Gerichtsvollzier wegen GEZ

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

swerk

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 März 2010
Beiträge
46
Bewertungen
4
Hallo:
Mir steht ein Besuch von Gerichtsvollzier bevor, weil ich es versäumt hatte, die letzte Seite des Bescheids an die GEZ Zentrale zu schicken.
Jetzt will ich das nachträglich seit 01.01.2013 tun und die letzte Seite des Bescheids zu GEZ schicken.
Es wird eine nachträgliche Befreiung geben, las ich im Netz :
Rückwirkende Befreiung vom Rundfunkbeitrag
meine Frage ist:
bei einigen Bescheiden fehlt mir die letzte Seite. Wurde damals keine letzte Seite ausgestellt oder habe ich sie doch verloren.
Kann man die letzte Seite nachträglich beim Jobcenter bekommen?
Oder muss ich doch die erste Seite des Bescheids hinschicken, was mir große Bauchschmerzen macht!
Danke
Peter
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.934
Bewertungen
3.646
ARD/ZDF ist ein ABO, auch wenn gegenteiliges behauptet wird. :icon_hihi:

Man achte ebenso im Strafantrag auf die D-U-N-S 344474861 Nummer. Diese Nummern können nur Firmen erhalten! Eine Firma kann aber keinen Vertrag zu Lasten Dritter abschließen, HGB, BGB etc. pp. .

ARD/ZDF Deutschlandradio Beitragsservice ist eine öffentlich-rechtliche, nicht rechtsfähige Gemeinschaftseinrichtung der in der […] Was bedeutet, dass ein Unternehmen, welches nicht über die behördliche Erlaubnis verfügt, nicht als Inkassounternehmen arbeiten darf! Als solches ist jedoch interessanterweise weder der “ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice”, noch die GEZ registriert und demzufolge auch nicht zur gewerbsmäßigen Einziehung von Forderungen legitimiert!

Dieses Unternehmen hat absolut keine Befugnis zum Einzug irgendwelcher Beiträge! Dies geben sie sogar selbst zu in ihrem Impressum, mit der Formulierung “nicht rechtsfähig”.

Ich bin der Meinung so GEZ nicht weiter! Diesem UnGEZiefer gehört ein für alle Mal der Garaus gemacht! Weg mit der GEZtapo.

Es wird nicht mehr lange dauern wenn der Widerstand weiter so rasant anhält und das Gute dabei ist, sogar fortlaufend wächst! :icon_mrgreen:



Die Diskussion bringt aber auch nichts, man wird sehen was die Zeit bringen wird. :)
 
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
665
Bewertungen
406
Der TE Ersteller hat für Klagen und die zeitlichen Wege keine Position.
Erst für Grundsatzgeschichten. Er sollte schnellstmöglich rückwirkend soviel nachweisen und beantragen, soviel wie geht.
Weiterhin ist die Frage, ob er den Charakter hat und die Priorität das so durchziehen zu können und zu wollen. Hörte sich nicht so an.

Wer meint Systeme ändern zu können im Klageweg soll daran denken, wer wen bezahlt. Und zum Rest, es gibt keine Masse, die gegen irgendwas vorgeht. Die Mentalität hat das Volk nicht - Geschichte, auch wenn sich die Struktur gerade ändern.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten