Gerichtsurteil von Übernahme der betriebskosten

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

bekki1977

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
1
Bewertungen
0
hallo, bin neu hier und suche dringend ein gerichtsurteil wo drin steht das die arge die betriebskosten/heizkostenendabrechnung in voller höhe übernehmen muss.
mein antrag wurde schon 2x abgelehnt u. das obwohl ich alleinerziehend bin und es nur 130 euro nachzahlung sind.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
dazu braucht es kein bestimmtes Urteil die Kosten sind in voller Höhe zu übernehmen, es sei denn es erging Aufforderung zur Senkung der KDU

Also Widerspruch und Klage
 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.643
Es wäre aber sicher hilfreich für uns zu wissen, aus welchen Gründen das bisher 2-mal abgelehnt wurde und was Du dagegen unternommen hast. Dann kann man zielgerichtet helfen und suchen.
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Der Grund ist ganz einfach:

Willkür und Schikane. Die ARGE hält sich einfach nicht an geltendes Recht. Die versuchen es eben. Das Fatale, die meisten Leistungsempfänger lassen sich das gefallen.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Nun dann tu Du es nicht, Widerspruch und Klage
 
E

ExitUser

Gast
hallo, bin neu hier und suche dringend ein gerichtsurteil wo drin steht das die arge die betriebskosten/heizkostenendabrechnung in voller höhe übernehmen muss.
mein antrag wurde schon 2x abgelehnt u. das obwohl ich alleinerziehend bin und es nur 130 euro nachzahlung sind.

Zu den Heizkosten verweise ich auf den Artikel zum Thema in der Zeitschrift "Horch amol".

Die Ausgabe 003/2008 findet sich zum kostenlosen Download hier:

Horch amol aus Franken

Betriebskosten und Heizkosten sind grundsätzlich in voller Höhe zu übernehmen. Endgegen der gesetzlichen Regelung des §22 SGB II gibt es bei etlichen ARGEn Pauschalen. Das ist unzulässig.

Der Gesetzestext findet sich hier:

§ 22 SGB II - Sozialgesetzbuch Zweites Buch - Grundsicherung für Arbeitsuchende
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten