Gerichte kungeln aus: Aus für Boni auf Zuzahlungen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

R

Rounddancer

Gast
Bisher konnten Apotheken in der EU deutsche Patienten auf rotem Rezept beliefern. Das lohnte sich für uns Patienten, denn wir sparten dadurch unterm Strich die Hälfte der Zuzahlung für die Medikamente.

Bisher war das BSG dafür, der BGH dagegen.

Wie vorhin über den DPA-Ticker rüberkam, hat nun der gemeinsame Ausschuß der deutschen obersten Gerichte beschlossen: Nun gilt auch für EU-Apotheken die deutsche Preisbindung. Nun müssen auch diese die vollen Zuzahlungen für Medikamente verlangen, und dürfen nicht mehr die Hälfte davon an uns zurückgeben.

Wenn das so bleibt, dann freuen sich zwar die herkömmlichen, deutschen Apotheken, aber gerade für uns chronisch kranke Patienten ist das ein weiterer derber Rückschlag. Und möglicherweise das Aus für die bisher noch aktiven Versandapotheken aus Holland.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.592
Bewertungen
1.985
Das ist sowieso eine Katastrophe mit den Apotheken. Sie sehen sich als Oberprüfanstalt für ärztlich verordnete Medikamente.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Deutsche Preise für Arznei gelten auch online

Auf dem deutschen Markt wird es keine Billig-Medikamente aus dem Ausland geben: Die obersten Richter haben Rabattangeboten einen Riegel vorgeschoben. Damit sind sie auf der Linie der Regierung.


Die festen Preise für rezeptpflichtige Medikamente in Deutschland gelten auch für Internet-Versandhändler aus dem EU-Ausland. Das hat der Gemeinsame Senat der obersten Gerichtshöfe des Bundes in Karlsruhe entschieden und damit Rabattangeboten einen Riegel vorgeschoben. "Die deutsche Regelung verstößt nicht gegen die Warenverkehrsfreiheit", heißt es in dem Beschluss. Die Vereinbarkeit mit dem Wettbewerbsrecht in Europa war eine zentrale Frage in der Verhandlung. (GmS-OGB 1/10)

Geklagt hatte ein deutscher Apotheker gegen eine niederländische Internet-Apotheke, die bis zu drei Prozent Rabatt gewährte. Mit ihrer Entscheidung kommen die Richter der Bundesregierung entgegen. Diese hat eine Reform des Arzneimittelgesetzes in Arbeit, in der sie unter anderem die Preisbindung in Deutschland gegen ausländische Konkurrenz schützen will.
Internet-Apotheken: Deutsche Preise für Arznei gelten auch online - Nachrichten Wirtschaft - WELT ONLINE
 
F

FrankyBoy

Gast
Die deutsche Arzneimittelpreise sind weltweit die mit Abstand höchsten - und unsere Schwarz/Geld Regierung sieht es als ihre Aufgabe an diese unbedingt zu schützen. Die Argumente für diesen Schutz sind so dermaßen absurd dass sie jede Satire schlagen. Lobbyeismus und Korruption in Reinkultur. Die deutsche Arzneimittelpreise sind weltweit - Leser-Kommentar - FOCUS Online
Hier ein Leserkommentar von Focus Money dem ich mich nur anschließen kann - das ist keine Demokratie, wie erleben Plutokratie in Reinkultur - unsere regierenden Politiker gehören in den Knast und nicht ins Parlament!
 

peterw

Neu hier...
Mitglied seit
19 Oktober 2012
Beiträge
1
Bewertungen
0
Die deutsche Arzneimittelpreise sind weltweit die mit Abstand höchsten
Hi, Franky (wenn ich das so sagen darf),

was mich mal sehr erschreckt hat, war, ein Gespräch im Urlaub mit einer Schweizerin, die sich darüber beschwert, dass die Medikamentenpreise in der Schweiz so teuer sind, um damit Billigländer wie Deutschland!!!1! zu finanzieren.

Ich hab echt gedacht, ich steh´ im Wald !1!!!

Aber dafür hab ich jetzt meine Lösung gefunden, die ich hier nur empfehlen kann: ich bin Mitglied im Viva Viva Club. Kost nicht viel aber, die erstatten einmal im Monat die Zuzahlung. Und das gilt sogar für die Familie. Ich möcht´ hier keinen Link einstellen, aber man kann ja einfach googlen. ;)
 

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
1.709
Bewertungen
1.311
DocMorris gibt weiter Bonus.
Also die machen es richtig, die sch.. auf diese Urteile.
:icon_klatsch:
 
R

Rounddancer

Gast
Das Urteil war ja auch nur auf den Fall der einen Apotheke bezogen, die das über Rabatte machte.

Ganz sicher wird es weiter Apotheker geben, die auch Doc Morris ans Bein pinkeln wollen. Aber bisher läuft es mit dieser Apotheke, die ja eigentlich dem Stuttgarter Pharmagroßhändler Celesio/Gehe gehört, weiter.
 

hope40

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.890
Bewertungen
824
irgendwie frage ich mich grade , wie will man denn das kontrollieren, wenn ich mir , per internet medikament A ausn ausland bestelle ..welchen preis ich dafür überweise ???????????????????

hat deutschland nun auch noch einfluss auf die preisbildung /wettbewerb im land X.?

bin ich naiv ..aber, ich kann mir grade nicht erklären , wie das gehen soll ??????????????????

ok..man kann seiten schliessen (die der apotheken )...irgendwie :icon_kinn::icon_kinn::icon_kinn::icon_kinn::icon_kinn:
 
Oben Unten