Geringfügige Beschäftigung als Festanstellung also sozialversicherungspflichtig angen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Putzteufel

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Oktober 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
:confused:Hallo, ich bin neu hier, habe mich angemeldet weil ich mir nicht mehr zu helfen weis.Ich bin alleinerz. Mutter, mein Kleiner ist jetzt in die Schule gekommen.Ich wollte wieder arbeiten, aber flexibel sein, und noch Zeit für meinen Kleinen haben.Ich hatte voher schon einen Putzjob 1x in der Woche, jetzt habe ich noch einen Job angenommen für 6Stunden am Tag einmal in der Woche. Ich hatte letzten Monat auf Haushalsscheckverfahren auf 400€ Basis für 300€gearbeitet. Jetzt habe ich ab November noch für 2Tage a 3Stunden noch einen 400€Job.Deshalb hat mich meine Arbeitgeberin bei der ich 6Stunden am Tag arbeite jetzt mit Lohnsteuerkarte angemeldet, das ich sozusagen einer versicherungspflichtigen Arbeit nachgehe wie von der ARGE immer verlangt. Mein Bruttolohn hat sich aber jetzt verschlechtert keine 300€mehr sondern nur noch 270€Brutto, sonst muß meine Arbeitgeberin zuviele Steuern zahlen. Jetzt rief mich heute meine ARGE Betreuerin an, Sie hätte meinen neuen Arbeitsvertrag erhalten. Da ich im Oktober insgesamt 390€ von meinen Arbeitgebern erhalten habe, muß ich jetzt auf Raten der ARGE 232€ zurückzahlen.
Die ARGE Betreuerin hat mich gefragt warum ich überhaupt auf Lohnsteuerkarte ab nächsten Monat arbeite,da Sie eh 40€ Sozialabgaben für mich abführt und ich dann was ich ausgerechnet habe ca.60€, das ich schlechter wegkomme.
Jetzt meine Frage an Euch wieviele 400€ Jobs darf ich haben, wenn ich HartzVI bekomme, ab wann bin ich steuerpflichtig? Wie wird das gerechnet wenn ich jetzt eine Festanstellung und Sozialabgaben habe dann noch einen 400€Job auf Hauhalsscheckverfahren mit Arbeitsvertrag+einen nur mit Haushalsscheckverfahren. Bei den beiden letzten Stellen komme ich aber nicht über 400€.
Jetzt habe ich auch den Harz VI Rechner mal die Angaben eingegeben, das aber ohne meine Jobs, da mußte ich festellen ich bekomme sowieso weniger ausgezahlt. Gibt es Beratungsstellen, wo ich mich in München hinwenden kann wo Sie mir sagen, was mir zusteht. Bitte helft mir weiter!! Ich kenne mich jetzt gar nicht mehr aus, bin froh, das ich jetzt wieder Arbeit habe.Euer Putzteufel
 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
AW: Geringfügige Beschäftigung als Festanstellung also sozialversicherungspflichtig a

Willkommen im Forum Putzteufel ; )


Minijob-Zentrale - Arbeitnehmer

Schau Dir dort in Ruhe die Seiten "Mehrere Minijobs" und "Hauptberuf (= die versicherungspfl. Tätigkeit) und Minijob" an.

Danach wirst Du neu abwägen müssen, das blabla der SB interessiert dabei erst mal nicht.
 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
AW: Geringfügige Beschäftigung als Festanstellung also sozialversicherungspflichtig a

Noch eins: Steuerpflichtig sind Minijobs immer. Entweder der AG übernimmt die 2 % pauschal und führt sie mit den SV-Beiträgen an die Knappschaft ab oder er verlangt die Lohnsteuerkarte. Dann gehts nach Lohnsteuerklasse und der AN trägt die Last. Dadurch wird der Job jedoch nicht automatisch sv-pflichtig für den AN. Das beginnt erst bei einem Einkommen > 400 Euro.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten