• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Geld vom Inkasso Büro zurückfordern

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

obermotz

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,

auch wenn es relative unwahrscheinlich klingt.
Kann man eigentlich Geld vom Inkassobüro zurückverlangen, wenn man auf der Überweisung unter Vorbehalt angegeben hat?

Frage meinerseits ist, wie angehen bei einer Privatinso? :icon_kinn:
 

Inkasso

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.652
Gefällt mir
431
#2
Hallo zusammen,

auch wenn es relative unwahrscheinlich klingt.
Kann man eigentlich Geld vom Inkassobüro zurückverlangen, wenn man auf der Überweisung unter Vorbehalt angegeben hat?

Frage meinerseits ist, wie angehen bei einer Privatinso? :icon_kinn:
Die werden Dir das aber nicht freiwillig zurückzahlen .....egal was auf der Überweisung stand.
War die ( nichttitulierte ?) Forderung strittig und hast Du inkl der gewünschten Inkassogebühren beglichen.

Die Privatinso spielt da m.M keine Rolle

lg
 

obermotz

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#3
Hallo,

Die Forderung war strittig, weil mein Internet Provider klammheimlich seine Konditionen geändert hat. Leider war ich so dämlich und habe die Rechnung inkl. Inkassokosten bezahlt. Der Hammer war, dann daß das Inkassobüro zusätzlich noch einen Anwalt beauftragt hat, der mir jetzt großzügig noch einen Teil seiner Gebühren erlassen hat.

Nach Rücksprache mit der Verbraucherzentrale, habe ich ihm dann mitgeteilt, daß ich seine Anprüche nicht befriedigen werde. Alles vorher unter Vorbehalt und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht bezahlt wurde. Jeder weitere Korrespondenz diesbezüglich möchte er bitte dann mit meinem Insolvenzverwalter führen, da ich nicht verhandlungsbefugt bin.

Bin mal gespannt. Bis jetzt ist Ruhe. Aber wie das so ist, man bezahlt damit man seine Ruhe hat und dann geht es munter weiter.
 

Inkasso

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.652
Gefällt mir
431
#4
dann setz den Internet Provider nachweisbar unter Verzug ( Fristsetzung)
weise auf die Zahlung unter Vorbehalt hin und beantrage dann - wenn keine Zahlung erfolgt (sehr wahrscheinlich) den Mahnbescheid !!
Bereite Dich aber darauf vor das die gegenseite widerspricht und lege dann die Klagebegründung auf den Tisch

lg
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten