gelber Brief vom Kindergeldamt - Verdacht einer Steuerstraftat... Hilfeee! :( (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Wildcat

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
15
Bewertungen
0
Hallo Ihr lieben!

Ich bins mal wieder und hab wieder riesen Probleme...
Ich soll Angezeigt werden, weil ich 2006 meine Ausbildung abgebrochen habe, es beim Kindergeldamt aber nicht angegeben hab und deswegen ein Jahr lang zu unrecht Kindergeld bezogen habe.
Es war mir nicht bewusst, dass ich den Abbruch meiner Ausbildung bei dem Kindergeldamt melden muss.
Ich hatte beim Arbeitsamt angegeben, dass ich kindergeld erhalte, das kindergeld wurde also dem algII angerechnet, also hab ich doch gar nicht zu viel geld bezogen, oder?
Ich mein, das arbeitsamt hätte mir ja auch sagen können, dass ich da ärger bekomme, oder?
Was kann ich jetzt tun? :,(

Danke für Eure Hilfe
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.020
Bewertungen
388
Hallo Ihr lieben!

Ich bins mal wieder und hab wieder riesen Probleme...
Ich soll Angezeigt werden, weil ich 2006 meine Ausbildung abgebrochen habe, es beim Kindergeldamt aber nicht angegeben hab und deswegen ein Jahr lang zu unrecht Kindergeld bezogen habe.
Es war mir nicht bewusst, dass ich den Abbruch meiner Ausbildung bei dem Kindergeldamt melden muss.
Ich hatte beim Arbeitsamt angegeben, dass ich kindergeld erhalte, das kindergeld wurde also dem algII angerechnet, also hab ich doch gar nicht zu viel geld bezogen, oder?
Ich mein, das arbeitsamt hätte mir ja auch sagen können, dass ich da ärger bekomme, oder?
Was kann ich jetzt tun? :,(

Danke für Eure Hilfe
Was steht denn konkret in dem Schreiben? Hast Du irgendwie eine Meldeaufforderung oder ein Anhörungsschreibung zur Klärung des Sachverhalts bekommen?
 
Oben Unten