Geldbörse gestohlen!Anzeige ist gemacht!jetzt Mietschulden!Darlehen oder Einmalige Beihilfe beantragen! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

gerdab53

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 August 2017
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo!
Ich bekomme ALG2!
Durch einen Trick bzw. Taschendiebstahl wurden mir letzte Woche über 2 Monatsmieten in bar und einen Teil von meinen Regelsatz gestohlen.Es sind fast 1000.-Euro!.Anzeige wurde erstattet.
Zur Information,ich zahle meine Miete schon seit über 17 Jahren
in bar ein.
Jetzt bin ich dadurch über 2 Monatsmieten in Rückstand.
Mein Vermieter droht mir mit Kündigung.
Meine Frage ist,kann ich den Verlust als ein Darlehen oder als Einmalige Beihilfe beantragen.
Bei wem und wie muss ich das Darlehen oder die Einmalige Beihilfe beantragen, bei Sozialamt oder beim Jobcenter?
Wenn beim Jobcenter beantragen, bei meinen Fallmanager oder Leistungsabteilung?
Und wie beantrage ich?
Wäre dankbar für eine Hilfe!
Gerda54
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.236
Bewertungen
6.693
Moinsen gerdab53 und willkommen hier ...

... da es wenig zielführend ist, ein Thema in zwei Subforen zu verkaspern, habe ich Deinen zweiten, identischen Beitrag ins interne Archiv verschoben.

In diesem Sinne wünsche ich Dir einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.041
Durch einen Trick bzw. Taschendiebstahl wurden mir letzte Woche über 2 Monatsmieten in bar und einen Teil von meinen Regelsatz gestohlen.
Jetzt bin ich dadurch über 2 Monatsmieten in Rückstand.
Mein Vermieter droht mir mit Kündigung.
@ gerdab53,

das liest sich so, als ob du die Miete nur alle 2 Monate für 2 Monate einzahlst, oder was meinst du mit dieser Aussage?

Es stellt sich noch eine weitere Verständnisfrage. Bekommst du dein ALG 2 in bar ausgezahlt? Normalerweise wird die Leistung unbar auf ein Girokonto überwiesen. Wieso hebst du von deinem Girokonto den Betrag für die Miete in bar ab und zahlst sie in bar auf ein anderes Konto ein? Auf Grund der dabei anfallenden und teilweise sehr hohen Gebühren für Bareinzahlungen ist das nicht sinnvoll.

Eine Anzeige bei der zuständigen Polizei hast du bereits gestellt?

Meine Frage ist,kann ich den Verlust als ein Darlehen oder als Einmalige Beihilfe beantragen.
Wenn du ALG 2 empfängst, musst du dich an dein JC wenden.

Diese werden dir allerdings die Frage stellen, wieso du mit 1000 EUR in bar herumläufst. Du kannst einen Vorschuss auf die Leistung vom nächsten Monat beantragen.

Ein Darlehen für die Miete würde ich als fraglich sehen. Selbst wenn dir eines gewährt würde, dann nur für die KDU für einen Monat. Schließlich sind die KDU jeden Monat an den Vermieter weiterzuleiten.
 

Admin2

Administrator
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.417
Bewertungen
7.387
Hallo!
Ich bekomme ALG2!
Durch einen Trick bzw. Taschendiebstahl wurden mir letzte Woche über 2 Monatsmieten in bar und einen Teil von meinen Regelsatz gestohlen.Es sind fast 1000.-Euro!.Anzeige wurde erstattet.
...
Wäre dankbar für eine Hilfe!
Gerda54
Du könntest versuchen ein Darlehen nach §24 SGBII - Abweichende Erbringung von Leistungen - zu bekommen.
Nimm aber die Papiere mit die die Anzeige bei der Polizei bestätigen.

Den Antrag kannst du formlos oder schriftlich stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
1.898
Bewertungen
1.110
Kann mir vorstellen, dass er das Geld bar direkt dem Vermieter gibt. Mache ich auch.
Der freut sich, dass er sich einen Gang zur Bank spart.
Beim Finanzamt gibt er das an und ich bekomme eine Quittung.
 

RoxyMusic

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2016
Beiträge
880
Bewertungen
642
Für den Antrag auf ein Darlehen sollte auch nachgewiesen werden, dass und in welcher Höhe die Mietschulden bestehen (Mahnschreiben, Bestätigung bzw. Mietkontoauszug des Vermieters). Und die Kontoauszüge nicht vergessen für den Nachweis, dass der Ausgleich der Schulden nicht mit eigenen Mitteln vorgenommen werden kann.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.721
Bewertungen
19.448
Kann mir vorstellen, dass er das Geld bar direkt dem Vermieter gibt. Mache ich auch.
Der freut sich, dass er sich einen Gang zur Bank spart.
Beim Finanzamt gibt er das an und ich bekomme eine Quittung.
Aber nur alle 2 Monate?
 

gerdab53

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 August 2017
Beiträge
5
Bewertungen
0
Ich weiss es klingt blöd.Ja, ich zahle meine Miete immer in
bar beim Vermieter ein.Der Bürotermin einmal im Monat für die Einzahlung ist immer verschieden und ziemlich kurzfristig.
Wenn ich an diesen Termin etwas zu erledigen hatte, habe ich dann nächsten Monat die Miete für zwei Monate gezahlt.

Wollte noch mitteilen dass ich mein ALG2 von meinen
Girokonto in bar abhebe!
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.721
Bewertungen
19.448
Ich weiss es klingt blöd.Ja, ich zahle meine Miete immer in
bar beim Vermieter ein.Der Bürotermin einmal im Monat für die Einzahlung ist immer verschieden und ziemlich kurzfristig.
Wenn ich an diesen Termin etwas zu erledigen hatte, habe ich dann nächsten Monat die Miete für zwei Monate gezahlt.
Und solange schleppst du immer die ganze Kohle mit dir rum?

Was ist wichtiger als die Miete?

Das sind nur so fragen, die mir einfallen, dem jc fallen bestimmt noch mehr ein.

Beantrage halt ein Darlehen beim jc....damit du nicht obdachlos wirst das überweisen die dann direkt an den Vermieter.
 

gbgb

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Juli 2017
Beiträge
64
Bewertungen
24
Wann hat dir der Vermieter denn mit Kündigung gedroht?

Seit der letzten Woche, wo dir das Geld gestohlen wurde, gab es doch keine neue Fälligkeit der Miete. Ich gehe doch davon aus, dass die Miete am Monatsanfang fällig ist, oder?

D.h. selbst wenn du sonst manchmal 2 Monatsmieten zusammen bezahlst, wäre ja noch die Frage, warum du das Anfang August dann nicht für Juli und August gemacht hast. Oder habe ich das falsch verstanden und es geht um August und September?

Und wieso droht dir der Vermieter jetzt schon (bzw. jetzt erst) mit Kündigung?
 

gerdab53

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 August 2017
Beiträge
5
Bewertungen
0
Es geht um die Miete Juli und August und jetzt erst am Mi.den 16.August wäre der Bürotermin bei meinen Vermieter gewesen für die zwei Mieten einzuzahlen Juli und August,da ich den Bürotermin am 8.Juli nicht wahrnehmen konnte zwecks eines Bewerbungsgespräches.Am Di den 15.Aug. wurde mir aber das Geld gestohlen.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.236
Bewertungen
7.844
Und ein Vermieter, der sich auf ein solch ungewöhnliches Zahlungsverhalten einlässt und auf die Julimiete 1,5 Monate nach Fälligkeit und auf die Augustmiete 0,5 Monate wartet, der kündigt dann plötzlich fristlos?!

Die 1000 Euro Barabhebung kann man deinem Kontoauszug entnehmen?
 

gerdab53

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 August 2017
Beiträge
5
Bewertungen
0
Er hat mir nicht fristlos gekündigt sondern nur angedroht.
Ja ich hebe jeden Monat mein ganzes ALG2 von meinen
Girokonto in bar ab und hebe dann die Miete evtl. für 2 Monate
bei mir auf bis zur Zahlung beim BüroTermin.Dies habe ich schon mehrmals gemacht in 17 jahren.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
20.912
Bewertungen
21.427
Komischer Vermieter mit nur einem Buerotermin im Monat.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.236
Bewertungen
7.844
Er hat mir nicht fristlos gekündigt sondern nur angedroht.
Ja ich hebe jeden Monat mein ganzes ALG2 von meinen
Girokonto in bar ab und hebe dann die Miete evtl. für 2 Monate
bei mir auf bis zur Zahlung beim BüroTermin.Dies habe ich schon mehrmals gemacht in 17 jahren.

Und wieso trägst du es bereits einen Tag vor dem Bürotermin spazieren?!
 

lunalilli

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juni 2017
Beiträge
78
Bewertungen
27
So traurig das Geschehene ist, kann ich trotzdem mit dem Kopfschütteln nicht aufhören, was es für dreiste Vermiter und (sorry) naive Mietre gibt.

Allein schon aus der Versuchung heraus, würde ich beim Vermieter in Zukunft auf monatliche Überweisung der Miete bestehen.

Es bringt dir jetzt zwar nichts mehr, aber ich denke nicht, dass das Amt dir nochmals den Betrag gibt, das es zu 100% Selbstverschulden ist.

Und der Vermieter hätte bei jeder Verhandlung grünes Licht mit der Kündigung, da ja nachweislich schon 2 Mieten fehlen. Und da ist es ziemlich egal ob diese skurile und am Fiskus vorbei Mietzahlung seit 17 Jahren usus ist.

Ich hoffe, dass du das geklärt bekommst und von deinem nächsten Geld eine monatliche Ratenzahlung machen kannst. Alleine jetzt wäre eine monatliche Mietzahlung angebracht.

Viel Glück,

gruß luna
 

gerdab53

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 August 2017
Beiträge
5
Bewertungen
0
Wieso ist das viel!Jeden Monat hebe ich knapp 700.-Euro in bar ab!

Ich weiss echt nicht warum man ständig hier diskreditiert wird.
Ich hebe schon seit 17 jahren mein Geld knapp 700.-Euro! mtl. in bar ab.
Ich zahle die Miete nunmal in bar ein!.So machen das alle Mieter beim Bürotermin.
Eine Kontonummer gibt es nicht.Zudem ist mein Konto trotz P-Konto manchmal Stunden bis Tage blockiert.
Da wäre angeblich das Dispositionsprogramm laut meiner Bank dran schuld.Da kann ich sowieso nichts überweisen sonst
würde ich mit Rücklastschriften überhäuft werden.Im übrigen zahle ich mein Strom auch in bar direkt an meinen Vermieter.
Da bin ich auch ganz froh darüber dass es sowas gibt.Es wird ja nicht alle Tage das Geld gestohlen.
Gerda54
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.236
Bewertungen
7.844
Erklärt nicht, wieso du schon einen Tag vorher mit 1000 Euro durch die Gegend läufst.

Deine Anfrage war gestern. Sollte man meinen, du wärst bei der Dringlichkeit heute im Jobcenter gewesen und könntest bereits mitteilen, ob man dir hilft.
 
Oben Unten