Geld geerbt und Bescheid vom Jobcenter erhalten (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

FrankyMohr

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 September 2017
Beiträge
23
Bewertungen
14
Hallo, ich habe Geld geerbt und ein Bescheid vom Jobcenter erhalten. Ich bitte daraum das ihr den Bescheid für mich mal prüft, ob da auch alles in Ordnung ist. Man weiß ja nie.

Falls ich irgendwo etwas vergessen habe, was ich anonymisieren hätte sollen, bitte ich darum das Bild zu löschen und mich darauf aufmerksam zu machen. Danke.
 

Anhänge

G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Ich kenne mich in dem Bereich jetzt nicht aus, daher an die Experten:

Man muss sich doch auch krankenversichern?

Mir ist schon klar, dass man nicht Unmengen verjubeln kann, was auch richtig ist.

Aber faktisch soll man ja nun bis zum Vermögensfreibetrag auf SGB II Niveau weiterleben?
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.510
Bewertungen
8.341
Aber faktisch soll man ja nun bis zum Vermögensfreibetrag auf SGB II Niveau weiterleben?
14.000 Euro wurden auf 6 Monate verteilt angerechnet, also 2.333,33 EUR im Monat.

Ist das bei dir SGB II Niveau?!
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Aber faktisch soll man ja nun bis zum Vermögensfreibetrag auf SGB II Niveau weiterleben?
Nein, nur für 6 Monate ab November 2017 laut diesem Dokument ~> https://www.elo-forum.org/attachmen...erbt-bescheid-jobcenter-erhalten-img_0483.jpg

Und da die verbleibende Erbschaft insgesamt 14.939,53 € handelt die sich auf diese 6 Monate verteilt, bleiben für jeden dieser 6 Monate faktisch 2.489,92 € Einkommen die zum Leben verbraucht werden können.
Da der vorherige Bedarf und Leistungsanspruch 1.760,93 €/monatlich war, hat der TE nun für jeden dieser 6 Monate insgesamt 728,99 € mehr als zuvor zu Verfügung.
Siehe dieses Dokument ~> https://www.elo-forum.org/attachmen...erbt-bescheid-jobcenter-erhalten-img_0484.jpg
 

Flodder

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2012
Beiträge
1.279
Bewertungen
738
Natürlich musst du dich krankenversichern, das ist seit einigen Jahren in Deutschland gesetzliche Pflicht. Anderenfalls baust du Beitragsschulden auf.
 
Oben Unten