Gelte ich als Langzeitarbeitslos um evtl. Förderungen für Langzeitarbeitslose 2019 in Anspruch nehmen zu können ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

william2

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Februar 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo,

ich bin nach der max. Dauer von 78 Wochen Arbeitsunfähigkeit direkt in die Arbeitslosigkeit übergegangen. Das ist jetzt über 2 Jahre her, könnte ich unter Umständen schon als Langzeitarbeitslos gelten (min. 2 Jahre) und ev. die neuen Förderungen für Langzeitarbeitslose 2019 in Anspruch nehmen?

Grüße
 

Balu48

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Januar 2019
Beiträge
43
Bewertungen
13
Hallo,
dies habe ich mal für dich rausgesucht. hoffe du kannst was damit anfangen. Es gibt aber auch noch andere Programme wie "50+" und so. Einfach mal mit deinem SB sprechen.

Förderungen für Langzeitarbeitslose 2019

  • Arbeitgeber können einen Lohnkostenzuschuss erhalten, wenn sie sehr schwer vermittelbare Langzeitarbeitslose sozialversichert einstellen. Dazu gehören Personen, die mindestens 25 Jahre alt sind und seit mindestens sechs Jahren Arbeitslosengeld II erhalten. Der Lohnkostenzuschuss wird für maximal fünf Jahre gezahlt. Er beträgt in den ersten zwei Jahren 100 Prozent des gesetzlichen Mindestlohns. Danach sinkt er um zehn Prozentpunkte pro Jahr. Ist der Arbeitgeber auf Grund eines Tarifvertrages oder nach kirchlichen Arbeitsrechtsregelungen zur Zahlung eines höheren Entgelts verpflichtet, bemisst sich der Zuschuss auf der Basis des zu zahlenden Arbeitsentgelts.
  • Lohnkostenzuschüsse soll es auch geben, wenn Personen beschäftigt werden, die mindestens zwei Jahre arbeitslos sind. Ihre Arbeitslosigkeit soll sich nicht noch weiter verfestigen. Das Arbeitsverhältnis wird maximal zwei Jahre gefördert. Der Zuschuss beträgt im ersten Jahr 75 Prozent, im zweiten Jahr 50 Prozent. Maßgeblich ist in diesem Fall das tatsächliche Arbeitsentgelt.
Quelle: Presse u. Informationsamt der Bundesregierung vom 14. Dezember 2018
 

william2

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Februar 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
Danke,
ja diese Informationsschreiben kenne ich. Ich glaube, dass ich noch keine 2 vollen Jahre Arbeitslosigkeit vorweisen kann, da ich ja erst AU geschrieben war und danach erst Arbeitslos gemeldet wurde. Wäre natürlich schön, wenn die beiden Zeiten zusammengerechnet würden, dann könnte ich von den neuen Programmen zur Förderung profitieren.
Grüße
 

Balu48

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Januar 2019
Beiträge
43
Bewertungen
13
Du musst sechs Jahre Arbeitslosengeld II erhalten haben, nicht nur zwei.

Hier nochmal ein Auszug ...
"die mindestens 25 Jahre alt sind und seit mindestens sechs Jahren Arbeitslosengeld II erhalten."
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten