• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Genua - Die reinste Gesinnungsjustiz

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Genua - Die reinste Gesinnungsjustiz :icon_dampf:
Das Verfahren wegen der Ermordung von Carlo Giuliani wurde eingestellt, und Protestlern drohen jetzt Haftstrafen bis zu 16 Jahren

Genua:16 Jahre Haft
Kupfer 26.10.2007 05:37 Themen: G8 Globalisierung Repression Soziale Kämpfe
Image
Die italienische Staatsanwaltschaft leistet sich den Hammer: Während klar ist, dass die wegen ihres Exzesses an Repression 2001 angeklagten Polizeikräfte aufgrund Verjährung starffrei ausgehen werden, sollen ProtestteilnehmerInnen zum Teil für 16! Jahre ins Gefängnis...
Die Perversion von Genua scheint niemals mehr aufzuhören...

Gegen 25 TeilnehmerInnen an den Protesten gegen den G8-Gipfel in Genua 2001 sollen Strafen verhängt werden, die sonst nur bei schweren Verbrechen spruchreif werden:

Für den Aktivisten, der mit einer Holzlatte auf den Jeep der Carabiniere losgegangen war, aus dem heraus dann Mario Palcancia (gegen den das Verfahren eingestellt wurde!) Carlos Giuliani erschossen hat, beantragte die Staatsanwalt anfangs dieser Woche 6 Jahre Haft.

Gegen eine 41 Jährige, die dem "Black-Block" zugeordnet wird und die offenbar auf Video oder Photos zu sehen ist, wie sie einen Molotowcocktail auf das Gefängnis von Genua wirft, sollen 16 Jahre Gefängnis verhängt werden.
...
http://de.indymedia.org/2007/10/197833.shtml
Für alle die noch nicht den Film "Gipfelstürmer" kennen, sollten sich den unbedingt anschauen. Dieser Film wurde 2002 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde und widerlegte die anfänglich verbreiteten Lügengeschichten seitens Medien und Politik.

http://video.google.de/videoplay?docid=-8876259762606192748

...Der 27. G8-Gipfel fand vom 18. bis zum 22. Juli 2001 in der italienischen Stadt Genua statt. Er wurde von schweren Auseinandersetzungen zwischen der italienischen Polizei und Globalisierungskritikern, bei denen ein Mensch starb und hunderte Demonstranten verletzt wurden, überschattet. Die juristische Aufarbeitung dauert bis heute an.
...
http://de.wikipedia.org/wiki/G8-Gipfel_in_Genua_2001
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#2
Ich habe es mir angesehen.
Nun rotiert es in meinem Hirn: Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft?
Der GAU: alles drei. Mir ist übel.

Ich verbreite das weiter, jeder sollte sich das ansehen.

Schwarzer Block?
G 8?

Klingelts?

Viele Grüße,
angel
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten