• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Geld aus versehen auf das "falsche" Konto

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

ChrisKid

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Feb 2007
Beiträge
71
Bewertungen
0
Habe ein kleines Problem, ich habe im No./Dez. 06 ALG II bezogen und seit 01.03.07 wieder.

Im Dez. 06 ist unsere Tochter auf die Welt gekommen und wir sollten Geld für die Erstaustattung erhalten. Ebenfalls noch mal eine Nachzahlung von 250,00, weil aus versehen mein Minijob mit angerechnet wurde.

Nun hat die ARGE leider das Geld auf das Konto überwiesen, wo mir der Dispo gekündigt wurde und ich im Minus stehe. Ich komme also nciht an das Geld ran. Brauchen tue ich es nicht dringend, aber irgendwie schon ärgerlich, sind ja immerhin 500,00. Mit der Bank habe ich zwar eine Ratenzahlungsvereinbarung, aber die ist natürlich um jeden Geldeingang froh.

Habe irgendwo mal gehört, dass Sozialzahlungen nicht einbehalten werden dürfen oder irre ich mich da. Gibt es evtl. irgendwo einen Vordruck, den ich der Bank schicken kann, damit die das Geld auf das Konto meiner Frau überweisen.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Du brauchst das Geld nicht dringend als ALG II-Empfänger 500 Euro?:icon_frown:

Na ja dann! Ja eigentlich sind Sozialleistungen nicht pfändbar
 

ChrisKid

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Feb 2007
Beiträge
71
Bewertungen
0
Ich brauche das Geld insoweit nicht dringend, als ich mit der Bezahlung nicht gerechnet habe, also es noch nicht verplant habe.

Freuen würden wir uns schon darüber. Auf der anderen Seite würde ich dann einfach die Ratenzahlungen an die Bank einstellen, wenn die das Geld nicht auszahlen.
 
E

ExitUser

Gast
Sozialleistung kannst Du innerhalb von 7 Tagen jederzeit vom Konto holen. Wenns noch innerhalb der Frist ist, hingehen. Weigern die sich, dann was schriftliches geben lassen und dann zum Gericht und ne verfügung holen.

Du kannst auch nur einen Teil abholen und den Rest "als Beweis guten Willens" drauf lassen.
 

Micha310678

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
43
Bewertungen
0
Mit der Bank habe ich zwar eine Ratenzahlungsvereinbarung, aber die ist natürlich um jeden Geldeingang froh.
Zunächst HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu der kleinen Maus, dem neuen Erdenbewohner, wie heißt sie denn? *neugierig bin*

Wenn ich dich richtig verstanden habe, bist du dir nicht sicher, ob die Bank dein Geld überhaupt einbehalten hat, oder?

Erfahrungsgemäß bereiten die Banken, solange vereinbarte Ratenzahlungen eingehalten werden, dahingehend keine Probleme.

Leider hat eine Bank dennoch nach den allgemeinen Bankbedingungen das Recht, Einbehalte vorzunehmen, solange die Einbehaltung im Rahmen einer bankmäßigen Geschäftsverbindung (dazu zählt dein Dispo bzw. die Forderungen daraus) erfolgt. Aber bitte prüfe vorab, ob überhaupt eine Einbehaltung vorgenommen wurde, nimm in ruhigem und insbesondere freundlichem Ton andernfalls Kontakt mit der (deiner) SB der Bank auf, schildere ihr deine Notlage. I.d.R. wird anschließend sofort der Betrag freigegeben. Biete ihr doch (Vorschlag), so es denn möglich sein sollte, 50 Euro der insgesamt 500 Euro als zusätzliche Rantenzahlung an, das macht zudem einen guten Eindruck und stärkt das Vertrauensverhältnis zwischen dir und der Bank.

Schöne Ostern wünsche ich euch.


..Gruss..Micha..
 
E

ExitUser

Gast
.... und ich im Minus stehe.....
So gut wie keine Möglichkeit auf das Geld zuzugreifen.

Es besteht ja keine Kontenpfändung und dann greift das nicht mit den Sozialleistungen.

Lese mal die AGB der Bank wenn Sollstellung auf dem Konto ist.

Reden würde ich aber trotzdem mit der Bank - obs allerdings was hilft ??
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten