Generelle Frage wegen EGV unterschreiben und Mitnahme nach Hause

Mumpfi3k

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 September 2014
Beiträge
54
Bewertungen
7
Hi,

ich habe eine generelle Frage:

Es heisst ja immer, man habe das Recht die EGV zum Prüfen mit nach Hause nehmen zu können.

Was ist dafür die rechtliche Grundlage? Gesetz / Paragraph?

Mein SBchen wollte mir mal einreden, dass man eine EGV sofort unterschreiben muss und das es eine solche Regelung (mitnehmen zum prüfen) nicht gebe und wenn, ich dem Gegenüber die rechtliche Grundlage nennen sollte. (das hatte ich bei meinem letzten Termin)

Danke im voraus!
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
4.992
Bewertungen
7.336
Eine EGV muss schon mal gar nicht unterschrieben werden. Das ergibt sich aus der grundgesetzlich garantierten Vertragsfreiheit.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
15.736
Bewertungen
10.062
Ganz einfach: das ist ein Vertrag und Verträge prueft man, bevor man sie unterschreibt.

Wenn auf sofortige Unterschrift gedrängt wird, ist meistens etwas faul. Das sind Drueckermethoden. Seriöse Geschäftspartner haben das nicht nötig.
 

DenkenVerboten!

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Februar 2018
Beiträge
36
Bewertungen
22
Du musst deiner SB keine Rechtsgrundlagen nennen.
Sie hingegen muss das dir gegenüber schon.

§ 13, §14, §15 SGB I Aufklärung, Beratung, Auskunft.

Kann man zur Not auch im Termin schnell formlos auf ein Blatt Papier einen Antrag auf Auskunft gemäß diesen Paragrafen kritzeln, falls ein mündlicher Hinweis der SB noch nicht reicht.
 
Oben Unten