Gelber Schein, noch am 1. Tag zum Träger?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Dennis

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 April 2006
Beiträge
112
Bewertungen
0
Hallo,
ich habe seit letzter woche wieder einen 1 euro Job aufzezwungen bekommen. Mir wurde gesagt, das eine Krankmeldung noch am selben Tag der Krankmeldung vorliegen muß. Sonst droht eine Verwarnung.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so Erlaubt ist.
Es gibt doch immer eine frist von 3 Tagen oder nicht?


Zitat:
Beschäftigte mit MAE müßen im Falle einer Arbeitunfähigkeit eine Bescheinigung über die Arbeitsunfähigkeit (AU) vorlegen. Dieses muß noch am ersten Tag der Arbeitsunfähigkeit geschehen.
Am Wochenende ist die Arbeitsunfähigkeitbescheinigung direkt in der abteilung abzugeben.
 

Trantor

Elo-User*in
Mitglied seit
2 September 2008
Beiträge
19
Bewertungen
0
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

In manchen Arbeitsverträgen wird schon bei einem Fehltag eine ärztliche Bescheinigung verlangt. In der Regel können sich Arbeitnehmer aber bis zu drei Tage ohne Attest auskurieren. Spätestens am vierten Tag muss man zum Arzt gehen und den »gelben Schein« dann unverzüglich ins Unternehmen schicken (und den weißen Durchschlag an die Krankenkasse). Wer länger krank bleibt, muss seinen Arbeitgeber frühzeitig darüber informieren und nahtlos für ein Anschlussattest sorgen.
 

ela1953

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.437
Bewertungen
1.637
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

Hallo,
ich habe seit letzter woche wieder einen 1 euro Job aufzezwungen bekommen. Mir wurde gesagt, das eine Krankmeldung noch am selben Tag der Krankmeldung vorliegen muß. Sonst droht eine Verwarnung.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so Erlaubt ist.
Es gibt doch immer eine frist von 3 Tagen oder nicht?

Die Krankmeldung muss zwar schon am ersten Tag des Krankseins ausgestellt werden. ( da können die drauf bestehen) Und man muss das telefonisch beim AG melden.
Aber das die am sleben Tag beim AG vorliegen muss kann ja gar nicht möglich sein. Du bist ja nicht verpflichtet, die Krankmeldung persönlich vorbei zu bringen. Und die Post braucht nun mal ein paar Tage.
 

Dennis

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 April 2006
Beiträge
112
Bewertungen
0
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

Hallo,
ich glaube meine frage kam falsch rüber.
Ja, ich brauche ab dem 1. Tag eine Krankmeldung, diese soll aber noch am 1. Krankheitshat im Büro abgegeben werden.
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

das ist nicht mehr richtig

Arbeitsrecht verpflichtet in jedem Fall zur unverzüglichen Krankmeldung
Die Krankmeldung muss unverzüglich erfolgen, d. h. "ohne schuldhaftes Zögern" (vgl. § 121 BGB). Die Krankmeldung müssen Sie also so schnell vornehmen, wie es Ihnen möglich ist. In der Regel also sobald Sie selbst die Arbeitsunfähigkeit bemerken. Daher wird die Krankmeldung in den meisten Fällen innerhalb der ersten halben Stunde nach Arbeitsbeginn, spätestens aber in den ersten Stunden nach Arbeitsbeginn, zu erfolgen haben.
Krankmeldung: Wann ist wer wie laut Arbeitsrecht zu informieren?
 

warpcorebreach

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Februar 2009
Beiträge
1.905
Bewertungen
465
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

angaben ohne gewähr, aber im gesetz steht halt das am 4. tag das ding vorliegen muss. wenns im arbeitsvertrag anders steht haben gerichte schon für den arbeitgeber geurteilt. mae ist ja kein arbeitsvertrag in dem sinne als kann ich den status schlecht beurteilen. die frage ist jetz hast du was unterschrieben und was steht da drinn. ansonsten muss man dir das gegenteil erstmal beweisen. im zweifelfall könnte man ja auch behaupten das du zu spät warst obwohl es nicht stimmt.
 

Dennis

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 April 2006
Beiträge
112
Bewertungen
0
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

Ich zitiere mal:

Beschäftigte mit MAE müßen im Falle einer Arbeitunfähigkeit eine Bescheinigung über die Arbeitsunfähigkeit (AU) vorlegen. Dieses muß noch am ersten Tag der Arbeitsunfähigkeit geschehen.
Am Wochenende ist die Arbeitsunfähigkeitbescheinigung direkt in der abteilung abzugeben.
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

siehe Beitrag 5
 

physicus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.086
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

also man meldet sich am ersten tag krank, das geht ja telefonisch, dann schickt man die arbeitunfähigkeitsbescheinigung an die firma, dort muss sie innerhalb von 3 tagen vorliegen.

man ist praktisch nicht gezwungen, den wisch am selben tag persönlich in die firma zu bringen.

gruß physicus
 
E

ExitUser

Gast
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

Hallo,
ich glaube meine frage kam falsch rüber.
Ja, ich brauche ab dem 1. Tag eine Krankmeldung, diese soll aber noch am 1. Krankheitshat im Büro abgegeben werden.
Das ist ja nicht möglich, wenn du krank bist, kannst du die AU nicht im Büro abgeben.

In Büro sofort telefonisch Bescheid geben und dann in den Briefkasten mit der AU.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.583
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

Es ist zulässig, im (Anmerkung biddy: Betonung auf ->)Arbeitsvertrag zu vereinbaren, dass eine ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bereits für den ersten Tag krankheitsbedingter Arbeitsunfähig-keit beigebracht werden muss.
Quelle: jur-abc: Gesund + Krank


*wiederhol*:
Das Gesetz sieht vor, dass eine ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorzulegen ist, wenn die Krankheit länger als drei Kalendertage dauert. Die Vorlage muss dann spätestens am vierten Arbeitstag erfolgen
Quelle: Krankmeldung: Regeln einhalten
 

ela1953

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.437
Bewertungen
1.637
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

In diesen "Verträgen" für EEj steht meines Wissens nach, dass eine AU ab dem ersten Tag der Arbeitsunfähigkeit vorzulegen ist. AM ersten Tag geht ja oft logistisch gar nicht. Es sei denn der "AG" holt sich diese ab.
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

Klaro, "für" bzw. "ab" dem 1. Arbeitstag, aber schwerlich "am".
Man könnte natürlich den Stadtboten beauftragen, oder ein Taxiunternehmen.
Das würde aber voraussetzen, daß 1. der MT rsp. Chef die Kosten übernimmt und 2. der Stadtbote/Taxifahrer sich darauf einläßt. :icon_kinn::biggrin:
 

avalon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Bewertungen
1
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

Eine 3-tagesfrist gibt es nicht. Das ist zwar nicht unüblich, aber ein Arbeitgeber kann auch eine AU vom ersten tag an verlangen, wenn er das will.

Das persönliche Abgeben ist ein anderes Thema! Das geht längst nicht bei jeder AU. Am ersten Tag per Post abschicken muss eigentlich reichen!
 
S

Sissi54

Gast
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

Am Wochenende ist die AU direkt in der Abteilung abzugeben ! :icon_twisted:

Gibt es jetzt bei Maßnahmeträgern einen Wochenendnotdienst für Krankmeldungen !!! :confused:
Besetzt mit MAE-Kräften ? :icon_twisted:

@ Dennis

Was gesagt wird, ist egal.
Es gelten die Regelungen, die im SGB II zu Krankmeldungen vorgeschrieben sind !
Nichts anderes ! :icon_evil:

Arbeitsrecht kommt ebenfalls nicht in Frage, weil ein EEJ ist kein Arbeitsverhältnis !
 
S

Sissi54

Gast
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

Hallo avalon,

in dem von biddy eingestellten Gesetz ist aber die Rede von Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Also für Dennis nicht zutreffend, da EEJ.

Aber trotzdem hilfreich, für die glücklichen, die Arbeitnehmer sind.
 

ela1953

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.437
Bewertungen
1.637
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

Aber trotzdem hilfreich, für die glücklichen, die Arbeitnehmer sind.[
Aber nicht für alle Arbeitnehmer.


§ 5
Anzeige- und Nachweispflichten (1) Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, dem Arbeitgeber die Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich mitzuteilen. Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als drei Kalendertage, hat der Arbeitnehmer eine ärztliche Bescheinigung über das Bestehen der Arbeitsunfähigkeit sowie deren voraussichtliche Dauer spätestens an dem darauffolgenden Arbeitstag vorzulegen. Der Arbeitgeber ist berechtigt, die Vorlage der ärztlichen Bescheinigung früher zu verlangen
 

avalon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Bewertungen
1
AW: Gelber schein, noch am 1. Tag zum Träger?

Hallo avalon,

in dem von biddy eingestellten Gesetz ist aber die Rede von Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Also für Dennis nicht zutreffend, da Ein-Euro-Job.

Aber trotzdem hilfreich, für die glücklichen, die Arbeitnehmer sind.
Und selbst da steht nix drin! Da steht, dass man nach 3 tagen vorlegen muss, aber der Arbeitgeber das auch früher verlangen kann. Selbst dieses Gesetz würde dem Fragesteller nicht weiterhelfen, wenn es anwendbar wäre.

Edit: Oh, sorry, Wiederholung! Sehe gerade, das meine werte Vorrednerin das auch schon angemerkt hat. :icon_smile:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten