Gemeinde lehnt eine Übernahme von Mietschulden kategorisch ab. Was kann ich tun? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

rikardo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 April 2015
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo in die Runde,

ich habe ein ähnliches Problem, allerdings haben wir keinen wiederholten Antrag
auf Mietschuldenübernahme gemacht, sondern das JC bzw. die Gemeinde lehnt
eine Übernahme Kategorisch ab, obwoh dies unser erster Antrag ist.
Auch entgegen einer Anordnung zahlt das JC nicht und geht den weg der Beschwerde vor dem LSG.
Zum besseren Verständnis:
Wir hatten im Vergangenen Jahr aufgrund der NICHTZAHLUNG von Kinderzuschlag, und der der Nachzahlung von zuviel erhaltenem Kinderzuschlag.
Beim JC zunächst Leistungen von ALG II beantragt und auch bekommen.
Bis 31.08.2014 hatte ich eine Arbeit und ab dem 01.09.2014 bin ich Bezieher von
ALG I. Ich war bis zum 01.09.2014 nebenberuflich Selbständig, aber mehr zum Eigenverbrauch als alles andere (man könnte auch sagen, ich habe das Gewerbe nur aus rechtlichen Gründen angemeldet, da ich auch einen Shop im Internet hatte). Im September 2014 hat meine Frau eine selbständige Tätigkeit entdeckt, der auch ich und mein heute 19 jähriger Sohn uns Anschloss.
Im Rahmen der SGB Leistungen mussten wir eine EKS Abgeben, dies haben wir dann auch gemacht, allerdings mit Prognosen, die nach heutiger Sicht, nicht annähernd ereicht wurden (Prognosen vom 01.10.2014 bis 31.03.2015 Leistungszeitraum). Dies führte zur Leistungsverweigerung bis zum heutigen Tag. Das hatte dann zur folge, das wir unsere Miete nicht mehr Zahlen konnten.
Auch einen WS beim JC wurde als "unbegründet abgelehnt", obwohl wir seit
Oktober monatlich, unser Selbständiges Einkommen mittels einer EÜR nachweisen, das JC bleibt hart.(Familie mit 4 Kindern im Alter von 19,17,11 und 10 Jahren) Obwohl der eR zu unseren Gunsten aussgesrochen wurde und die Richterin sogar darauf hingewiesen hat das das JC wohl ein gewisse Mitschuld an unserer Misere hat, lehnt das JC eine Übernahme ab.
Ein entsprechendes Verfahren läuft beim LSG und ein Verfahren läuft noch beim SG wegen der Rückwirkenden Leistungen. Selbst ein Gespräch beim Bürgermeister hat nichts gebracht.
Ich kann nur jedem Raten beim Ausfüllen einer EKS sich sehr gut zu Überlegen was er/sie dort reinschreibt.
 

rikardo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 April 2015
Beiträge
3
Bewertungen
0
Bitte löschen,

kann nicht sein, das Beiträge einfach in einem neuen Thread geschrieben werden,
ohne entsprechenden Hinweis.

@ Admin meine Mitgliedschaft ebenfalls direkt LÖSCHEN
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.607
Bewertungen
1.920
Das Verschieben ist doch nur zu deinem Vorteil.
2 Frager in einem Thread gibt nur Kuddelmuddel
 
Oben Unten