Georg Schramm - Kein Kabarett, sondern Wahrheit

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
8.039
Bewertungen
10.849
Tjo ... dem ist nur wenig hinzuzufügen.

Ich hab' das Interview vor Monaten schon mal gesehen in einer Dukumentation über Georg Schramm ...


:icon_daumen:
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.539
Bewertungen
1.947
ich glaube, dasss schramm seine landsleute vollkommen falsch einschätzt :icon_kinn:

den automatismus, mehr verarmung=angriffe gegen "reiche" gibt es nicht.

er hat zb die brandanschläge auf autos in bärlin thematisiert. das betraf bei weitem aber nicht die reiche und fettgefressene oberschicht.

die riots in england, die aufstände zz in argentinien, die proteste der griechen, die streiks der spanier.

alles das ficht die "reichen" nicht an.

solange die GR als investoren bärliner immobilien aufkaufen mit ihrem ergaunerten geld, solage die yachten friedlich in den häfen in GR liegen, solange nicht massenhaft immobilien wie zb geschäftsräume enteignet werden und so in wohraum "umgewandelt" wird, solange nicht schlagkräftige truppen von 1000 mann aufwärts in den bonzenvillen anfangen, dort alles niederzubrennen, solange bleiben das wunschträume eines menschen, der zwar für sich das nötige tut, aber nur eine ausnahme ist und bleibt.

warren buffet hat recht, wenn er davon philosophiert, dass es einen krieg unter- gegen oberschicht gibt und seine schicht die oberhand behält.

solange das wahlvolk so doof ist und die vertreter der eeichen elite wählt, statt die samt und sonders aus den parlamenten zu verjagen.

die größte angst hat die reiche oberschicht von den nichtwählern. deren potential wäre groß genug und die wären bereit die parlamente von den volksverrätern zu säubern.

man hat noch keine möglichkeit dieses potential zu organisieren :icon_kinn:

die armgemachte masse hat genug damit zu tun, auf der strasse zu überleben. leute, die sich mit brosamen die vom tisch fallen begnügen(suppenküchen, tafeln hartz4), werden den "reichen" nicht auf's maul hauen.........

was schramm übrigens auch vergisst:

es gibt mittlerweile einen aufstand der mittelschicht gegen die unterschicht. :icon_kinn:
 

saida25

Elo-User*in
Mitglied seit
1 September 2006
Beiträge
436
Bewertungen
41
man hat noch keine möglichkeit dieses potential zu organisieren :icon_kinn:
Der Politikunterricht in den Schulen müsste sich ändern.
Vielleicht gingen dann auch mehr zur Wahl.
Müssten Wahlkämpfe in den Discos, Kneipen, Veranstaltungsorten
organisiert werden mit netten, kleinen Wahlgeschenken,
die die Jugend anspricht?
Aber wen soll man wählen :icon_kinn:

es gibt mittlerweile einen aufstand der mittelschicht gegen die .............. :icon_kinn:

Doch, schon bemerkt.
Sieht man doch schon im eigenen Bekanntenkreis.
Am liebsten würde ich denen manchmal sagen:
Bitte verzeiht, aber einfach mal die Fresse halten!
0 Ahnung von ALG II, aber immer draufhauen!!!
Aber ich mag dieses Wort einfach nicht.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.539
Bewertungen
1.947
Der Politikunterricht in den Schulen müsste sich ändern.
Vielleicht gingen dann auch mehr zur Wahl.
Müssten Wahlkämpfe in den Discos, Kneipen, Veranstaltungsorten
organisiert werden mit netten, kleinen Wahlgeschenken,
die die Jugend anspricht?
Aber wen soll man wählen :icon_kinn:

na, erstmal sollte man den zukünftigen michels beibringen, dass politiker nicht ihrem gewissen verpflichtet sind, sondern denjenigen die sie bezahlen !

und wenn man kein schmiergeld auf tasche hat, braucht man korrupte politiker auch nicht zu wählen !
solange diese demokratiefeinde von morgens bis abends an nix anderes denken wie man noch mehr kohle abgreifen kann, können die keinem "volkswille" unterstehen. :icon_kinn:

ich verlange ja auch nicht das ein zitronenfalter zitronen faltet :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
...solange nicht schlagkräftige truppen von 1000 mann aufwärts in den bonzenvillen anfangen, dort alles niederzubrennen...

warren buffet hat recht, wenn er davon philosophiert, dass es einen krieg unter- gegen oberschicht gibt und seine schicht die oberhand behält.

Perverserweise bewacht diese sog. Unterschicht noch für einen Hungerlohn 200+h/Monat lang diese "Villen" und anderes.
 
E

ExitUser

Gast
Der Politikunterricht in den Schulen müsste sich ändern.

Warum? Das hat doch alles System.
Da könnte man ebenso verlangen dass der Papst heiraten und Kinder zeugen solle.

Vielleicht gingen dann auch mehr zur Wahl.
...
Aber wen soll man wählen :icon_kinn:

Denk mal in grösseren Dimensionen und nimm unser parlamentarisches Wahlrecht nicht als gottgeben und als das Nonplusultra hin.

Ich packs jetzt dann mal in meine Sig:
Wenn Wahlen tatsächlich etwas ändern könnten, wären sie schon längst verboten.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.301
Bewertungen
26.824
Thementag auf 3Sat.de, Kabarett den ganzen Tag. Volker Pispers um 17:00h.... :biggrin::icon_party:
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.329
Bewertungen
35
ich glaube, dasss schramm seine landsleute vollkommen falsch einschätzt
den automatismus, mehr verarmung=angriffe gegen "reiche" gibt es nicht.

Was kann das Kapital auch schon anfechten. Was immer du unternimmst, wird auf Profit untersucht.
Am Ende jeder Marktlücke wartet das Erpressersystem.

Damit will ich niemanden hindern, was zu unternehmen, wer will sich das schon ohnmächtig RUHIG mit ansehen?

Wenn Verarmte noch nicht mehr Angriffe gegen Reiche führen, so kann ich sie nur streng ermutigen.

Denn nur selten will derjenige, der ein Vermögen besitzt, im Arbeitenden seinen Bruder sehen. (Schmetterlinge)
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.512
Erst Schramm gucken ...

... und dann im Forum täglich mehrere Welt-Artikel ertragen.

Früher haben die Aufsässigen gegen die Springerpresse demonstriert. Heute werden die Springerparolen von den Angegriffenen selber weiterverbreitet.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten