Geld zurück an die Arge - rechtens?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

TomTom1234

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Juli 2012
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo,

ich/wir brauche(n) mal wieder eure Hilfe..

Nach einige Monate Ruhe vor dem Amt, sind diese nun im neuen Jahr aufgewacht und siehe da, ein netter Brief, mit dem neuen Bescheid zusammen eingetroffen.

Wir sollen 2x über 400.- zurückbezahlen. Das eine war die Einkommenssteuer (wir sind aufstocker). Und bei dem anderen handelt es sich um die Betriebskosten. Beides knapp über 400 Euro.

Nun mal los:

Das Geld vom Finanzamt haben wir auf unser Konto überwiesen bekommen, denke, da kommen wir nicht drumm herrum. *hmm

Aber bei der Betriebskostenabrechnung ist das so, dass der Vermieter, dies noch mit "alten rest-Mietschulden" verrechnet hat. Wir haben somit kein Geld bekommen. Warum müssen wir den jetzt dafür Zahlen? Ist das so rechtens? Können wir uns den irgendwie dagegen wehren?

Dazu sei noch zu erwähnen, dass wir noch ca. 280.- abbezahlen müssen, da sich die Damen bei den vorgehenden Bescheiden "leider" verrechnet haben. Dies ist aber in ca. 3 Monateben fetig (100,-€/mtl.werden direkt einbehalten). Wenn nun aber noch das andere dazu kommt, was soll das werden, dann haben wir von der Aufstockung nichts mehr und wovon sollen wir dann noch leben?

Wir hoffen Ihr könnt uns helfen!

Gruß
 

final-doom

Elo-User*in
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
Hallo,

also ich musste auch schon das eine oder andere mal Geld an die zurückzahlen. Man konnte aber immer eine sehr verträgliche Ratenzahlung mit Denen vereinbaren.

Da Ihr Aufstocker seit gehe ich mal davon aus das Die nicht die volle Miete für Euch bezahlen oder? Dann sollte zumindest Eure selbst gezahlter Anteil raus gerechnet werden.
 

TomTom1234

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Juli 2012
Beiträge
4
Bewertungen
0
okay.. Ja die bezahlen nicht den Kompletten Teil, aber ist das so rechtens? Oder kann ich mich wegen der Betriebskosten wehren?
 

final-doom

Elo-User*in
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
Bei uns wird es auch mit der darauf folgenden Miete verrechnet. Auch wenn es dann keinen direkten Zufluss von Geld auf Euren Konto gibt ist es aber wohl klar das Ihr das Guthaben aus der Betriebskostenabrechnung zurückzahlen müsst! Zumindest den Teil den die bezahlt haben.

Achte bloß sehr darauf das die alles richtig Berechnen....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten