ist ja fast monatsmitte! wovon soll man bitteschön bis dahin leben??
mit 100 E kann ich nicht mal die KdU begleichen.

angeblich bundesweit ca. 10.000 bis 15.000 leistungsempfänger betroffen.
laut einem radiobericht des pressesprechers der BA werden die betroffenen personen von ihrem sachbearbeiter darauf hingewiesen, dass die überweisung später oder nicht erfolgt.
es wurde nachdrücklich zugesichert, dass man sich das geld bar in der arge abholen kann. es wurde auch zugesichert, dass in jeder arge genügend barmittel vorhanden sein werden.

das, was offiziell gesagt wurde widerspricht also inhaltlich dem, was im forum der mitarbeiter an meldungen kursiert. - nicht gerade vertrauenserweckend!

ebenso wird offiziell von barzahlungen gesprochen (bargeldauszahlung an arge-internen geldautomaten), andere sprechen nur von schecks.

dass nur 10.000 bis 15.000 personen betroffen sein sollen, halte ich auch für unglaubwürdig. bei manchen argen läuft das ganze A2LL nicht richtig. ich gehe mal davon aus, dass auch die "normalfälle" betroffen sein werden.

dass die sachbearbeiter die betroffenen personen verständigen, glaube ich auch nicht. die rufen doch nicht jeden einzeln an. manche betroffene haben auch gar kein telefon.

zitat: "die Kunden, die nachweislich laut FINAS keine Zahlung bekommen haben, erhalten eine Abschlagszahlung von 100 Euro, bei ganz vielen Nasen in der BG evtl. auch mehr"
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#2
100 Euro sind ja schon großzügig. Andere SBs sprechen von max. 50 Euro. Aber wir werden es am Montag sehen.
Bitte hier am Freitag dokumentieren, wer kein Geld bekommen hat.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#3
entweder wird das totale chaos ausbrechen oder ein massenandrang am montag in der arge stattfinden ...
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#4
Wenn ich eine Einladung für 14 Uhr bekomme, muss ich auch spätestens 14 Uhr dort sein und nicht 14:50 Uhr oder was weiß ich wann! Ansonsten gibts Sanktionen!
Sollte am 1. das Geld nicht auf dem Konto sein, gibts eine vor die Badehose, :icon_motz::icon_motz: und ich möchte auch dafür das Fahrgeld zurück! Wenn es sein muss, notfalls auch per Klage!
 
E

ExitUser

Gast
#5
.....wenn es mal nur beim Chaos bleibt, Ofra. Es werden sicherlich vielen die Nerven durchgehen, wenn sie nicht wissen, wie sie etwas zu beissen kaufen sollen.

Die Geldautomaten werden eine solche Masse an Geld kaum vorrätig haben und die Vermieter werden sich sicherlich auch *freuen*, wenn die Miete nicht eingeht.

Ich habe mir das Thema dort auch durchgelesen. Es kommt bei mir so rüber, als wenn nicht nur Folge-undNeuanträge betroffen sind, sondern das Chaos quer durch die 'Kunden' geht.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#6
ich hab automatische abbuchungen auf meinem konto laufen. und wenn das nicht gedeckt ist, wird mir das konto gekündigt!
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#7
.....wenn es mal nur beim Chaos bleibt, Ofra. Es werden sicherlich vielen die Nerven durchgehen, wenn sie nicht wissen, wie sie etwas zu beissen kaufen sollen.

Die Geldautomaten werden eine solche Masse an Geld kaum vorrätig haben und die Vermieter werden sich sicherlich auch *freuen*, wenn die Miete nicht eingeht.

Ich habe mir das Thema dort auch durchgelesen. Es kommt bei mir so rüber, als wenn nicht nur Folge-undNeuanträge betroffen sind, sondern das Chaos quer durch die 'Kunden' geht.
richtig. ich hab das auch so aufgefasst, dass das A2LL generell fehlerhaft läuft, und nicht nur bei den neuanträgen und änderungen.
vermutlich wird jetzt intern deswegen bei den auszahlungsbeträgen schon "rationiert", damit sie jedem wenigstens ein trostpflaster auszahlen können, damit es nicht zu übergriffen kommt.
na, wenn das mal nicht ins auge geht ... da wirds bestimmt auch zu polizeieinsätzen kommen, weil die verzweiflung so groß ist ...
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#8
ich würde es im übrigen sehr begrüßen, wenn sich der BA sprecher befleißigen würde, nochmal konkret öffentlich stellung zu nehmen. und zwar spätestens am freitag morgen. wo ja schon überschaubar sein müsste, wieviele leute nun direkt betroffen sind, und was er gedenkt, nun zu tun.

wieviele leistungsbezieher haben wir eigentlich in deutschland?
ich will da gar nicht weiter denken ....
 
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#9
Verspätete Auszahlung nur bei Neu oder Weiterbewilligung möglich !!

In den allermeisten Fällen erfolgt die Auszahlung des Arbeitslosengeldes II pünktlich

Presse Info 073 vom 26.11.2007

Die „BILD“ berichtete in ihrer Ausgabe vom 24.November 2007 unter der Überschrift „Viele kriegen zu spät Hartz IV“ über die derzeitigen technischen Probleme bei den Arbeitsgemeinschaften (ARGE) zur Betreuung der Arbeitslosengeld II-Bezieher.
Dazu erklärt die Bundesagentur für Arbeit (BA):
In den allermeisten Fällen wird das Arbeitslosengeld II pünktlich auf dem Konto eingehen. All jene Menschen, die eine normale Monatszahlung erhalten, sind von möglichen Verzögerungen nicht betroffen. Die Anweisung der Leistung ist pünktlich erfolgt.
Es ist allerdings richtig, dass durch technische Probleme das System zur Leistungsberechnung in der vergangenen Woche langsam gearbeitet hat. Deshalb konnten die Mitarbeiter in den ARGEn weniger Anträge bearbeiten als üblich. Nur in den Fällen, in denen ein Neu- oder Weiterbewilligungsantrag zu bearbeiten war, kann sich die Überweisung also verzögern.
In Notfällen kann bei der zuständigen ARGE ein Abschlag gezahlt werden.



Dies habe ich gerade bei der Arge rauskopiert !!:icon_pfeiff:
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#10
was soll das heißen: "in NOTFÄLLEN KANN bei der arge ein ABSCHLAG gezahlt werden."

in diesem satz befinden sich drei wörter, die mir gar nicht gefallen!

was ist denn ein notfall??
zynischer geht´s ja nimmer!
die höhe des abschlags wird nicht klar beziffert. da hüllt man sich also auch in schweigen.

hab eben telefonisch bei der arge nachgefragt und beim leiter folgende auskunft erhalten:
im moment haben sie derzeit selber keinen überblick über die ausmaße des EDV-problems. die mitarbeiter sind derzeit intensiv damit beschäftigt, jeden kunden-fall manuell zu bearbeiten und auf fehler hin zu überprüfen.
mit überweisungen bereits am 30.10. sollte man eher noch nicht rechnen. möglicherweise erst am 03.11.
falls man bis zum abend des 03.11. nichts bekommen hat, soll man sich am dienstag beim sachbearbeiter, der für einen persönlich zuständig ist, melden.
die öffentliche mitteilung, dass die betroffenen personen von ihren SBs persönlich informiert werden, stimmt so nicht, weil die mitarbeiter auch erst nach erfolgtem überweisungslauf wissen, wer nun konkret betroffen ist und wer nicht.

es beunruhigt mich auch, dass sogar der leiter der arge zugibt, keinerlei überblick zu haben.
 
E

ExitUser

Gast
#11
Das hört sich wieder einnmal generell an, und nicht spezifisch für Folgeanträge.
Na, dann mal schönes WE und fröhliches Zittern, ob Geld kommt oder nicht. Hoffentlich wird der Folgeärger nicht so gross.:frown:
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
#12
By the way: Ich wüßte wohl kaum jemand, wo kein "Notfall" ist, wenn am 1. das Geld nicht auf dem Konto ist.

Die tun ja gerade so bei der BA, als hätte jeder von uns die Höchstgrenze eines Schonvermögens noch rumliegen:icon_kotz:

Exklusiv für die BA-Mitarbeiter:
Mein aktuelles "Vermögen" beläuft sich z.Zt. auf genau 16,28 €.
Anscheinend ist ja damit wohl auch die Miete zum 1. gerettet:icon_kotz2:
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#13
Dazu erklärt die Bundesagentur für Arbeit (BA):
Wer glaubt denn dieser Märchenanstalt noch???

na, wenn das mal nicht ins auge geht
Was soll da passieren? Das geht so ab wie immer, alle stehen im Gang, nuscheln allerlei Kraftausdrücke vor sich hin, ab und zu schimpft mal einer lauter, da schaut dann der Schutzmann ein wenig grimmig und schon kehrt wieder Ruhe ein! Und die, die ihre Geldkarte in der Hand haben, gehen stillschweigend zum Automaten, ziehen ihre 50, 100 oder 347 Euro und trollern dann von Dannen. Das wars!
 
E

ExitUser

Gast
#14
ich hab automatische abbuchungen auf meinem konto laufen. und wenn das nicht gedeckt ist, wird mir das konto gekündigt!
Genau aus diesem Grund habe ich keine automatischen Bankabbuchungen laufen.

Meinen Vermieter habe ich schon informiert, ist kein Problem und Lütte hat ihr Essen und Sonstiges bis zum 20.12, wenn das Kindergeld kommt und ich habe 40 Euro, das reicht.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#15
Genau aus diesem Grund habe ich keine automatischen Bankabbuchungen laufen.

Meinen Vermieter habe ich schon informiert, ist kein Problem und Lütte hat ihr Essen und Sonstiges bis zum 20.12, wenn das Kindergeld kommt und ich habe 40 Euro, das reicht.
es gibt leider unternehmen, die keine überweisungen mehr akzeptieren, nur noch über einzugsermächtigung und dauerauftrag.
beispiel: stromversorger. und der bucht ab, ganz wurscht, was ich auf meinem konto hab! der lässt auch nicht mit sich reden.
 

Sally38

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Aug 2007
Beiträge
161
Gefällt mir
0
#16
stromversorger. und der bucht ab, ganz wurscht, was ich auf meinem konto hab! der lässt auch nicht mit sich reden.
zeitungsartikel oder sowas mit zur bank nehmen und diese bitten die abbuchungen erst vom konto zuzulassen,wenn das geld von der arge da ist.banken sind da eigendlich sehr hilfsbereit.
wir hoffen ja auch pünktlich unser geld zu bekommen,da bei uns das alg jeden monat neu berechnet wird,nachdem die arge die verdienstbescheinigung gesehen hat.und wenn arge nicht pünktlich zahlt,hoffen wir,dass wir wenigstens den unterhalt für die kids am freitag drauf bekommen,sonst dürfen wir nämlich auch übers wochenende mit 25 euro knausern :eek:
 
E

ExitUser

Gast
#17
es gibt leider unternehmen, die keine überweisungen mehr akzeptieren, nur noch über einzugsermächtigung und dauerauftrag.
beispiel: stromversorger. und der bucht ab, ganz wurscht, was ich auf meinem konto hab! der lässt auch nicht mit sich reden.
Bei uns nicht. Ich zahle Strom per Überweisung.
Selbst wenn jemand auf Abbuchung besteht, kann man diese später wieder kündigen, habe ich bei freenet so gemacht. Da kann niemand etwas dagegen tun. Deswegen kann man nicht gekündigt werden.

Ich habe gern die Kontrolle über mein Konto!
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
#18
sogehtsnich schrieb:

Wenn ich eine Einladung für 14 Uhr bekomme, muss ich auch spätestens 14 Uhr dort sein und nicht 14:50 Uhr oder was weiß ich wann! Ansonsten gibts Sanktionen!
Mal abgesehen von der Berechtigung der Wut über die Behandlung durch die ArGe, ist das sachlich falsch. Ein Termin bei der ArGe gilt auch dann als wahrgenommen, wenn am selben Tag noch erfolgt:

SGB III § 309 Allgemeine Meldepflicht

(3) Der Arbeitslose hat sich zu der von der Agentur für Arbeit bestimmten Zeit zu melden. Ist diese nach Tag und Tageszeit bestimmt, so ist er seiner allgemeinen Meldepflicht auch dann nachgekommen, wenn er sich zu einer anderen Zeit am selben Tag meldet und der Zweck der Meldung erreicht wird. Ist der Meldepflichtige am Meldetermin arbeitsunfähig, so wirkt die Meldeaufforderung auf den ersten Tag der Arbeitsfähigkeit fort, wenn die Agentur für Arbeit dies in der Meldeaufforderung bestimmt.
(im SGB II wird auf den §309 u.310 im SGB III verwiesen)
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#19
Welche ARGE verhält sich sachlich und nach dem SGB?
Die kennen das SGB doch auch nur soweit, wie sie dem Betroffenen eine reinwürgen können! Die Rechte der Empfänger kennen sie nicht!
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
#20
es gibt leider unternehmen, die keine überweisungen mehr akzeptieren, nur noch über einzugsermächtigung und dauerauftrag.
beispiel: stromversorger. und der bucht ab, ganz wurscht, was ich auf meinem konto hab! der lässt auch nicht mit sich reden.
D

Der Stromversorger muß Überweisungen akzeptieren.
LG
Hexe
 

Hasepuppy

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Nov 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
7
#22
Exklusiv für die BA-Mitarbeiter:
Mein aktuelles "Vermögen" beläuft sich z.Zt. auf genau 16,28 €.
Und mein aktuelles Vermögen beträgt zur Zeit 0,00 €!

Reicht das, um die nächsten anderthalb Wochen über die Runden zu kommen?

Ach ja - ich vergaß: Der Aufschwung ist ja angeblich bei uns angekommen. Muss mal suchen gehen...

Gruss
Hasepuppy
 

Kaulquappe

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#23
Für Strom und Gas habe ich denen schon vor langer Zeit die Einzugsermächtigung gekündigt, als es mit Hartz anfing, um's genau zu sagen. Ich traue denen nämlich nicht.

Aber alles andere (Miete, Vers. etc.) läuft automatisch. Will auch nicht sooo viele Daueraufträge laufen haben...
 

Hasepuppy

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Nov 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
7
#24
zeitungsartikel oder sowas mit zur bank nehmen und diese bitten die abbuchungen erst vom konto zuzulassen,wenn das geld von der arge da ist.banken sind da eigendlich sehr hilfsbereit.
Leider geht das nicht immer. Ich hatte auch schon mal dieses Glück.

Gruss
Hasepuppy
 

Kaulquappe

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#25
Und mein aktuelles Vermögen beträgt zur Zeit 0,00 €!

Reicht das, um die nächsten anderthalb Wochen über die Runden zu kommen?
:icon_kotz2: Genau wie bei mir.

Eigentlich ist es minus 25,- Euro, was ich mir von Freunden geliehen habe :frown:

Ach ja - ich vergaß: Der Aufschwung ist ja angeblich bei uns angekommen. Muss mal suchen gehen...
Ich laufe, á la Diogenes, mit der Taschenlampe rum, finde den Aufschwung leider auch nicht.

Andere, habe ich vorhin mal wieder gesehen, suchen schon in den Mülltonnen nach dem Aufschwung.

(Frage mich wann Prügeleien um die Mülltonnen entstehen).
 
E

ExitUser

Gast
#26
Aus welchem Banken-Topf schöpfen denn ArGe ihre "Spenden"?
Mag es sein, dass der Zentralbank die "Mittel" knapp geworden sind und hier der wahre Grund liegt.
Sie die Gesamtsumme einfach nicht an einem Tag schaffen ... ?
 

Zita

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Feb 2006
Beiträge
410
Gefällt mir
8
#27
Und dann ist jemand aus unserem Bekanntenkreis zu einer Strafe verurteilt worden, weil er in einer gr. Mülltonne eines Lebensmittelunternehmens nach Eßbaren gesucht hat.

Diese Mülltonne ist Eigentum. Und dies wird durch die Sucher verletzt.

Also nichts mit Mülltonne. Auf zur Arge und dort einziehen, bis man das Geld bekommt. Keine glückliche Lösung, aber irgendwo müßten wir doch auch eine Existenzberechtigung haben.

Mein Portemonai gibt gerade mal 1,90 Euro her. Damit überlebe wir nicht das Wochenende.

Gruß
Zita
 
E

ExitUser

Gast
#28
Einstweilige Anordnung

Ich weiß nicht Leute, diese Zaghaftigkeit, dieses Gejammer.....?

Was die ARGE da von sich gegeben hat, wurde zur Kenntnis genommen.
Und daraus resultiert nun folgendes:

Ist am 1ten kein Geld auf dem Konto, das Konto am Montag den 3.12.2007
nochmals kontrollieren und dann mit einer bereits fertig geschriebenen
Einstweiligen Anordnung zum Sozialgericht.
Und doch bitte nicht vorher die ARGE anrufen und..? was bitte fragen ?
Wo das Geld bleibt ? Aber nicht doch. Wer einen Bewilligungsbescheid hat
und laufende Leistung bezieht, bezieht sie auch am 1.12.2007.

Sollte sich auf dem Konto eine gähnende Leere auftun, dann bitte beim
Sozialgericht eine Einstweilige Anordnung stellen. Dem Gericht darf die jeweils
zuständige ARGE dann, obwohl ich es nicht glaube, abstruse Geschichten
erzählen. Die meisten der Sozialgerichte sind aber durchaus immun gegen
den "Verblödungs-Schnack" der ARGEN. Die Zumutung dessen, und auch
das ist den Sozialgerichten durchaus geläufig, bezieht sich unter anderem
auch auf Weihnachten.

Meist wird so eine Einstweilige Anordnung, ach ja, bitte per Eilantrag stellen,
telefonisch geregelt.
Also, meine Einstweilige Anordnung ist schon fertig, sollte es denn tatsächlich
der Fall werden, das ich am 1.12.2007 kein Geld auf dem Konto habe.
Am Montag den 3.12.2007 gibt es dann einen netten Spaziergang mit
hoffentlich schnellen Folgen(meine Erfahrung mit den Soziagerichten).

Und aufregen über so etwas...., nein, schon lange nicht mehr.

Serenit
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Gefällt mir
4
#29
Ich stelle mir das gerade mal so richtig bildlich vor:

In Hamburg funktionieren nur 10 % der Zahlungen nicht.

20.000 HamburgerInnen stehen daher Montag vor dem Sozialgericht.



Wird eng... :icon_twisted:

Könnte man sich nicht auch einen Pfändungsbeschluß bei Amtsgericht holen?
Das würde den Kundenstrom zumindest etwas verteilen. :icon_twisted:

Oder besuche ich besser Montag nach Dienstschluß meinen Arge-Leiter zu Hause; "Hey, Alter, rück mal raus die Kohle, ich muß auch fressen!"?
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#30
aktuelles zitat aus dem forum:
"" Es wurde eine maximale und tägliche Befüllung der Kassenautomaten ab dem 29.11.2007 veranlasst. Damit die Automatenbestände im Hinblick auf die voraussichtlich steigende Zahl der Auszahlungen zum Monatswechsel für möglichst viele Empfänger ausreichen, sollten die Abschlags- bzw. Vorschusszahlungen auf ca. 200 EUR begrenzt werden. "

So steht es geschrieben in einer Verfahrensinformation vom 26.11. im Intranet der BA."

das klingt aber gar nicht so, wie die öffentliche pressemitteilung!
hier wird ganz gezielt falschinformation betrieben!
 
E

ExitUser

Gast
#31
es gibt leider unternehmen, die keine überweisungen mehr akzeptieren, nur noch über einzugsermächtigung und dauerauftrag.
beispiel: stromversorger. und der bucht ab, ganz wurscht, was ich auf meinem konto hab! der lässt auch nicht mit sich reden.
Wie wärs mit Anbieter wechseln?

Hab ich gemacht: und bin jetzt sehr zufrieden!
Ich überweise... und kann mir eine "Abschlußrechnung" schicken lassen, wann immer ich möchte: Stand per Mail, ein paar Tage später seh ich, ob mein Abschlag gereicht hat oder nicht.
So hab ich auch nie größere Nachzahlungen..
ich kann "Lichtblick" nur empfehlen.

D

Der Stromversorger muß Überweisungen akzeptieren.
LG
Hexe
Nicht in jedem Fall: es gibt Tarife, wo Lastschrift Voraussetzung ist.

Also, meine Einstweilige Anordnung ist schon fertig,
Danmn stell sie hier doch mal ein: das würde manchem die nötige Hilfe geben, das ebenfalls zu versuchen.
 

galadriel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Feb 2007
Beiträge
1.519
Gefällt mir
56
#32
Wie wärs mit Anbieter wechseln?

Hab ich gemacht: und bin jetzt sehr zufrieden!
Ich überweise... und kann mir eine "Abschlußrechnung" schicken lassen, wann immer ich möchte: Stand per Mail, ein paar Tage später seh ich, ob mein Abschlag gereicht hat oder nicht.
So hab ich auch nie größere Nachzahlungen..
ich kann "Lichtblick" nur empfehlen.

Stimmt, da ich auch bei "Lichtblick" bin.
Auch der Wechsel zu denen hat prima geklappt.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#33
neues zitat aus einer arge:

"Und ausserdem hat hier niemand auch nur die geringste Ahnung wieviele von unseren Fällen überhaupt betroffen sind.... "
 

Mutterfür4

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Okt 2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
#34
Mal den Spaß beiseite.
Ich bin Mutter von 4 kleinen Kindern. Das Baby stille ich zwar, aber wenn die Mutter hungert, produziert sie auch kaum Milch, das ist leider so.
Mein Geld ist definitiv zu Ende, der Kühlschrank fast leer, die Reste reichen kaum fürs Wochenende, den wir sind ja zu sechst.
Meine reichlichen "Ansparungen" mußte ich in 4 Paar Kinder-Winterschuhe investieren, vermutlich hab ich mal wieder falsche Prioritäten gesetzt.
Mein Liebster fährt heute 120 km zu einem Vorstellungstermin und 120 km wieder zurück, letztes Geld vertankt, Konto überzogen. Nur als Info für jene, die gleich sagen, wir hätten selbst Schuld, die Fahrtkosten muß das Amt bezahlen -> grundsätzlich richtig, aber unser SB hat entschieden, das mein Mann keinerlei Bewerbungskosten mehr bezahlt bekommt und seine Bewerbungen könnte er in der Arge abgeben, was wir aber nicht möchten.
Schließlich haben wir ein nahezu (vorsicht Ironie) freundschaftliches Verhältnis zu dem Menschen, der uns als SB helfen soll. Er sanktioniert nämlich lieber und beleidigt Menschen in Gesprächen. Das ist ein ganz Netter!
Und somit weiß er von diesem Termin heute nichts, weil wir ihm alles zutrauen......DER will uns nur erniedrigen, aber keine Arbeit vermitteln......

Wir sind eine der Bedarfsgemeinschaften, die ab 1.12. eine Änderung UND einen Fortzahlungsantrag haben, also beides. Ich kann wohl davon ausgehen, das wir einer dieser Haushalte sind, die morgen kein Geld bekommen werden.

Das ist schonmal passiert. Da bin ich mit 4 Kindern im Jobcenter gewesen, von einem zum nächsten geschubst worden und dann leer ausgegangen. Mein Mann war derzeit in einer Beschäftigung. Ich durfte mir dann einen Scheck 24 Std. später abholen, (also nochmal 4 Kinder ab in den Bus, nochmal bezahlen) den ich leider erst Tage später auf dem Konto gutgeschrieben bekam. Was ich damals nicht wußte war die Möglichkeit der Barauszahlung bei der Post. Inzwischen weiß ich sowas.

Es ist mir unmöglich Montag ohne Geld da zu stehen.
Wir würden hungern, ganz ehrlich.

Was soll ich tun?
Unser SB hilft uns nicht und würde uns auch nicht im Vorfeld informieren. Für den gibts sicher mal eine Extrahölle. :icon_twisted:

Ich hab echt Angst davor ohne Geld da zu stehen und das sogar bis zum 10.? Dürfen die das denn? Kindergeld kommt bei uns auch erst Monatsmitte. Ich hab also nichts......

Ich verfolge auch in anderen Foren manchmal als stiller Leser Beiträge und ich bin echt entsetzt, wie so Arge-Mtarbeiter untereinander über Arbeitslose denken und reden. Oder auch die einfache Bevölkerung (gerade bei Focus online gelesen), die uns unterstellen, wir könnten ausreichend gut mit dem Hartz IV Satz leben und wollen uns Urlaube und Luxus finanzieren mit der Forderung nach mehr Geld. :eek:

Von den maßlosen Frechheiten der Politiker ganz zu schweigen. Die sind einfach nur hirnlos.

Hoffe auf Antworten....
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#35
vielleicht solltest du mal an unsere angela einen persönlichen brief schreiben ...
und ein nettes foto von deinen kleinen beilegen ...
nachdem sie sich nach dem tod der kleinen lea so schockiert gezeigt hat, kann sie mal beweisen, wie "echt" diese empfindung ist!
 
E

ExitUser

Gast
#36
@Mutterfür4
mir tut das was du hier beschreibst zutiefst leid *schnieff*

nebenbei schaue ich mir die Schande von Deutschland im WebTV an - es ist nur noch unerträglich - danke da an Cornelia Möller für ihre Worte

mir fällt da nur ein diesen Haufen im BT zu stürmen und hochkant rauszuschmeissen

ich habe ZUDEM EINE STINKWUT auf alle WählerInnen, die diesen niederträchtigen neoliberalen Sauhaufen wider bessres Wissen Macht in die Hände gegeben haben - die ruinieren Gesellschaft und Menschen
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#37
da wirds wohl nächste woche auch einen ansturm auf die tafeln geben ...
vielleicht wird nur getestet, wie lang wir uns ohne staatliche hilfe versorgen können ...
versuch am lebenden objekt ...

"Wir hoffen einfach mal dass das Geld im Kassenautomaten ausreichen wird. Mal schauen, denn wir haben logischerweise auch keinen Schimmer wie viele Fälle davon betroffen sind. "


immer noch keine ahnung. und das am 29.11.
 

Emma13

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2007
Beiträge
1.489
Gefällt mir
146
#38
da wirds wohl nächste woche auch einen ansturm auf die tafeln geben ...
vielleicht wird nur getestet, wie lang wir uns ohne staatliche hilfe versorgen können ...
versuch am lebenden objekt ...
Der Meinung bin ich schon lange - der große Test findet im Hier und Jetzt statt :icon_twisted::eek:

Emma
 

Mutterfür4

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Okt 2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
#39
Leute, diese Antworten nutzen mir nix, ich versteh die Gedanken und Emotionen hier, aber was kann ich tun?
Hab ich denn da gar keine Chance?

Zur Tafel kann ich donnerstags, aber das hilft mir von Montag bis Mittwoch nichts - außerdem bekomm ich nicht, was ich brauche, sondern das, was die haben -> und zwar in vergammelt oder schon 4 Wochen überm MHD. :frown:

Man geht wohl kaum zur Tafel um da mal ein Gefühl von "Schlangestehen" oder "Gemeinschaft" zu bekommen, sondern nur, wenns gar nicht mehr anders geht. Jedenfalls bevorzugen sogar meine (angeblich verblödeten, fernsehguckenden, kohlenhydratefressenden) Kinder gelbe statt schwarzer Bananen und Vitamine sind in den meisten Sachen da auch nicht mehr drin, weil das schon vor Wochen geerntet wurde.........

Also kann ich auf eine Auszahlung bestehen?
Die können die Polizei rufen und mich dann verhaften lassen, stimmt das?

Boah, ich könnte :icon_kotz2:
Man ist so hilflos deren Willkür ausgeliefert.

Ich schenk euch unseren SB, wer will ihn?
Wenn man wenigstens jemanden hätte, den man ansprechen könnte, von dem man weiß, der will helfen und nicht schikanieren......
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#40
das ist wohl ein ganz gesinnungs-treuer ...
 
E

ExitUser

Gast
#41
@Mutterfür4
ich weiss nur eins, wäre ich an deiner Stelle, würde ich nicht über den Montag nachdenken, sondern über Freitagmittag - und ohne Abschlagszahlung für meine Familie würde ich da nicht weg gehen

Die Schweinereien werden so schnell nicht aufhören , ich sehe aber X Möglichkeiten mich kontinuierlich dagegen zu wehren - würde SB mir derart begegnen
 

Mutterfür4

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Okt 2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
#42
das ist wohl ein ganz gesinnungs-treuer ...
Ich würde sagen, das ist sogar einer, der noch überlegt, wie er uns noch mehr erniedrigen kann.......

Der sanktioniert auch gern mal sporadisch und völlig ungerechtfertigt und antwortet dann weder auf Briefe vom Anwalt noch auf Anrufe auf dem AB - ignoriert, bis die Sanktion läuft und sagt dann, er wolle doch keinem schaden, sondern er MUSS so handeln......

da sträuben sich sogar dem Teufel die Nackenhaare.....
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#43
so wird der teufel zum dauerwellen-träger ...

man erkennt die böswilligkeit, die überall hervorlugt ...
aber jeder mensch muss seine taten selbst veranworten. da möchte ich nicht in seiner haut stecken.
 

Sally38

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Aug 2007
Beiträge
161
Gefällt mir
0
#44
Ich verfolge auch in anderen Foren manchmal als stiller Leser Beiträge und ich bin echt entsetzt, wie so Arge-Mtarbeiter untereinander über Arbeitslose denken und reden. Oder auch die einfache Bevölkerung (gerade bei Focus online gelesen), die uns unterstellen, wir könnten ausreichend gut mit dem Hartz IV Satz leben und wollen uns Urlaube und Luxus finanzieren mit der Forderung nach mehr Geld. :eek:
...
von welchen foren redest du?


und nur an info für alle!
das mit dem auszahlungsverzug betrifft nur diejenigen,die neuanträge/weiterzahlungsanträge laufen haben.
wenn bei euch der neuantrag z.b erst zum januar ist,dann braucht ihr euch keine sorgen ums geld machen,da es automatisch weiter läuft ohne verzögerung.
 

Mutterfür4

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Okt 2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
#45
@Mutterfür4
ich weiss nur eins, wäre ich an deiner Stelle, würde ich nicht über den Montag nachdenken, sondern über Freitagmittag - und ohne Abschlagszahlung für meine Familie würde ich da nicht weg gehen

Die Schweinereien werden so schnell nicht aufhören , ich sehe aber X Möglichkeiten mich kontinuierlich dagegen zu wehren - würde SB mir derart begegnen
Dann sagt mein SB zu mir eiskalt, das ich vor dem 1. keinen Anspruch habe und ich am Montag wieder kommen soll. Er zahlt jedenfalls nicht eher aus. Je mehr Du dich bei dem SB wehrst, desto enger zieht er die Schlinge.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#46
von welchen foren redest du?


und nur an info für alle!
das mit dem auszahlungsverzug betrifft nur diejenigen,die neuanträge/weiterzahlungsanträge laufen haben.
wenn bei euch der neuantrag z.b erst zum januar ist,dann braucht ihr euch keine sorgen ums geld machen,da es automatisch weiter läuft ohne verzögerung.

Und das ist der Stand schon von Anfang an
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#47
ich glaube es trotzdem nicht. auch wenn du es rot schreibst

was ist übrigens mit jenen fällen, so wie meiner, wo kein antrag lief, wo aber aufgrund der aktuellen nebenkostenabrechnung ein veränderter bescheid zum 1.12. ausgestellt wurde??
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#48
Ja ich weiss Kathastrophen ausmalen ist schöner:icon_wink:

Vielleicht erstmal abwarten und dann schauen wer wirklich betroffen ist
 

Sally38

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Aug 2007
Beiträge
161
Gefällt mir
0
#49
Und das ist der Stand schon von Anfang an
ja ich habs auch nur deshab geschrieben,weil hier alle in panik verfallen :icon_wink:
klar wir haben auch panik,aber bei uns ist das problem,dass jeden monat zum 15. unsere verdienstbescheinigung kommt und der bedarf dann jedesmal neu berechnet wird.demnach könnte die panne bei uns eintreten.was ich allerdings nicht hoffe,da wir noch nie schwierigkeiten mit der arge hatten :icon_smile:
 

Sally38

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Aug 2007
Beiträge
161
Gefällt mir
0
#51
was ist übrigens mit jenen fällen, so wie meiner, wo kein antrag lief, wo aber aufgrund der aktuellen nebenkostenabrechnung ein veränderter bescheid zum 1.12. ausgestellt wurde??
um ehrlich zu sein,dann kannst auch du zittern.tut mir leid für dich.
aber warten wir erstmal bis morgen ab,was sich tut und machen uns nicht gleich unnötige bauchschmerzen :icon_knutsch:
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.495
Gefällt mir
2.148
#52
Dann sagt mein SB zu mir eiskalt, das ich vor dem 1. keinen Anspruch habe und ich am Montag wieder kommen soll. Er zahlt jedenfalls nicht eher aus. Je mehr Du dich bei dem SB wehrst, desto enger zieht er die Schlinge.
Da irrt sich Dein SB aber gewaltig..

SGB II § 41 Berechnung der Leistungen
(1) Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts besteht für jeden Kalendertag. Der Monat wird mit 30 Tagen berechnet. Stehen die Leistungen nicht für einen vollen Monat zu, wird die Leistung anteilig erbracht. Die Leistungen sollen jeweils für sechs Monate bewilligt und monatlich im Voraus erbracht werden. Der Bewilligungszeitraum kann auf bis zu zwölf Monate bei Berechtigten verlängert werden, bei denen eine Veränderung der Verhältnisse in diesem Zeitraum nicht zu erwarten ist.
Nachzulesen HIER..

:icon_wink:


 
E

ExitUser

Gast
#53
Dann sagt mein SB zu mir eiskalt, das ich vor dem 1. keinen Anspruch habe und ich am Montag wieder kommen soll. Er zahlt jedenfalls nicht eher aus. Je mehr Du dich bei dem SB wehrst, desto enger zieht er die Schlinge.
eben, am ersten! des Monats und das ist Samstag und nicht Montag, ergo steht dir ein Abschlag Morgen! zu ... ihr habt Kinder und kein Geld - wie gesagt ich würde da nicht von der Matte weichen
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#54
Der sanktioniert auch gern mal sporadisch und völlig ungerechtfertigt und antwortet dann weder auf Briefe vom Anwalt noch auf Anrufe auf dem AB - ignoriert, bis die Sanktion läuft und sagt dann, er wolle doch keinem schaden, sondern er MUSS so handeln......
Der hätte von mir längst eine Strafanzeige erhalten! Mal sehen, wie lange sich es der ARGR Leiter anschaut, etliche Vorladungen bei der Polizei wegen dem zu erhalten!
 

Mutterfür4

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Okt 2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
#55
Der hätte von mir längst eine Strafanzeige erhalten! Mal sehen, wie lange sich es der ARGR Leiter anschaut, etliche Vorladungen bei der Polizei wegen dem zu erhalten!
Strafanzeige? Wegen was? Dummheit, Boshaftigkeit?

Der Leiter der Arge hat in der Zeitung in einem Interview gesagt, sie hätten nur 13% Beschwerden. Das ist für den gleichbedeutend damit, das alle anderen zufrieden sind. Die kommen doch nicht auf die Idee, das andere sich nicht mehr wehren, weil sie Konsequenzen fürchten.

Okay, wenn morgen kein Geld kommt, dann sehe ich weiter....
 
E

ExitUser

Gast
#56
Leute, diese Antworten nutzen mir nix, ich versteh die Gedanken und Emotionen hier, aber was kann ich tun?
Hab ich denn da gar keine Chance?
Doch, du hast eine Chance. Und zwar: nicht alleine zum Amt gehen, sondern mit Zeugen.

Antag auf Vorschuß abgeben, schriftlich... Kontoauszug mitnehmen... und wenn der SB frech wird, zum Team - oder Amtsleiter.

Wenn das nichts nutzt, Sitzstreik...bis sie die Polizei holen. Und dann weiter vorm Amt...

Presse informieren...

Antrag auf einstweilige Anordnung, Eilantrag...

es gibt so einige Möglichkeiten... die Frage ist ob oder was du tun
kannst?
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#57
um ehrlich zu sein,dann kannst auch du zittern.tut mir leid für dich.
aber warten wir erstmal bis morgen ab,was sich tut und machen uns nicht gleich unnötige bauchschmerzen :icon_knutsch:
mein bescheid wurde aber schon am 14.11. ausgestellt. also noch vor beginn der EDV-umstellung.

arge duisburg rechnet am freitag sowie montag mit massivem kundenansturm.
dafür wurden die öffnungszeiten verlängert:

http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/duisburg/2007/11/28/news-7519506/detail.html

presse-mitteilung von gestern:
"Termingerechte Auszahlung ALG II im Dezember gegebenenfalls gefährdet

Duisburg - 28. November 2007. Aufgrund erneuter Probleme mit der bundesweit eingesetzten Software kann die ARGE Duisburg nicht gewährleisten, dass das Arbeitslosengeld II für den Monat Dezember für alle Leistungsempfänger termingerecht überwiesen wird. Norbert Maul, Geschäftsführer der ARGE Duisburg: „Wir sind vorbereitet und werden allen von diesem Problem Betroffenen unbürokratisch mit Scheck- bzw. Barzahlungen helfen.“

Am Freitag, 30.11.2007, und Montag, 03.12.2007, wird die Öffnungszeit deshalb um zwei Stunden, bis 14.30 Uhr, verlängert. Die ARGE setzt für die Bearbeitung zusätzliches Personal ein. „Ich bitte unsere Kunden für diese Unannehmlichkeiten, die nicht durch die ARGE Duisburg zu vertreten sind, um Verständnis. Kunden, die nicht von der Computerpanne betroffen sind, bitte ich am 30.11.2007 und 03.12.2007 von Vorsprachen in der ARGE abzusehen,“ so Maul.

Rolf Reisinger, Tel. 0203 302-1206"
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#58
Strafanzeige? Wegen was? Dummheit, Boshaftigkeit?
Wenn der Kasper grundlos Sanktionen in die Wege leitet, dir dadurch Geld gesperrt oder gekürzt wird, ist das Entzug der Lebensgrundlage! Und das reicht erst mal für eine Anzeige!
Was am Ende bei der Anzeige rauskommt, ist erstmal nicht von Bedeutung, sondern die Masse bringt es!
 

Mutterfür4

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Okt 2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
#59
Doch, du hast eine Chance. Und zwar: nicht alleine zum Amt gehen, sondern mit Zeugen.

Antag auf Vorschuß abgeben, schriftlich... Kontoauszug mitnehmen... und wenn der SB frech wird, zum Team - oder Amtsleiter.

Wenn das nichts nutzt, Sitzstreik...bis sie die Polizei holen. Und dann weiter vorm Amt...

Presse informieren...

Antrag auf einstweilige Anordnung, Eilantrag...

es gibt so einige Möglichkeiten... die Frage ist ob oder was du tun
kannst?
Naja, ich hab 4 Kinder zwischen 1 und 7 Jahren dabei.......ich würde ihnen gern eine Verhaftung ihrer Mutter ersparen:icon_wink:

Allerdings könnte ich manchmal wirklich zum Amokläufer werden, wenn ich diesen Mitarbeitern da ausgeliefert bin......da weiß nämlich keiner nichts genaues und das ist fast das Schlimmste. Das man als Arbeitsloser (oder Bedarfsgemeinschaftsmitglied) besser ihren Job kann, als sie!

Jetzt warte ich mal den Vormittag morgen ab. Und wenn alles gut geht, dann kriegt mein Mann jetzt diese Arbeit und wir verzichten -Gott sei Dank!- ab Januar auf Almosen. :icon_party:

Eins sage ich euch, diese "Hartz IV Jahre" haben mich geprägt und ich werde weiterhin hier mitkämpfen und nicht vergessen, wie es uns ergangen ist!
 
E

ExitUser

Gast
#60
Naja, ich hab 4 Kinder zwischen 1 und 7 Jahren dabei.......ich würde ihnen gern eine Verhaftung ihrer Mutter ersparen:icon_wink:
Klar, aber da würdest ja nicht verhaftet :)

Ich hab genau das mal auf dem Arbeitsamt gemacht - und bin mit Geld nach Hause gegangen!

Ich drück dir jedenfalls die Daumen, daß du Geld drauf hast - und es mit dem Job klappt.
 

mcbarnie

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Apr 2006
Beiträge
104
Gefällt mir
1
#61
beispiel: stromversorger. und der bucht ab, ganz wurscht, was ich auf meinem konto hab! der lässt auch nicht mit sich reden.
Ich hatte mal aus anderen Gründen kein Geld mehr auf dem Konto. Da habe ich beim Stromversorger angerufen und darum gebeten, dass erst ca. 8 Tage später abgebucht wird. Sie haben das akzeptiert und es klappte auch.
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Gefällt mir
148
#62
Heute am Schnellschalter der Arge...

...bekam ich mit, dass für Montag, den 03.12. mit sehr vielen Kunden gerechnet wird.:frown:
 

Hasepuppy

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Nov 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
7
#63
Eins sage ich euch, diese "Hartz IV Jahre" haben mich geprägt und ich werde weiterhin hier mitkämpfen und nicht vergessen, wie es uns ergangen ist!
Ja? Ehrlich? Na das will ich doch wohl hoffen! Ich habe nämlich schon in anderen Foren gelesen, dass sich sehr viele plötzlich nicht mehr daran erinnern konnten, nachdem man ihnen geholfen hatte.

Gruss
Hasepuppy
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten