• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

gelber Kanarienvogel oder Attest

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#1
Hallo zusammen

bin völlig mürbe, was ist der Unterschied zwischen einer Arbeitunfähigkeitbescheinigung und ein Attest:confused:

ein Attest sagt doch aus, über ein 1/4 oder 1/2 Jahr lieg ich nicht mehr der Arbeitvermittlung zu Verfügung:icon_kinn:
 

goweidlich

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
280
Gefällt mir
4
#2
Hallo

Ich versuch es mal zu beantworten :icon_smile: Ein Attest ist eine Bestätigung für etwas. Beispiel "Ich bestätige, dass Herr Mayer die nächsten 6 Monate weniger als 5 kg heben darf!"
Eine Krankschreibung oder auch Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, ist eine Bescheinigung, dass man einen bestimmten Zeitraum nicht arbeitsfähig ist. Diese Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung sollte bis 18 Monate gültig sein.

gruß
goweidlich
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#3
Hallo

Ich versuch es mal zu beantworten :icon_smile: Ein Attest ist eine Bestätigung für etwas. Beispiel "Ich bestätige, dass Herr Mayer die nächsten 6 Monate weniger als 5 kg heben darf!"
Eine Krankschreibung oder auch Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, ist eine Bescheinigung, dass man einen bestimmten Zeitraum nicht arbeitsfähig ist. Diese Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung sollte bis 18 Monate gültig sein.:icon_eek:

gruß
goweidlich

ja nun 25 Sitzungen beim Therapeuten, da komme ich bis ca Aug. 2010, und danach schaun wir mal:icon_sad:
 

Eierbecher

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
331
Gefällt mir
7
#4
Eine über so einen langen Zeitraum laufende Krankschreibung wird natürlich sofort hinterfragt.

Also lieber einen Zeitraum von 4 Wochen anstreben und jeweils verlängern.

MfG

Eierbecher
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#5
Eine über so einen langen Zeitraum laufende Krankschreibung wird natürlich sofort hinterfragt.

Also lieber einen Zeitraum von 4 Wochen anstreben und jeweils verlängern.

MfG

Eierbecher
Morgen Eierbecher

alle 2 Wochen zur Verhaltentsterapie, 2 x sind 4 Wochen um, die Arge möchte ein Attest, was denn nu meint sie damit:icon_smile:
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.069
Gefällt mir
1.854
#6
Penelope, die Kosten für einen gelben Schein trägt die KK. Die Kosten für ein Attest nicht.
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.287
Gefällt mir
1.448
#7
Für mein Attest hat mein Arzt auf einen Zettel geschrieben: Frau ela darf keine körperlich schweren Arbeiten ausführen.

Das reichte für mein Jobcenter und ich war den EEJ im Kindergarten mit Putzen los.

Das kostete nichts.

Es wurde mein Leiden nicht erwähnt.

Vielleicht kann dein Attest lauten: Frau penelope bedarf bis zum...... Schonung und darf nicht arbeiten und verträgt keinen Stress mit der Arge

Natürlich wird der Arzt das wissenschaftlicher schreiben können :)
 

Eierbecher

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
331
Gefällt mir
7
#8
Mein Hausarzt knöpft mir auch kein Geld für ein Attest ab.

Ist immer wieder lustig, die Mädels wollen die Knete sehen und mein Doc sagt jedes Mal "nee", wir wollen ihm doch nicht auch noch das "letzte Hemd" nehmen.

Eigentlich isses ja auch ne Frechheit 10€ füe ein Stück Papier zu verlangen.

Nen € würde ich ja noch akzeptieren.

Gruß

Eierbecher
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#9
Guten Morgen zusammen

wie ist das denn bei einer Befreiung:confused:

na 10 € würde ich noch verknappen, hauptsache Ruhe vor der Arge.

obwohl die neue Ansprechpartnerin mir eigentlich ganz sympatisch vor kommt:icon_smile:

normal sollte die Kosten doch die Arge tragen, oder was meint ihr?
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#10
die Dame von der Arge fragte ob ich die Gutachten beim nächsten mal mitbringen könnte:icon_kinn:

klares Nein von mir, darauf hin meinte sie möchte ein Attest, wieso weshalb warum ich in Moment nicht vermittelbar bin, ich meine da beißt sich die Katze doch im Schwa...nz?

selbst von Facharzt, sprich den Therapeuten würde ein Attest ohne Begründung nicht ausreichen:icon_sad:

das Attest zahlt die Arge, sollte bloß eine Quittung mitbringen!

ich meine,sollte dies wohl nicht im Attest stehen, komme ich am Amtarzt nicht vorbei, und wie sie meinte müsste ich auch den HA von der Schweigepflicht entbinden.
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.069
Gefällt mir
1.854
#11
Penelope, mein Arzt schreibt an Ämtern und Behörden kurze und knackige Worte. Bei dir würde sich anbieten: "Frau Penelope ist aus Krankheitsgründen nicht vermittelbar." Wenn das die Arge bezahlt, ist doch alles supi.
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#12
Penelope, mein Arzt schreibt an Ämtern und Behörden kurze und knackige Worte. Bei dir würde sich anbieten: "Frau Penelope ist aus Krankheitsgründen nicht vermittelbar." Wenn das die Arge bezahlt, ist doch alles supi.
ich frage mich was geht es der Arge an, warum ich nicht vermittelbar bin, habe auch darauf gepocht das mein HA das Attest schreibt, und nicht der Therapeut für Verhaltenstherapie, was meinst du denn dazu?

sollte doch reichen, ein Amtsarzt unterliegt doch auch der Schweigepflicht!
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.069
Gefällt mir
1.854
#13
Das Problem ist, dass die Arge, sollte sie mit der Bescheinigung deines HA nicht zufrieden ist, dich zum MDK schicken kann. Der MDK besteht zwar auch aus Pfeifen aber das nützt dir nichts. Gibt dir denn wenigstens deine Therapeutin eine anständige Bescheinigung, die dir bei dem FA etwas nützt?
Meine Therapeutin kann ich für diese Aktionen knicken. Nächste Woche ist zum Glück mein letzter Termin.
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#14
Das Problem ist, dass die Arge, sollte sie mit der Bescheinigung deines HA nicht zufrieden ist, dich zum MDK schicken kann. Der MDK besteht zwar auch aus Pfeifen aber das nützt dir nichts. Gibt dir denn wenigstens deine Therapeutin eine anständige Bescheinigung, die dir bei dem FA etwas nützt?
Meine Therapeutin kann ich für diese Aktionen knicken. Nächste Woche ist zum Glück mein letzter Termin.
Hi Muzel

sicherlich wollte mein Therapeut mir eine Bescheinigung sofort geben, aber wie gesagt , bestand ich da rauf das der HA sie ausfüllt, hm warum wohl:icon_smile:

kann ich ja gleich meine Gutachten in Flur bei der Arge an die Pinnwand nageln, beim nächsten Flugblätter verteilen mach ich gleich Kopien von meine Gutachten:icon_kotz:
 

jane doe

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
626
Gefällt mir
13
#15
dies ist keine antwort ...

für atteste gibt es keine formerfordernis. also reicht die arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aus. im zweifelsfall wird sowieso der medizinische dienst tätig.
 

susan

Elo-User/in
Mitglied seit
11 Okt 2006
Beiträge
127
Gefällt mir
1
#16
Ich war schon beim medizinischen Dienst das ist 2 Jahre her. Krankgeschrieben bin ich seit 3 Jahren. Jetzt wollte die Arge eine Bescheinigung über meine weitere Therapiedauer und diese bekam sie auch. Nun wird entschieden ob es reicht wenn meine Ärzte berichten oder ob ich nochmals zum medizinischen Dienst muß sollte dies der Fall sein wird mein Psychotherapeut mir eine Bescheinigung mitgeben, dass ich über nichts reden darf da dies meiner Therapie schadet. Ich verstehe nicht wo dein Problem liegt warum lässt du deinen Therapeuten nicht ein Attest schreiben? Ist doch kein Weltuntergang. Ich vermute zum medizinischen Dienst mußt du so oder so wenn du da noch nie warst.
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#17
Hallo susan

ich verstehe nicht wo dein Problem liegt warum lässt du deinen Therapeuten nicht ein Attest schreiben? Ist doch kein Weltuntergang. Ich vermute zum medizinischen Dienst mußt du so oder so wenn du da noch nie warst.

andere Frage susan, was geht es der Sachbearbeiterin an, kann die sich ein Bild von einer Krankheit machen, glaube er weniger, nur die Neugier befriedigt, zu mal sie mich denn sowieso zum MD schicken, und der hat doch Schweigepflicht.:icon_smile:
 

Die Antwort

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Apr 2009
Beiträge
1.141
Gefällt mir
44
#18
Mit entsprechender Begründung des behandelnden Arztes ist sogar eine open-end Krankschreibung möglich.
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.069
Gefällt mir
1.854
#19
Mein HA hat mir auch eine Open-End-Bescheinigung ausgestellt. Nach 4 Monaten musste ich dann beim Gesundheitsamt antreten. Die 4 Monate himmlische Ruhe haben mir gut getan. Für die Bescheinigung des HA musste ich löhnen.
Mal eine Frage an euch: Ich hätte so gern eine Bescheinigung von meiner Therapeutin, welche Erkrankung bei mir vorliegt. Ich bekomme aber keine. Sie sagt, dass sie dazu nicht befugt sei. Weiß einer, wie ich sie motivieren kann? Dienstag (1. 12.) ist mein letzter Termin. Ich werde in der Traumaambulanz behandelt und da werden nur die akuten Fälle behandelt für 5 h. Mich hat sie behandelt, obwohl ich weniger akut bin. Die 5 Mal sind nun zu Ende.
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#20
Hi Muzel

mich hat der Therapeut ein Schriftstück für die KK vorgelegt, sollte es unterschreiben, das die Therapiestd. bezahlt werden, auf meine freundliche Frage hin, ob es sich eigentlich lohnt, weil ich seitens der Arge unter inneren Druck stehe, wollte er mir das Attest ausstellen.

jetzt hat er ein Schreiben für den HA geschrieben, das er nun das Attest ausstellt!

die open End Bescheinigung ist gut, der Arzt kann ja nun nicht in Vorraus sehen, ob eine Therapie den notwendigen Erfolg bringt!
 

susan

Elo-User/in
Mitglied seit
11 Okt 2006
Beiträge
127
Gefällt mir
1
#21
Hallo susan

ich verstehe nicht wo dein Problem liegt warum lässt du deinen Therapeuten nicht ein Attest schreiben? Ist doch kein Weltuntergang. Ich vermute zum medizinischen Dienst mußt du so oder so wenn du da noch nie warst.

andere Frage susan, was geht es der Sachbearbeiterin an, kann die sich ein Bild von einer Krankheit machen, glaube er weniger, nur die Neugier befriedigt, zu mal sie mich denn sowieso zum MD schicken, und der hat doch Schweigepflicht.:icon_smile:
Also in meinem Attest steht nichts über meine Krankheit sondern nur über meine Arbeitsunfähigkeit und die voraussichtliche Dauer meiner Therapie. Somit weiß meine SB nicht wirklich viel von meinen Ärzten. Im übrigen wird die SB von medizinischen Dienst sowieso ein Gutachten in Kopie erhalten wenn man da hin muß. Sehe auch nicht wirklich ein Problem damit seinem SB mitzuteilen welche Krankheit man hat wenn es um eine längere Sache geht. Ich denke man kann es sich mit den SB auch unnötig schwer machen.
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#22
Also in meinem Attest steht nichts über meine Krankheit sondern nur über meine Arbeitsunfähigkeit und die voraussichtliche Dauer meiner Therapie. Somit weiß meine SB nicht wirklich viel von meinen Ärzten. Im übrigen wird die SB von medizinischen Dienst sowieso ein Gutachten in Kopie erhalten wenn man da hin muß.:icon_eek: Sehe auch nicht wirklich ein Problem damit seinem SB mitzuteilen welche Krankheit man hat wenn es um eine längere Sache geht. Ich denke man kann es sich mit den SB auch unnötig schwer machen.
warum sitzen da alles Ärzte:confused:
 

Die Antwort

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Apr 2009
Beiträge
1.141
Gefällt mir
44
#23
Also in meinem Attest steht nichts über meine Krankheit sondern nur über meine Arbeitsunfähigkeit und die voraussichtliche Dauer meiner Therapie. Somit weiß meine SB nicht wirklich viel von meinen Ärzten. Im übrigen wird die SB von medizinischen Dienst sowieso ein Gutachten in Kopie erhalten wenn man da hin muß. Sehe auch nicht wirklich ein Problem damit seinem SB mitzuteilen welche Krankheit man hat wenn es um eine längere Sache geht. Ich denke man kann es sich mit den SB auch unnötig schwer machen.
SB bekommt garantiert kein Gutachten in Kopie, da sonst der medizinische Dienst gegen die ärztliche Schweigepflicht verstossen hat und das würde großen Ärger bedeuten...in der Hinsicht sind die ärztlichen Standesvereinigungen nicht sehr freundlich drauf.

SBs und auch Fallmanager geht es nichts an welche Krankheiten man hat. Sie geht nur an, wie es mit der Arbeitsfähigkeit aussieht. Und genau darüber werden sie vom medizinischen Dienst informiert und nur darüber.

Ein Attest kann man direkt an den medizinischen Dienst schicken. Man muß es keineswegs SBs oder Fallmanagern aushändigen. Ein Attest kann auch so geschrieben werden, daß die eigentlichen Erkrankungen nicht erwähnt werden.
 

susan

Elo-User/in
Mitglied seit
11 Okt 2006
Beiträge
127
Gefällt mir
1
#24
Scheinbar kriegen sie es sehr wohl. Mein Gutachten vom medizinischen Dienst liegt im Ordner meiner SB habe es selbst schon gesehen und es ist identisch mit dem Gutachten das ich habe und mein Arzt hat. Und wie gesagt, meiner Meinung nach kann man es sich mit seinem SB auch unnötig schwer machen.
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.069
Gefällt mir
1.854
#25
Meine Open-End-Bescheinigung sah so aus:

Ärztliche Bescheinigung

(meine Personalien) befindet sich in meiner ambulanten Behandlung. Aus gesundheitlichen Gründen ist Frau ... nicht in der Lage ihr (meine Tätigkeit) fortzusetzen.
Stempel des HA und Unterschrift.
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#26
Scheinbar kriegen sie es sehr wohl. Mein Gutachten vom medizinischen Dienst liegt im Ordner meiner SB habe es selbst schon gesehen und es ist identisch mit dem Gutachten das ich habe und mein Arzt hat. Und wie gesagt, meiner Meinung nach kann man es sich mit seinem SB auch unnötig schwer machen.
wenn du das so in Ordnung findest susan, denn nehme ich es so hin!

ich persönlich würde über 7 Brücken gehen, wenn die mein Gutachten
in ihren Ordner hätten:icon_smile:
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.069
Gefällt mir
1.854
#27
Penelope, nun ärgere dich nicht. Es kommt auch auf die Krankheit an. Ich würde auch nicht zum HB-Männchen werden, wenn die SB wüsste, dass ich mir ein Bein gebrochen hätte. Wenn sie aber wüsste, ich hätte Syphilis, dann schon.
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#28
Penelope, nun ärgere dich nicht. Es kommt auch auf die Krankheit an. Ich würde auch nicht zum HB-Männchen werden, wenn die SB wüsste, dass ich mir ein Bein gebrochen hätte. Wenn sie aber wüsste, ich hätte Syphilis, dann schon.
ich frage mich nur Muzel, was geht den mein Gutachten an, später liegt es noch an Akta.

ich stell mir nur vor, eine Bekannte aus meinen Freundenkreis wäre SB, und später höre ich denn von den mein Krankheitsbild erzählt,
dann wäre die Therapie ( Verhaltenstherapie) zwecklos.

die Kosten könnte sich die KK quasi gleich sparen!

es weiß kein Mensch aus meiner Verwandschaft irgendwas, warum wohl?:icon_smile:
 
E

ExitUser

Gast
#29
Mein Arzt schreibt immer : Herr Ryan muss eine Sport-therapie absolvieren, bevorzugt :Golf. Bekomme deshalb zur Gesunderhaltung 437 euro extra.:icon_klatsch:
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.069
Gefällt mir
1.854
#30
Penelope, du solltest dringend mit dem Datenschutzbeauftragten reden. Ich selbst habe ein Verfahren bei der Landes- und der Bundesdatenschutzbehörde laufen. Leider zieht sich die Sache wie ein Kaugummi.
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#31
Hi Muzel

habe heute ein Attest von Therapeut bekommen:

Ärztliches Attest zur Vorlage bei der Arge

ich befinde mich seit 15.07.09 in ambulanter psychotherapeutischer
Behandlung.

Der Patient ist auf Grund o.g. Diagnosen bis auf weiteres arbeitsunfähig erkrankt.

das Krankheitsbild ist grob beschrieben.

habe mich zu dem auch noch ein bissel schlau gemacht.

www.harald-thome.de/media/files/SGB%20II%20DA/Datenschutz_und_Schweigepflicht_im_psychologischen_Dienst.pdf

Seite 3, Ziff. 4.2

www.sozialmediziner.de/Arbeitshilfen/Leitfaden_Arbeitsamtsarztliche_Begutachtung_9-2000.pdf

ab Seite 69, Schweigepflicht, Datenschutz, Akteneinsicht
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.069
Gefällt mir
1.854
#32
Penelope, hoffentlich hat deine Psychotante die Diagnosen weggelassen.
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#33
Penelope, hoffentlich hat deine Psychotante die Diagnosen weggelassen.
Hi Muzel war heute beim HA, der stellt nun ein Attest aus ohne Diagnose, mit den Vermerk das ich auf absehbare Zeit nicht arbeitsfähig bin/ krank.

das Attest bekomme ich morgen, mal schauen was er nun geschrieben hat.
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#35
Guten Morgen zusammen.

es gibt neues zum Thema Attest:icon_smile:

mein Therapeut hat jetzt schon das 2 Attest ausgestellt, ohne Diagnose und das eine erhebliche Gefährdung der Erwerbsfähigkeit vorliegt.

Der Therapeut ist sehr gut, lässt ein nicht in Stich!

Die Dame von Amt sagte zu mir, zum MD werde ich nicht geschickt,
1/2 Jahr noch ALG 2, denn Grundsicherung.

da ich schon seit Mon. Aug die Therapie mache, falle ich somit in März in die Grundsicherung:icon_sad:

dazu habe ich aber noch eine Frage:

was ist mit der Überbezahlung von ALG 2, sind ja Aufstocker:confused:
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#36
Hallo nochmal

das neue Attest wurde anstandslos angenommen, und zwar ohne Diagnose:biggrin:

in März schicken die mich in die EU Rente!

die Überzahlung zahlen wir mit 100 € zurück.

PS: ich dachte die geben kein Kredit:icon_kinn:
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#37
Vielleicht bin ich ja blind, aber welche Überzahlung müsst Ihr zurückzahlen?
 

penelope

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#38
Vielleicht bin ich ja blind, aber welche Überzahlung müsst Ihr zurückzahlen?
aus den Verdienst, sind doch Aufstocker gelibeh.

13 Gehalt ( Zuschusszahlung) und Urlaubsgeld!
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#39
Ach so, das ist also noch eine andere Baustelle.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten