Gemeinsame Wohnung - Freundin im ersten Jahr angeben ?

Sammysamuelis

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
5 August 2018
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

folgender Sachverhalt ->

Ich bin zum 01.07.18 bei meiner neuen Freundin in die Wohnung (separate Kellerwohnung im Elternhaus) gezogen, und musste zum 17.07.2018 erstmals ALG II beantragen.

Meine Freundin und ich werden einen Untermietvertrag machen, in dem steht das ich mich an der Kaltmiete sowie den Nebenkosten wie Heizung, Wasser, Strom & Telefon zur Hälfte beteilige.

Erste Frage: Gibt es ein bestimmtes Muster wie ein Untermietvertrag für das Jobcenter auszusehen hat ?


Die zweite Frage ist: Muss ich meine Freundin beim Hauptantrag irgendwo angeben, da wir ja gesetzlich im ersten Jahr nicht füreinander einstehen werden. Muss ich Sie angeben, oder kann ich mich als alleiniger Nutzer der Wohnung im Antrag angeben ?

Wenn nicht, muss meine Freundin gegenüber dem Amt Auskünfte erteilen ?

Ich, bzw. wir wollen Sie solange wie möglich (das erste Jahr) aus der Sache raus halten, zudem hoffe und wünsche ich mir sobald wie möglich vom ALG II weg zu kommen.

Über eine oder mehrere fachkundige Antworten würde ich mich freuen, so dass ich den Antrag in Bezug auf die Wohnsituation nicht falsch ausfülle ...


Viele Grüße
Sammysamuelis
 

romeo1222

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
1.647
Bewertungen
360
Ein bestimmtes Muster für einen Untermietvertrag gibt es nicht.

Hier sollten möglichst alle Dinge beschrieben werden, wie es mit Kaution aussieht, das gemeinsame Räume genutzt werden dürfen, vielleicht noch die Reinigung der Räume, was passiert wenn es eine Nachzahlung / Guthaben aus den Nebenkosten / Heizung / Strom gibt usw.

Würde eine 50/50 Kostenaufteilung nehmen. Also auch 50% Nachzahlung müsstest du zahlen bzw. dass dir 50% einer Gutschrift zustehen.

Es gibt zwar auch Pauschalmieten, aber da ihr ein Paar seid, würde ich eher zu 50 Prozent tendieren.


Der Hauptantrag sieht anders aus, als damals noch. Ich bin aber der Meinung "Haushaltsgemeinschaft" ist man, wenn man in einem Haushalt zusammen wirtschaftet, wie auch google eindrucksvoll überall anzeigt.

Würde aber schon das Amt informieren und schreiben das du seit Datum x mit ihr zusammenwohnst, aber ihr getrennt wirtschaften wollt und das Probejahr in Anspruch nehmt (mit getrennt wirtschaften usw). Alternativ, wenn nicht auf dem Hauptantrag einfach ein selbst aufgefasstes Schreiben dazulegen.
 
Oben Unten