Gerichtskosten bei P-Inso

Rose Zeller

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 April 2011
Beiträge
20
Bewertungen
1
Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Mein Mann ist jetzt in der Wohlverhaltensphase seines Privatinsolvenzverfahrens, nun kam ein Brief vom Amtsgericht, dass Gerichtskosten zu zahlen sind.
Wir bekommen zur Zeit beide Hartz4 und können somit die 1336€ nicht aufbringen.
Wie sollten wir nun weiter vorgehen? Kann man die Kosten weiter stunden lassen oder in Raten bezahlen?
mit Beschluß vom 29.12.2010 ist die Restschuldbefreiung erteilt, falls dass noch wichtig sein sollte.

Vielen Dank für Eure Hilfe.
 

Rose Zeller

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 April 2011
Beiträge
20
Bewertungen
1
Danke, weißt Du ob mman den Antrag formlos stellen kann oder muss ein Formular ausfüllen wie bei der Restschuldbefreiung? Wenn Formular, wo bekommt man das her?
 
E

ExitUser

Gast
Danke, weißt Du ob mman den Antrag formlos stellen kann oder muss ein Formular ausfüllen wie bei der Restschuldbefreiung? Wenn Formular, wo bekommt man das her?
Soviel ich weiß, gibt es da auch Formulare, die Du beim zuständigen Gericht (Insolvenzgericht) holen kannst.
Du könntest auch zum Rechtspfleger gehen, wenn der Dich ohne Termin gleich drannimmt u. den Stundungsantrag zur Niederschrift geben.
 

Rose Zeller

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 April 2011
Beiträge
20
Bewertungen
1
danke für Deine Hilfe, wir werden dann nächste Woche zum Gericht fahren und uns ein Formular besorgen.
 

Rose Zeller

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 April 2011
Beiträge
20
Bewertungen
1
wow, da such ich wohl wirklich mit den falschen Begriffen bei Google :-(
Wir versuchen das jetzt einfach mal, wird schon irgendwie klappen, danke nochmal :)
 
Oben Unten