• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Gemeindearbeiter: Arbeitszeit?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Bei mir ist es nun wieder soweit. EEJ als Gemeindearbeiter. Der Vermittlungsvorschlag ist soweit korrekt erstellt worden.

Nun zu meiner eigentlichen Frage. Auf dem Vermittlungsvorschlag steht 20 Str./Woche drauf. Jetzt habe ich mich da im Rathaus vorgestellt und es heißt plötzlich Arbeitszeit von 6.00 bis 12.00 Uhr (=6 h/Tag). Macht 30 h/Woche. Ist das zulässig? Soll ich bei der Arge anrufen?

PS: War ein paar Minuten früher da und er hat noch Telefoniert. Er meinte er müsse schluss machen, da ein Arbeitsloser da ist. Dann, hätten Sie nicht schon gestern kommen sollen? Naja, sagt alles aus was die von einem Halten.
 

Emma13

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jul 2007
Beiträge
1.489
Bewertungen
146
Hallo und guten Morgen,

es muss eindeutig mit der ARGE und dem Träger abgesprochen sein, wieviel Stunden du "ableisten" musst. Kann also nicht einfach von der Gemeinde nach Gutdünken abgeändert werden. Sprich mit deinem PAP - und mach bei der Gemeinde eindeutig klar, dass du dich gegen jede Art von Diskriminierung bezüglich deines sozialen Status wehren wirst.

Alles Gute - EMMA13
 
E

ExitUser

Gast
Danke für deine Antwort.

Was bedeutet PAP? Kann man die hier verwendeten Abkürzungen irgendwo nachlesen?
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
Danke für deine Antwort.

Was bedeutet PAP? Kann man die hier verwendeten Abkürzungen irgendwo nachlesen?
PAP = Persönlicher Ansprechpartner. Da die meisten Mitarbeiter in den Hartz IV-Behörden sog. qualifizierte Fallmanager sind, heißen sie einfach PAP (nicht zu verwechseln mit den rheinischen PappNasen):icon_twisted:
 

Emma13

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jul 2007
Beiträge
1.489
Bewertungen
146
Sorry - dachte, wäre dir bekannt - aber Martin hat dir ja schon geantwortet

Emma13
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
Unterschicht (Du solltest Dir einen anderen Namen aussuchen)

Gemeinde Arbeiter ?

Bitte weitere Infos was dort genau gemacht werden soll,oft handelt es sich um Ureigene Stadt/Kommune Arbeiten die für 1,-€ Jobber Tabu sind.

Und,nicht vergessen der Personalrat/Betriebsrat der Stadt/Kommune muss involviert bzw.seine Zustimmung geben !
 
E

ExitUser

Gast
Ok. Habe eben nochmal mit dem PAP in der Gemeinde telefoniert. Scheint alles i.O. zu sein. Er meinte ich leiste dann halt nur 2 oder 3 Tage die Woche und die im Bauhof würden schon auf die Stundenzahl achten. Wir werden sehen...

Noch was anderes in diesem Zusammenhang. Beim letzten Gespräch mit meiner AV hat sie gesagt, dass ich in nächster Zeit nicht mit EEJ's zu rechnen habe. Als Konsequuenz, nur noch schriftliche Korrespondenz mit der Arge! Ein Widerspruch wird vermutlich keinen Erfolg haben.
 
E

ExitUser

Gast
Gemeinde Arbeiter ?

Bitte weitere Infos was dort genau gemacht werden soll,oft handelt es sich um Ureigene Stadt/Kommune Arbeiten die für 1,-€ Jobber Tabu sind.
Tätigkeit: Gemeindearbeiter
Stellenbeschreibung: Mitarbeit im Bauhof, Grünanlagen pflegen, zusätzlicher Winterdienst
Ausübungsort: Irgendwo in der oberbayerischen Pampa
Arbeitszeit: Teilzeit - flexibel, Arbeitszeit: 20 Std./Woche
Eintrittstermin: 25.06.2007 Befristet bis 31.12.2007

Bitte sehr.
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
Dann habe ich richtig vermutet

um welche Gemeinde handelt es sich ?

Und genau "diese Arbeiten sind nicht zulässig" weil nicht zusätzlich !

Es sei denn Du möchtest das unbedingt machen.
 
E

ExitUser

Gast
um welche Gemeinde handelt es sich ?

Und genau "diese Arbeiten sind nicht zulässig" weil nicht zusätzlich !

Es sei denn Du möchtest das unbedingt machen.
Die Gemende möchte ich hier nicht nennen.

Machen möchte ich das nicht wirklich, bin ja schon am überlegen ob es einen Widerspruch wert ist.

Was ist mit nicht zusätzlich genau gemeint?
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
Widerspruch

schriftl. einlegen.
Du bist hoffentlich ü25 ?

Bitte mal die Suchfunktion benutzen,hatten wir schon sehr oft.

Zusätzlich und im öffentl. Interesse= reguläre Arbeitsplätze dürfen nicht bedroht bzw.verdrängt werden.
 
E

ExitUser

Gast
Danke für eure Antworten.

Ich habe beschlossen in Zukunft alle Zwangsarbeiten zu machen, solange ich es mit meiner Gesundheit vereinbaren kann. Wenn es nicht geht lasse ich mich krank schreiben. Ganz einfach.

Ich kann und will mich nicht mit den Ämtern oder Gerichten herumärgern. Die Kraft dazu habe ich nicht mehr. Die Ämter sitzen immer am längeren Hebel. Um es kurz zu machen: ja, ich habe zu 100 % resigniert und kapituliert.
 

dikus

Neu hier...
Mitglied seit
2 Jul 2007
Beiträge
75
Bewertungen
0
um welche Gemeinde handelt es sich ?

Und genau "diese Arbeiten sind nicht zulässig" weil nicht zusätzlich !

Es sei denn Du möchtest das unbedingt machen.
Dazu kommt noch dann , das du falls was passiert nicht Versichert bist.

Gruß dikus
 
E

ExitUser

Gast
Danke für eure Antworten.

Ich habe beschlossen in Zukunft alle Zwangsarbeiten zu machen, solange ich es mit meiner Gesundheit vereinbaren kann. Wenn es nicht geht lasse ich mich krank schreiben. Ganz einfach.

Ich kann und will mich nicht mit den Ämtern oder Gerichten herumärgern. Die Kraft dazu habe ich nicht mehr. Die Ämter sitzen immer am längeren Hebel. Um es kurz zu machen: ja, ich habe zu 100 % resigniert und kapituliert.
Sag mal, wer wird denn hier einfach aufgeben und resignieren? Wir sind hier alle Kämpfer und lasse uns nichts gefallen! Komm, jetzt gib dir mal einen Ruck und lege einen Widerspruch ein. Dann bist du das Problem endlich los. Und das mit dem Krankschreiben ist immer die letzte Lösung. Aber keine schlechte, denn es ist auch ein Protest. Dann lass dich lieber gleich krankschreiben, wenn du das nicht schaffst.
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
dikus

das ist eine Falschmeldung.

Selbstverständlich sind 1,-€ Jobber versichert !
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
Unterschicht

Ich habe beschlossen in Zukunft alle Zwangsarbeiten zu machen, solange ich es mit meiner Gesundheit vereinbaren kann. Wenn es nicht geht lasse ich mich krank schreiben. Ganz einfach.

Ich kann und will mich nicht mit den Ämtern oder Gerichten herumärgern. Die Kraft dazu habe ich nicht mehr. Die Ämter sitzen immer am längeren Hebel. Um es kurz zu machen: ja, ich habe zu 100 % resigniert und kapituliert

Ps.Das ist aber sehr sehr schade das Du so schnell aufgibst.
Für uns ist das Neuland,Du weißt wer kämpft kann verlieren aber wer nicht kämpft hat schon .....

Würdest Du uns trotzdem noch Dein Alter verraten ?
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
Mein Lieber

gebrandmarkt sind wir hier Alle,was solls ?

ich kann ja nachvollziehen das 100 od 150,-€ im Monat mehr die Lebensqualität doch etwas erhöhen,aber bitte nicht per Sklaven Job .
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten