Gehören Fahrtkosten zum Eurojob in die EGV?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

nicole111

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Juli 2013
Beiträge
31
Bewertungen
12
Hallo,

ich habe am Mo einen Termin beim JC, bei dem ich mir einen bestimmten Ein-Euro-Job genehmigen lassen will.
Der hat allerdings eine Anfahrt von fast 30km, so dass ich den nur antrete wenn ich die Fahrtkosten mit dem Auto auch erstattet bekomme.

Ich habe hier öfter gelesen Fahrtkosten müssten explizit in der EGV genannt sein (also 20c/km), wenn ich hier aber querlese finde ich keine EGV zu einer AGH, in der das tatsächlich so drinsteht.

Zahlt ja auch der Träger aus, muss das dann mit dem schriftlich vereinbart werden? Oder direkt EGV?

Gruss
nicole111
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2011
Beiträge
2.922
Bewertungen
2.950
Hier wirst Du keine Möglichkeiten haben, da es dafür diese Mehraufwandsentschädigung gibt.
In der Regel zwischen 1,- und 1,75 Euro pro Stunde.

Wenn der Träger Dir dies freiwillig gibt, ist es allein eine Sache zwischen Dir und dem MT.
Ist aber eher unwahrscheinlich.
 
S

silka

Gast
Hallo,

ich habe am Mo einen Termin beim JC, bei dem ich mir einen bestimmten Ein-Euro-Job genehmigen lassen will.
Der hat allerdings eine Anfahrt von fast 30km, so dass ich den nur antrete wenn ich die Fahrtkosten mit dem Auto auch erstattet bekomme.

Ich habe hier öfter gelesen Fahrtkosten müssten explizit in der EGV genannt sein (also 20c/km), wenn ich hier aber querlese finde ich keine EGV zu einer AGH, in der das tatsächlich so drinsteht.
Zahlt ja auch der Träger aus, muss das dann mit dem schriftlich vereinbart werden? Oder direkt EGV?
Gruss
nicole111
Vielleicht verwechselst du einfach etwas?
Ein-Euro-Job sind keine Arbeit. Und das, was bei der AGH nun MAE heisst, ist die Mehraufwandsentschädigung. Also wohl 1,- bis 2,- pro Stunde.
DAVON müsstest du die Fahrtkosten als Mehraufwand zahlen.

Verstehe ich das richtig, du WILLST diesen EEJ?
 

nicole111

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Juli 2013
Beiträge
31
Bewertungen
12
Habe bisher nur mit dem Verein telefoniert, und die meinten der Maßnahmeträger übernähme im allgemeinen die Fahrtkosten.

Hatte schon zwei andere Eurojobs, bei denen ich mich aber nicht um Fahrtkosten gekümmert habe, fiel da nicht so ins Gewicht. Aber Verträge unterzeichnet habe ich bei beiden MT´s, beliebtes Stichwort Versicherung.

Nur werde ich die EGV - die ich dann hier erst mal ununterschrieben einstellen werde - ja vor Vertrag mit MT unterschreiben? Und wenn der MT mir dann nix mit Fahrtkosten zum Unterschreiben hinlegt hab ich gar nix?

Und äh ja, ich will den Eurojob machen. Letzlich kann ich so mehr zuverdienen als mit bspw. einem 450,- Job, und der Erwartungsdruck ist viel geringer. Ausserdem Struktur, und es ist was mit Tieren.. :) jaja. Ist halt meine Situation, ich lasse mich da zwar bewusst aber eben relativ gerne ausnutzen.

Aber "lohnen" tut´s sich eben nur mit Fahrgeld, ansonsten zahl ich ja drauf.
Ist nur die Frage, ob es sich für den MT noch lohnt? Irgendwo im Forum mal aufgeschnappt, die bekommen max. 500,- pro Mon. und Teilnehmer, da wär ich ja mit Kilometergeld + MAE je nach Arbeitstagen knapp drüber..?

Öffentliche können Sie mir nicht aufzwingen, da Fahrtzeit einfach mit Öffis = 1,25 - 1,5 Stunden, Auto 26min.
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2011
Beiträge
2.922
Bewertungen
2.950
Logisch gibt es einen Vertrag mit dem MT

Tausendmal hier auch gepostet

und ohne Fahrgeld nimmt man keinen Ein-Euro-Job an
denn die Kosten für Essen, Trinken, Kleidung
müssen ja abgefangen werden

ansonsten zahlt man drauf :icon_hihi:

Schmarrn
Bei einem Ein-Euro-Job gibt es in der Regel keinen Vertrag.
Und "nicht annehmen" geht auch nicht so einfach.

Was glaubst Du, wofür das Wort MAE steht ?
Für Fahrtkosten, Kleidung usw.
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
Mal ein Rechenbeispiel für die Ahnungslosen

beim Ein-Euro-Job bekommt man ca 100 Euro, weil 100 Stunden im Monat geschuftet

Essen draußen ist teuer, Currywurst 3 Euro + Cola 2 Euro = Tageseinnahme

Fahrkarte kostet bis zu 100 Euro im Monat
und die soll man dann aus dem Regelsatz nehmen, mit welcher Rechtsgrundlage :icon_hihi:
 

nicole111

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Juli 2013
Beiträge
31
Bewertungen
12
elo danke.
Ist ein privater Tierschutzverein.

Ich kenne einen ähnlichen Verein hier, bei denen misten und füttern die Eurojobber auch, diese Arbeit würde aber ansonsten von den Ehrenamtlichen übernommen. Da wird also keinem der Job weggenommen.

So viel ich weiss, gibt es dort wo ich hin möchte neben den EA aber einen Minijobber, da würde das dann vielleicht argumentativ greifen? Da ich denen aber sicher nicht schaden will, würde ich dann eben die eine oder andere Tätigkeit nicht erwähnen, so dass ich ein einwandfreier Katzenstreichler bin :)
 
S

silka

Gast
Habe bisher nur mit dem Verein telefoniert, und die meinten der Maßnahmeträger übernähme im allgemeinen

Und äh ja, ich will den Eurojob machen. Letzlich kann ich so mehr zuverdienen als mit bspw. einem 450,- Job, und der Erwartungsdruck ist viel geringer. Ausserdem Struktur, und es ist was mit Tieren.. :) jaja. Ist halt meine Situation, ich lasse mich da zwar bewusst aber eben relativ gerne ausnutzen.

Aber "lohnen" tut´s sich eben nur mit Fahrgeld, ansonsten zahl ich ja drauf.
Ist nur die Frage, ob es sich für den MT noch lohnt? Irgendwo im Forum mal aufgeschnappt, die bekommen max. 500,- pro Mon. und Teilnehmer, da wär ich ja mit Kilometergeld + MAE je nach Arbeitstagen knapp drüber.
Ja, also ein Beknackter mehr, der einen Ein-Euro-Job gerne machen möchte.
Na ja, dann werden die eben nicht ausgerottet. Den Beknackten sei Dank.
Dieser Ein-Euro-Job , den du mit 30 km anzufahren hast, ist dann für dich nicht lukrativ.
OMG... die lohnen sich doch nie!

jaja, lass dich nur weiterhin schön ausnutzen...
Wer 500,- pro Monat bekommt?
Das ist der Massnahmeträger, der kriegt durchaus oft 500,- pro Person und Monat, wenn er dich als Elo von der Statistik-Stelle kratzt.
Begreifst du den Mechanismus nicht? Scheint so...

Vergiss das Kilometergeld! Du kriegst keins beim Ein-Euro-Job.
 
S

silka

Gast
Mal ein Rechenbeispiel für die Ahnungslosen

beim Ein-Euro-Job bekommt man ca 100 Euro, weil 100 Stunden im Monat geschuftet

Essen draußen ist teuer, Currywurst 3 Euro + Cola 2 Euro = Tageseinnahme

Fahrkarte kostet bis zu 100 Euro im Monat
und die soll man dann aus dem Regelsatz nehmen, mit welcher Rechtsgrundlage :icon_hihi:
Der Ahnungslose bist du. Danke für dein Outing.
Es gibt auch solche Jobs, da werden 1,50 oder auch 2,- gezahlt.
Und es werden max. 30 Wochenstunden angesetzt.
Und jeder kann sich Essen mitnehmen, so dass man nicht auf C+C angewiesen ist.
Und die Fahrtkosten sind sowas von unterschiedlich, toll, dass du grade die 100,-ansetzt.
Es ist vollkommen unterschiedlich von EEJ zu EEJ. Manche laufen zu Fuss hin.
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
Der Ahnungslose bist du. Danke für dein Outing.
Es gibt auch solche Jobs, da werden 1,50 oder auch 2,- gezahlt.
Und es werden max. 30 Wochenstunden angesetzt.
Und jeder kann sich Essen mitnehmen, so dass man nicht auf C+C angewiesen ist.
Und die Fahrtkosten sind sowas von unterschiedlich, toll, dass du grade die 100,-ansetzt.
Es ist vollkommen unterschiedlich von Ein-Euro-Job zu Ein-Euro-Job. Manche laufen zu Fuss hin.


derjenige der Vollzeit als Ein-Euro-Job arbeitet der sollte sofort in die Psychatrie
eingewiesen werden

Ein-Euro-Job ist immer als Spaßfaktor anzusehen mit ca. 200 Euro netto mehr :icon_hihi:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten