Gerichtskosten

Gitta3

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 August 2010
Beiträge
324
Bewertungen
35
mal ne andere Frage,
wie verhält sich das eigentlich, wenn man während einem laufenden Klageverfahren beim Sozialgericht eine Arbeitsstelle findet und aufnimmt,
Muss man das dem Gericht unmittelbar mitteilen ?
auch wenn das netto-Einkommen nur 900,- € betragen würde?
und ab welchem Netto-Einkommen (ohne "Kind & Kegel") muss man die Verfahrens- und Gerichtskosten dann selbst tragen und abstottern, im Falle die Klage zu Gunsten des JC entschieden wird ?
 
E

ExitUser

Gast
Nein, keine Sorge. Das Verfahren ist kostenfrei.

Sie haben eh Einsicht in deine Akten, wo alles Wissenswerte drinsteht.
 
Oben Unten