Geht zur Wahl! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Wurstpilot

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
242
Bewertungen
5
mal ein vorschlag für alle, die nicht guten gewissens die kreuze für eine partei/einen kandidaten machen mögen:

das interessiert niemanden ernsthaft, solange ihr tatsächlich gar nicht hingeht! alle wahlberechtigten erhalten eine wahlkarte. also gibt´s für die parteien ein bestimmtes "wahlbudget". pro stimme einen betrag. mal anzahl der wahlberechtigten, da kommt schon lecker was zusammen.
geht nun z.b. die hälfte nicht zur wahl, bliebe ja die hälfte des "wahlbudgets" quasi unverteilt? nix da! je nach ausgang der wahl, nach stimmenverteilung, werden die "freien" gelder entsprechend den ergebnissen prozentual gleich mal mitverteilt! immer her damit, wenn der deutsche urnenpöbel doch so blöde ist...

da ich das nicht einsehe und meiner ganz persönlichen meinung nach nicht legitim ist, gehe ich zwar zur wahl, mache meinen wahlzettel aber ungültig, indem ich ein großes schwarzes kreuz über die ganze seite mache und dazu fett groß "ungültig" darauf schreibe.
das führt dazu, dass es für diesen einen wahlzettel null komma null cent gibt!
in der summe ist es m.e. nur so möglich, ein ausrufezeichen zu setzen. oder glaubt hier ernsthaft jemand, mit nem kreuz bei den grauen panthern oder durch nicht-hingehen, irgendetwas bewirken zu können? aber wenn die parteikassen spürbar leerer bleiben, werden sie etwas tun müssen!

und bitte: nein, ich leiste damit nicht den rechten vorschub! völliger unsinn!
und nochmal nein, ich bin nicht politikverdrossen! das ist hier wohl keiner. in der kneipe um die ecke, in der u-bahn, im sportverein, im kindergarten, auf der grillfeier: überall reden die leute drüber.
also: lasst euch nicht von der perle der uckermark oder sonstwem einreden, wir hätten eine politikverdrossenheit.
unsinn: ich bin POLITIKER-VERDROSSEN, und sonst gar nichts! und genau deshalb ist es an der zeit, endlich mal nägel mit köpfen zu machen und das geht bei denen eben nur über den schnöden mammon!

ich gehe hin und ich mache meinen wahlzettel ungültig, weil ich das für die beste möglichkeit des zivilen ungehorsams gegen diese verarsche halte!
 

Alter Sack

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
1.129
Bewertungen
91
ich bin POLITIKER-VERDROSSEN, und sonst gar nichts! und genau deshalb ist es an der zeit, endlich mal nägel mit köpfen zu machen und das geht bei denen eben nur über den schnöden mammon!

ich gehe hin und ich mache meinen wahlzettel ungültig, weil ich das für die beste möglichkeit des zivilen ungehorsams gegen diese verarsche halte!
Sehe ich auch so!
Wenn schon keine Massen-Demo´s in Deutschland zustande kommen, dann ist das der richtige Protestweg.
Anders ist dem Kapital und der Heuchel-Politik nicht beizukommen.

Leider haben die meisten nicht den Durchblick, obwohl sie schon bis zum Hals in der Schei§e stecken.
 

viona14

Elo-User*in
Mitglied seit
24 März 2008
Beiträge
411
Bewertungen
89
:confused: Und wenn alle ihren Wahlzettel ungültig machen,was ist dann?
Haben wir dann am Ende die selben Verhältnisse wie jetzt.Sprich CDU/FDP. Ich verstehe den Sinn nicht. Für Aufklärung gern breit.
 
E

ExitUser

Gast
Tja, was soll man sagen, reichlich blauäugig wenn jemand denkt wenn keiner mehr zur Wahl ginge gäbe es keine Parteien und keine Regierung mehr.

Jedes Bundesland hat ja immer noch eine eigene Verfassung die dann alles klar regelt, von Notstandsmaßnahmen bis hin zu ´´geschäftsführend weiterregieren´´.

Zum Heulen wie manche denken. :icon_cry:
 
E

ExitUser

Gast
:confused: Und wenn alle ihren Wahlzettel ungültig machen,was ist dann?
Haben wir dann am Ende die selben Verhältnisse wie jetzt.Sprich CDU/FDP. Ich verstehe den Sinn nicht. Für Aufklärung gern breit.
der smilie ist ja niedlich..wenn keiner hingehen würde waere doch cool!!
 
E

ExitUser

Gast
Tja, was soll man sagen, reichlich blauäugig wenn jemand denkt wenn keiner mehr zur Wahl ginge gäbe es keine Parteien und keine Regierung mehr.

Jedes Bundesland hat ja immer noch eine eigene Verfassung die dann alles klar regelt, von Notstandsmaßnahmen bis hin zu ´´geschäftsführend weiterregieren´´.

Zum Heulen wie manche denken. :icon_cry:
nööö, damit würde man ein Zeichen setzen,aber das gibt im braven deutschland nicht das keiner hingeht.. von daher braucht man sich nicht aufregen, wie doof manche sind.:icon_motz:
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
von Notstandsmaßnahmen bis hin zu ´´geschäftsführend weiterregieren´´.
:icon_cry:
so dumm war honecker, so dumm war mubarak, so dumm war gadaffi, das zu glauben

letztendlich wurden die nicht von 40%+x nichtwählern aus dem parlament und dann aus dem land geschmissen.

nicht mal schönste, deutsche(russische)wehrtechnik hat die an der macht gehalten
 
E

ExitUser

Gast
so dumm war honecker, so dumm war mubarak, so dumm war gadaffi, das zu glauben

letztendlich wurden die nicht von 40%+x nichtwählern aus dem parlament und dann aus dem land geschmissen.

nicht mal schönste, deutsche(russische)wehrtechnik hat die an der macht gehalten

Nochmal:
Es gibt in jedem Bundesland eine eigene Landesverfassung die in Kraft tritt welche Notstandsmaßnahmen vorsieht oder eine
geschäftsführende Landesregierung.
Ebenso kann eine Bundesregierung geschäftsführend weiter regieren.

Nichtwähler sind eine gewollte Entwicklung, von den Industriellen und Bänkern absolut gewollt.
Nichts kann schöner sein für den globalen Player als Länder in denen die Bevölkerung unpolitisch ist und er nicht mehr auf wechselnde Mehrheiten Rücksicht zu nehmen brauch.

Zu denken die Proteste im Nahen Osten hätten sich ohne Agitation von den westlichen Geheimdiensten und deren finanzielle Unterstützung von selbst entwickelt, naja...
Da unterschätzt ihr gewaltig die Think Tanks in den USA und Israel, der EU.
Auf jede Möglichkeit haben die schon ein paar Szenarien durchgeplant.
 

Wurstpilot

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
242
Bewertungen
5

Zum Heulen wie manche denken. :icon_cry:

tja, immerhin besser, als immer nur alles schlecht zu reden und ggf.die wahl gg. ganz zu verweigern.

im übrigen war das auch nur ein vorschlag für die, die der meinung sind, nicht eine partei wählen zu können und trotzdem teilnehmen wollen.

natürlich kann man dadurch etwas ändern. eine bewusstseinsänderung schaffen, wenn nicht mangelnde wahlbeteiligung im tv verlesen wird, sondern der fakt dass xx prozent stimmen ungültig gemacht wurden.
niemand behauptet, dadurch die welt ändern zu können o.ä..
trotzdem halte ich es für wesentlich intelleigenter, als stumpf zuhause zu bleiben und darüber zu lästern.
aber ich sehe schon, hier gibt es immer wieder welche, die mit macht recht haben wollen und keinweswegs für kleine schritte offen sind.
 

Wurstpilot

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
242
Bewertungen
5
:confused: Und wenn alle ihren Wahlzettel ungültig machen,was ist dann?
Haben wir dann am Ende die selben Verhältnisse wie jetzt.Sprich CDU/FDP. Ich verstehe den Sinn nicht. Für Aufklärung gern breit.

alle werden das nicht tun, insofern besteht keine "gefahr" in dieser richtung.
es werden immer viele menschen ihre kreuze da machen, wo sie sie schon immer machten…

ich verstehe das ungültigmachen als eine art demonstration, meinungsbekundung. statt auf die straße zu gehen, was in diesem land kaum noch möglich ist, kann ich so meine unzufriedenheit artikulieren. legal und gewaltfrei. ohne in die ecke der angeblich "politikverdrossenen" gedrängt zu werden, kann ich als politikerverdrossener eine aussage machen.

diese form des "demonstrierens" bedingt zugegebener maßen eine groß menge gleichgesinnter.
klein, im grunde unspaktakulär und vor allem, ohne mich für irgendwelche ganz linken oder ganz rechten vor deren karren spannen zu lassen.

die masse machts´s!
 

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
...
Nichtwähler sind eine gewollte Entwicklung, von den Industriellen und Bänkern absolut gewollt.
...
Eben, denn einfacher kann man es ihnen doch gar nicht machen, ihre eigenen Ziele verwirklicht zu wissen!
Warum wohl wurden in Florida bei der Bush-Zweitkandidatur so viele Schwarze, Sozial-Schwache, etc. von den Wahlen ausgeschlossen?
Warum steht in einem Pamphlet der Citi-Bank-Group für sehr solvente Kunden die Klage, daß man nur 1% der wahlberechtigten Bevölkerung stelle?
Weil diejenigen, die es sich leisten können, ihre Klientel-Politiker zu kaufen, auf jeden Fall von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen!
Und je weniger von der anderen Seite dies nicht tun, umso besser.


ich verstehe das ungültigmachen als eine art demonstration, meinungsbekundung. statt auf die straße zu gehen, was in diesem land kaum noch möglich ist, kann ich so meine unzufriedenheit artikulieren. legal und gewaltfrei. ohne in die ecke der angeblich "politikverdrossenen" gedrängt zu werden, kann ich als politikerverdrossener eine aussage machen.
...
Was denn für ne Aussage? Deine Motivation wird doch gar nicht zur Kenntnis genommen. Es könnte theoretisch auch einfach bedeuten, daß Du zu doof zum Wählen bist.
Es müsste ein Feld zum Ungültigmachen nebst Auswahl von Gründen geben, um daraus eine Statistik abzuleiten.
So bleibts einfach nur ne Zahl x, die nicht weiter hinterfragt wird.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
es gibt(in meinen augen) 4 möglichkeiten des wahlprotests

1.) ungültig wählen. wird weder als protest gewertet, noch hat das einen zweck oder etwa irgendwelche auswirkungen->für die parteibonzen

2.) splitterpartei wählen. wird als protest nicht wahrgenommen und hat gar keinen zweck.

3.) nazis wählen. wird immer als protest wahrgenommen, weil niemand denkt, dass die ihretwegen gewählt wurden. kenne auch leute, die das so propagieren. wählen würde ich aber nur dann, wenn ich personen oder programm unterstützen will.

4.) gar nicht wählen. wird immer als protest wahrgenommen und hat den vorteil, das es was bewirkt. man gehört zur mehrheit, die sich noch nicht wehrt. wenn man sich wert, dann hilft weder bullizei noch die flaschen vom bund->dann ist achterbahn ! :icon_twisted:
 
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
504
Bewertungen
73
komisch was regt ihr euch immer darüber auf, wenn Leute nicht wählen wollen. bleibt denen doch selbst überlassen. Und die ganze Klugscheisserei über "Auswirkungen" des Nichtwählens nervt einfach nur noch.
Kriegt ihr Geld für die Propaganda hier ?
Geht wählen wenn ihr wollt, aber schreibt anderen nicht vor was sie zu tun haben.
Und ein Urteil uber die persönliche Gewissensentscheidung anderer steht euch einfach nicht zu
 

Ein Hartzianer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
1.673
Bewertungen
694
Der Spruch
Der Trog bleibt gleich, nur die Schweine wechseln
dürfte allgemein bekannt sein.
Und so lange mir niemand diese Einsicht mit Hand und Fuß
widerlegen kann, werde ich auch weitere Sonntage dieser Art ausschlafen. :icon_evil:
 
Oben Unten