• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

gerichtstermin.. klage abgewiesen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

woki2005

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#1
huhu
am mittwoch hatten wir unseren gerichtstermin...


den vormittag hätt ich auch anders nutzen können* hihi+ häte ich vorher gewußt was dabei rauskommt... also klage wurde abgwiesen..

der richter war ein blatt für sich.. etwas eigenartig.. viel zu schnell alles vorgelesen, so schnell konnte man gar nich zuhören , es sei den man hat 5 ohren.

als er da einige sachen aus der akte von der arge vorlas. hätte ich beinahe laut losgelacht.. die arge hat ja sämtliches notiert auch zb telefongespräche. da es ja nun ging das wir wegen eheähnlich geklagt haben... war für dem richter wohl ganz klar, es ist so, weil es ab und an mal vorkam das ich für meinen *mitbewohner* angerufen habe um dinge zu klären. aber das waren dan solche sache die eilig waren und da er arbeitet, hatte er nunmal nie so die zeit bei der arge anzurufen. den die mitarbeiter gehen ja nur ans telefon wenn die es wollen. man muss schon echt glück haben da jemanden zu erreichen. teilweise dauert das mal bis zu 5 tage. nun ja... war halt ein fehler. hätte ich nich machen sollen. . ich werd mich hüten jemals für andere irgendwo anzurufen. der anwalt sagte auch noch. nich das die das mit reingepackt haben wenn ich für mein bruder und seine freundin angerufen habr*LOOOL* da htee ich auch mal nochmal nachgefragt weil beide nix verstanden haben

aber da waren angebliche telefongespräche wo ich ganz sicher bin das ich überhaupt nich zu hause war.. da war eine sache das in der akte stand das ich da mal angerufen hätte, um nachzufragen wie es im fall einer trennung ausseiht und wegen mutterkindheim*HÖ???????? da musst ich laut auflachen im sitzungssaal....
wenn ich der meinung bin mich von meinem mitbewohner zu trennen. brauch ich sicherlich nich ins mutterkindheim. ich schaff mein leben auch alleine.. hab vor dieser sache seit mein 16 lebensjahe alleine gelebt ...so hab ich dem richter das auch gesagt.

aber es wurde sooo wenig gefragt wo man nich von ausgehen kann.bzw was immer geschrieben wird wo drauf geachtet wird-.-- eheähnlich oder nicht. keine fragen wie wir leben. keine fragen wegen einkaufen , haushalt führen, freizeit..finanzelle unterstützung und so

es wurde vorgelesen , das ich angeblich den wunsch bei der arge geäußert hätte. das das geld auf das konto von ihm gehen soll. das is völliger stuß... ich hab anfang des jahres 05 immer gesagt ich will mein geld auf mein konto und nur meins( und vom kind) würde angeblich nicht gehen.. jetzt wo ich der sb eine dienstaufsichtbeschwerde angedroht habe. jetzt geht es seit juli06..

kindesbetreuung wurde gefragt wer die macht ... meine mutter , mein bruder und ich .. was auch so stimmt..und ob er halt mal aufgepasst hat. ja hatte er mal. wenns hoch kommt jetzt seit märz05 5 mal.. aber das klappt nicht.. ich kann mich nich drauf verlassen das mein sohn seine hausaufgaben macht und so.. das ging voll nach hinten los.. und somit habe ich das sofort unterbunden, weil die schulischen leistungen auch berg abgingen

dann wurde gefragt seit wann wir zusammen wohnen.. wahrheitsgemäß alles gesagt und auch erklärt warum. den hier im ort hat man sau schlechte karten als alleinerziehend mit geld vom staat eine wohung zu bekommen. vorallem eine wohung die passt und von dem meitpreis angemessen ist. aus diesem grund sind wir zusammen gegezogen und damit es für uns billiger wird. telefon strom ... dann wieder umgezogen auch zusammen . auch weil ich nur absagen bekommen habe. wegen alleine zuwohnen.hätte ich was bekommen für mich alleine... würd ich auch alleine wohnen,

so mehr wurde nicht gefragt.meiner meinung nach zuwenig..aber ich geb nich auf... ich klage weiter....

bzw es geht ja sowieso von alleine weiter . den der richter übergibt die angelegenheit den staatsanwalt * grins*
wir wurden aufgeklärt das er jetzt eine eidesstaatliche versicherung von uns haben möchte.. in den gedanken sachte ich zu mir .. ja und mach doch... ich hab nix zuverbergen und hab es nich nötig zu lügen..
also gesagt getan. haben wir gemacht...

mein anwalt hat sich auch nur mit dem kopp geschüttelt und fand das lächerlich wegen staatsanwalt... aber soll er machen... der richter meint wir lügen. is vielleicht der meinung wir wollen den staat abziehen.. dabei is es gehoppelt wie gesprungen.

anwalt sagt getrennte wohnungen.. wird zwar erstmal auch wieder hart, könnte s ein das alg2 eingestellt wird wegen überprüfen der getrennten wohungen...aber trotzallem dem muss die arge ja dann zahlen, wenn es wieder eingeklagt wird.. und 2 getrennte wohungen = 1mal mehr belastunge für den staat (miete und heizung) .. erstausstattung muss beantragt werden und wird er auch bekommen( hatte ja mal nachgefragt was dann passiert ) weil er hier nur sein tvgerät und seinen pc hat mehr hat er nicht :)

mal gucken was jetzt auf uns zukommt... ich hab heute gleich akteneinsicht beantragt kopier mir das e raus was die arge da hat wegen den ganzen telegespraäche um nachzugucken was daran wahr is und was nicht. dann zum wieder zum anwalt und weiter klagen . diesmals vor dem LSG .. es sei den der staatanwalt nimmt sich die sache an. dann geht es gleich vors strafgericht... ich freu mich schon drauf.. den ich lass mir nix mehr gefallen.. jetzt erst recht nicht... sollte das alles nich fruchten werden getrennte wohung genommen. und dann kann mir keiner mehr was. dann kann die arge mich mal ........
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#2
Hallo
ja deine Enttäuschung ist nachvollziehbar! Aber es ist gut, dass du weiterkämpfen willst!
Dein Anwalt sollte vor allem darauf dringen, dass anhand der verfassungsgerichtlichn Kriterien geprüft wird, ob eine eäLG übrhaupt vorliegt.
Solange aber ein Gericht nicht zu deinen Gunsten entscheidet, wird dir die ARGE den Weg steinigen mit allen mitteln.
VG
vagabund
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten