Gekündigt zum Monatsende, habe Fragen bezüglich ALG1 bzw. Krankengeld

Leser in diesem Thema...

NDSler85

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Oktober 2019
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo liebes Forum,

Ich bin neu hier bei euch und möchte euch vorab Loben das es ein sehr gutes und hilfreiches Forum ist.

Nun zu meinem Problemen: Leider bin ich zu allem überfluss zum Ende des Monats nach Jahren betriebsbedingt gekündigt worden, soweit so gut (oder auch nicht gut) habe mich auch sofort nach Erhalt der Kündigung telefonisch Arbeitssuchend gemeldet, nun ist es aber so das ich seit mehreren Monaten massiv unter anfänglichen Depressionen leide, ich war allerdings noch nicht in Ärztlicher Behandlung deswegen da ich es mir selber nicht eingestehen wollte ernsthaft Krank zu sein, nun ist es aber so das meine Symptome seit Erhalt der Kündigung die mich völlig aus der Bahn geworden hat zugenommen haben (Schlafstörungen, Angstzustände, Aggressionen, Selbstzweifen usw.)
Die Kündigung war sozusagen das i Tüpfelchen des ganzen, da mehrere private Dinge der Auslöser waren.

Man kann sagen das ich zurzeit komplett neben mir stehe und vollkommen von der Rolle bin.

Wie verhält es sich denn nun wenn ich während meines Beschäftigungsverhältnisses zum Arzt gehe bzw. wie verhält es sich im Falle einer krank schreibung nach Ablauf der Beschäftigung nach ende des Monats? Wer ist dann für mich zuständig? Das Arbeitsamt oder die KK ? Ich kenne mich leider mit dem Thema absolut nicht aus und stehe leider auf dem Schlauch.

Ich bin über jede hilfreich Antwort dankbar!
 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
Wie verhält es sich denn nun wenn ich während meines Beschäftigungsverhältnisses zum Arzt gehe bzw. wie verhält es sich im Falle einer krank schreibung nach Ablauf der Beschäftigung nach ende des Monats? Wer ist dann für mich zuständig? Das Arbeitsamt oder die KK ? Ich kenne mich leider mit dem Thema absolut nicht aus und stehe leider auf dem Schlauch.

Ich bin über jede hilfreich Antwort dankbar!

Ich geh jetzt mal davon aus, daß du grundsätzlich einen Krankengeldanspruch hättest.

Wenn du am letzten Tag des Beschäftigungsverhältnisses vom Arzt AU geschrieben bist und dies darüber hinaus der Fall ist, bekommst du dann ab dem 1. Tag an dem die Lohnfortzahlung des AG wg , Beendigung des Arbeitsverhältnisses wegfällt Krankengeld von der Krankenkasse.

Beispiel: AU ab 29.10.2019 bis 30.11.2019.
Job endet am 31.10. Krankengeld 01.11.-30.11.2019
 

NDSler85

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Oktober 2019
Beiträge
2
Bewertungen
0
Danke für die zahlreichen Antworten bisher, super Forum.

Habe nächste Woche auch direkt meinen Termin bei der AfA , muss ich dann da trotzdem hin auch wenn ich AU bin? Und wie ist es wenn ich mich erst nachdem Termin zum Erstgespräch AU schreiben lasse? Möchte niemand schädigen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
Danke für die zahlreichen Antworten bisher, super Forum.

Habe nächste Woche auch direkt meinen Termin bei der AfA , muss ich dann da trotzdem hin auch wenn ich AU bin? Und wie ist es wenn ich mich erst nachdem Termin zum Erstgespräch AU schreiben lasse? Möchte niemand schädigen.

Also die AU sollte nicht erst am 31.10. kommen! Und „AU schreiben lassen“ ist nu auch so ein Ding. Dein Arzt entscheidet ob du AU bist oder nicht und wenn du es bist bekommst du eine AU .
 
Z

ZarMod

Gast
Willkommen im Forum. :welcome: Rezeption
Leider bin ich zu allem überfluss zum Ende des Monats nach Jahren betriebsbedingt gekündigt worden
Empfindest Du die Kündigung als nicht gerechtfertigt, innerhalb 3 Wochen Kündigungsschutzklage einreichen.
Wenn vorhanden, Betriebsrat und Rechtsschutz hinzuziehen.
... ich war allerdings noch nicht in Ärztlicher Behandlung deswegen ...
... dann wird es allerhöchste Zeit, Dich um Dich selbst zu kümmern und den Arzt aufzusuchen.
Wenn auch viel zu spät, wird dieser sich um die bereits entstandenen Symptome kümmern.
Mit Schlaflosigkeit und Depressionen ist nicht zu spaßen. AU und Genesung werden mit Sicherheit länger als ein paar Wochen dauern.
Für die gesamte Zeit der AU (bis max. 78 Wochen) wirst Du » Krankengeld erhalten. Die Zahlung erfolgt monatlich rückwirkend.
Habe nächste Woche auch direkt meinen Termin bei der AfA , muss ich dann da trotzdem hin auch wenn ich AU bin?
Den ersten Termin würde ich (unabhängig von AU ) nicht verpassen wollen.
Wenn Du ihn nicht wahrnehmen kannst, teile das rechtzeitig dem Amt mit und vereinbare einen neuen Termin.
Angabe von Tel.-Nr. und E-Mail-Adresse sowie Registrierung bei der Jobbörse sind freiwillig, rechtssicher ist der Schriftverkehr.
Weitere Informationen zur Vorbereitung auf Meldetermine und Arbeitssuche:

» Leistungsanspruch und Definitionen
» Grundsätzliche Unterschiede bei den Leistungsarten
» Meldetermin bei der Agentur für Arbeit / Jobcenter
» Kommunikation mit Behörden und Sachbearbeitern
 
Oben Unten