Zur Kenntnisnahme ❗ Gerade registriert und gleich gesperrt?

Leser in diesem Thema...

  • Admin2

    Administration
    Startbeitrag
    Mitglied seit
    1 Jul 2007
    Beiträge
    5.147
    Bewertungen
    16.722
    Das kann vorkommen, wenn Wegwerfadressen als Emailadressen zur Registrierung benutzt werden, aber auch und insbesondere dann, wenn man Proxys / VPNs (...) benutzt. Das sollte man bei der Registrierung tunlichst vermeiden!

    Der Hintergrund dazu ist, dass sich hier immer wieder Leute anmelden, ~"stänkern" und dann den Account wieder löschen, um sich neu anzumelden und dann genau so fortzufahren. (Danke DSGVO!)
    Solche Registrierungsversuche werden hier als Spam gekennzeichnet und gesperrt.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    PeterSPunkt

    Ganz Neu hier...
    Mitglied seit
    30 Mai 2022
    Beiträge
    107
    Bewertungen
    94
    Proxi/VPN dient in erster Linie dazu dass man möglichst anonym im Internet unterwegs ist.
    Das sowas mittlerweile oftmals nötig ist hat man einerseits der alles und jeden trackenden, verfolgenden und überwachenden Werbeindustrie zu verdanken und andererseits autoritären staaten die gerne über jeden Bürger wissen wollen was er so im internet treibt.
    Und kleiner tip noch: Selbst wenn man in Deutschland lebt und nur Deutsche Webseiten aufruft kann der Datenverkehr trotzdem einmal um die ganze Welt laufen. Und meistens dann läuft der Datenverkehr über die Server der großen westlichen Zuhörer nämlich USA, Kanada, England, Australien und Neuseeland. Praktischerweise läuft der Datenverkehr der westlichen Welt nämlich fast immer über mindestens eines dieser Länder.
     

    Admin2

    Administration
    Startbeitrag
    Mitglied seit
    1 Jul 2007
    Beiträge
    5.147
    Bewertungen
    16.722
    Was ist ein Proxi/VPN?



    Bei all den Informationen wird regelmäßig die Information übersehen, dass auch die Betreiber von VPNs und/oder Proxys vollen Zugriff auf unsere Nutzungsdaten haben, die wir ja eigentlich verschleiern wollen.
    Diese Daten sind in Sachen kommerzieller Verwertung sehr begehrt, weshalb man insbesondere Werbung misstrauen sollte die darstellt man wäre "sicherer", wenn man einen VPN oder Proxyservice bezahlt, um seine Daten zu schützen.

    Zudem sollte man beachten, dass solche Services oftmals - wie hier - gesperrt sind, um Missbrauch des eigenen Services damit zu verhindern.
     

    Stauer

    1. VIP Nutzergruppe
    Mitglied seit
    23 Jan 2019
    Beiträge
    2.593
    Bewertungen
    7.702
    Eine Möglichkeit, die eigene IP-Adresse zu verschleiern, um Webseiten so z.B. zu signalisieren, man befände sich an einem anderen Ort, etwa im Ausland.
    Wow hier wird es ja kriminell. Kein Wunder, daß ich soetwas nicht kenne.
    Das sowas mittlerweile oftmals nötig ist hat man einerseits der alles und jeden trackenden, verfolgenden und überwachenden Werbeindustrie zu verdanken und andererseits autoritären staaten die gerne über jeden Bürger wissen wollen was er so im internet treibt.
    Die blöde Werbung nervt und der Staat wird auch immer neugieriger. Deswegen habe ich schon ein paarmal darüber nachgedacht, den Internetkram sein zu lassen.
    Zudem sollte man beachten, dass solche Services oftmals - wie hier - gesperrt sind, um Missbrauch des eigenen Services damit zu verhindern.
    Aha, sperren = Selbstverteidigung. Das ist gut.

    (y) Habt alle 3 vielen Dank, daß Ihr mir das so gut erklärt.
     

    Tim_Vie

    1. Priv. Nutzergruppe
    Mitglied seit
    26 Jun 2022
    Beiträge
    707
    Bewertungen
    1.239
    Wow hier wird es ja kriminell. Kein Wunder, daß ich soetwas nicht kenne.
    Ups, dann bin ich ja schwerkriminell. :cool: Ich nutze ein VPN bzw. den Dienst "Private-Relay". Gut, ich mache niemandem vor das ich im Ausland wäre. Aber meine IP läßt in der Regel darauf schliessen, dass ich mich irgendwo in der Nähe von Frankfurt oder Berlin aufhalte. Wer übers Smartphone surft hat in der Regel übrigens immer so eine Art VPN. Die Mobilfunkbetreiber vergeben die IP Adressen nämlich immer an einen ganzen Block von Usern und da ist der einzelne dann nicht mehr ermittelbar.
     

    Stauer

    1. VIP Nutzergruppe
    Mitglied seit
    23 Jan 2019
    Beiträge
    2.593
    Bewertungen
    7.702
    Ups, dann bin ich ja schwerkriminell.
    Nicht unbedingt. Viele, die sowas haben, sind nur von der Nachschnüffelei und der aufdringlichen Werbung genervt und das ist nicht kriminell.
    Ich besitze kein Smartphone. Ich bin also unschuldig.
    Die Mobilfunkbetreiber vergeben die IP Adressen nämlich immer an einen ganzen Block von Usern und da ist der einzelne dann nicht mehr ermittelbar.
    Da können hunderte eine IP Adresse haben? Wie denn das?
     

    bondul

    1. VIP Nutzergruppe
    Mitglied seit
    25 Mai 2019
    Beiträge
    2.548
    Bewertungen
    7.317
    Wow hier wird es ja kriminell.
    Du solltest mal an Menschen in Staaten denken, in denen man seine Meinung nicht frei äußern darf. Und an Menschen, die in 'freien' Staaten leben und ihnen die Möglichkeit der Kommunikation über nicht nachverfolgbare Server anbieten. Denn Bürger:innen Chinas, Irans, Afghanistans usw. sind die eigentlichen Nutznießer dieses Angebots ...

    .. Weiterhin können anonyme Proxy-Server zur Anonymisierung von Online-Aktivitäten genutzt werden. Diese Art von Proxy-Server leitet Anfragen an einen Content-Server weiter, wobei die IP-Adresse des Clients verborgen und andere identifizierbare Daten wie die HTTP Header geändert werden. So erhält der Content-Server keine Kenntnis über die Identität der Quelle der Anforderung. ..
     
    Oben Unten