Geringfügige Beschäftigung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Eka

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Dezember 2005
Beiträge
1.669
Bewertungen
20
Ich hatte heute ein Vorstellungsgespräch....naja.... Die Dame sagte mir, das keinerlei Sozialabgaben gemacht werden. Zahlt das Arbeitsamt dann weiterhin die Rentenversicherung und Krankenversicherung? Ich möchte ja nicht jahrelang in diesem Bereich arbeiten und auch nicht ohne irgendeinen Rentenausgleich etc.


Gruß
Eka
 

Borgi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 April 2007
Beiträge
1.261
Bewertungen
2
Es kommt immer auf den Auszahlungsbetrag an.
Bei einem 400,- Euro Job bist du ja noch weiter Kunde der ARGE und somit in Krankenversicherung und Rentenversicherung.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Bei geringfügiger Beschäftigung zahlt grundsätzlich der Arbeitnehmer keine Sozialabgaben, es sei denn, er arbeitet in mehreren Minijobs.

Der Arbeitgeber zahlt Pauschalbeträge an die Renten- und Krankenversicherung (das regelt der AG über die Minijobzentrale - Knappschaft Bahn See, bei der er das geringfügige Beschäftigungsverhältnis anmelden muss), ohne dass jedoch dem AN irgendwelche Ansprüche daraus erwachsen.

Also, wie Borgi bereits schrieb: Du bist weiterhin über die ARGE kranken- und rentenversichert, egal, ob Du 100 oder 399 Euro hinzuverdienst.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten