Gefahr Scientology: Gut getarnt im Netz

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Im Netz wirbt die Sekte für Menschenrechte

In diesem Zusammenhang werde eines immer bedeutsamer für die Sekte: das Internet. Zum einen betreibe Scientology seit einigen Jahren mehrere Seiten, die sich vordergründig gesellschaftlich höchst anerkannten Themen widmen, zum Beispiel "Sag nein zu Drogen" oder "Jugend für Menschenrechte".
Den Namen Scientology sucht der Nutzer dort vergebens. Vielmehr erscheinen als Betreiber ein Verein namens "SAG NEIN ZU DROGEN" oder die "gemeinnützige Organisation Youth for Human Rights International". Sie soll im Jahr 2001 von einer Pädagogin gegründet worden sein und nun angeblich junge Menschen über Menschenrechte aufklären. Gründerin und Präsidentin Mary Shuttleworth ist laut Homepage "Mutter zweier wundervoller Kinder und mittlerweile stolze Großmutter." Was dort nicht steht: Sie ist auch eine hochrangige Scientologin.
==> Gefahr Scientology: Gut getarnt im Netz | NDR.de - Ratgeber - Netzwelt
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.274
Bewertungen
3.303
Scientology hat bestimmte Vorlieben entwickelt z. B.

Bei Nachhilfeunterricht für Kinder...
Bei der Fort- und Weiterbildung Erwachsener
Drogenprävention
Unternehmensberatungen
Finanzvermittlung- Verwaltung
Zertifizierungsgesellschaften (ISO 9001)

usw.

Fast überall dort wo "Mensch" ein Hilfsangebot idealerweise auch verbunden mit der scheinbaren Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten benötigt, sieht Scientology ein Gebiet um in Ihrem Sinne Menschen zu beeinflussen.

Äußerste Vorsicht!!! Ich würde fast soweit gehen, mir von Weiterbildungsträgern schriftlich bestätigen zu lassen das Sie "Scientology -frei" sind.

Roter Bock
 
M

Minimina

Gast
Nun ja. Die Caberta ist/war als Sektenbeauftragte ein zahloser Tiger. Viele Themen wurde von ihr aufgebauscht, aber letztendlich fehlt es eben auch an gesetzlichen Grundlagen um Sekten und Bauernfänger Einhalt zu gebieten.

Ich kenne sie persönlich und mir ist nie richtig klar geworden, was sie eigentlich bezwecken wollte.

Hamburg ist voll von Scientologen. Vor allen Dingen Immobilienhaien, Anwälte, Ärzte und Zahnärzte. Die kann man wenn man es weiss ganz leicht indentifizieren. Man sollte nach Überwachungskameras Ausschau halten. Das haben die alle.

Aber eins ist auch klar. Wer Schafe züchtet um sie zu fressen, hat halt schnell Wölfe zu Nahrungskonkurrenten :icon_neutral:

LG MM
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.949
Bewertungen
20.817
Äußerste Vorsicht!!! Ich würde fast soweit gehen, mir von Weiterbildungsträgern schriftlich bestätigen zu lassen das Sie "Scientology -frei" sind.

Roter Bock

Guter Vorschlag! Wird auch die ganzen Maßnahmeträger freuen
die von uns alle möglichen Unterschriften wollen :icon_biggrin:
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Mein Nachbar hält die Zeugen Jehovas immer noch für das Fußvolk von Scientology.:icon_lol::icon_lol::icon_lol:
 
J

JohnDoe

Gast
Die Scientologen sind nicht nur im Netz, die sitzen schon seit Jahren vermehrt an den Schaltstellen der Macht. Ist doch schon lange kein Geheimnis mehr.
Merkt ihr das nicht?

Nur EIN kleines Beispiel: Psychotests, Psychofragebögen, Verletzungen der Datenschutzgesetze, vermehrte "Einladungen" = Vorladungen (von den JCs initiiert) zu Psychologen und Psychiatern, vermehrte Ausschreibungen zu Psychiatern, Alo- und Sozialhilfe-"Beratungshilfen"...

All das ist ganz im Sinne der Scientologen. Macht auch mal damit vertraut. Da gehen euch die Augen auf.
 
J

JohnDoe

Gast
Äußerste Vorsicht!!! Ich würde fast soweit gehen, mir von Weiterbildungsträgern schriftlich bestätigen zu lassen das Sie "Scientology -frei" sind.

Roter Bock

Tolle Idee, die werden dir bestimmt WAHRHEITSGEMÄSS drauf antworten.

Roter Bock, weißt du nicht, dass die jeden NICHTMITLÄUFER gleich als FEIND einstufen? Und weißt du, wie die Gehirnampu... äh die Scientologen ihre Feinde behandeln?
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.274
Bewertungen
3.303
Ich kann es mir denken JohnDoe, aber ich bin da lieber gleich für geklärte Verhältnisse. Interessanter als die verlangte Unterschrift ist die Reaktion darauf.

Und das ist wichtiger als die wahrheitsgemäße Antwort.

Roter Bock
 
J

JohnDoe

Gast
:icon_lol:

Ich hatte dich auch so eingeschätzt. Bravo.

Wie heißen die "wissenschaftlichen" Geräte der Gehirnamputierten? Dosimeter? :icon_lol:
 

AEMR

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 April 2012
Beiträge
692
Bewertungen
348
Die mutige Ursula Caberta hat auf einem wichtigen Gebiet jahrelang viel geleistet. Umso alarmierender, dass sie sich zuletzt über mangelnde Unterstützung beklagen musste.

Ein im Sinne des freiheitlichen Rechtsstaates erfreuliches Urteil, also selbstverständlich gegen eine Scientology-Aktivistin, stammt vom Landesarbeitsgericht Berlin (1997)

13 Sa 19/97
65 Ca 39176/95

Die Parteien streiten über die Wirksamkeit einer mit Schreiben des Beklagten vom 14. Dezember 1995 ausgesprochenen außerordentlichen, hilfsweise zum 31. Januar 1996 erklärten fristgemäßen Kündigung.

Die am 10. September 1959 geborene Klägerin ist Psychologin. ... Die beiden Dateien, die sich nach wie vor auf dem Computer befinden, tragen den Namen Dia2.doc und Dian.doc. Die Dateien wurden um 12.25 Uhr und 12.41 Uhr am 17. November 1995 abgespeichert. Hierbei handelte es sich um Einladungen zu einem Dianetik-Workshop der Scientologen. ... Am Abend desselben Tages verneinte die Klägerin wahrheitswidrig die ihr von Frau F. gestellte Frage, ob sie Herrn Glaser kennen würde. In der Zeit vom 5. bis zum 8. Dezember 1995 behauptete die Klägerin gegenüber Jugendlichen des Projekts, sie habe sich nunmehr über Dianetik informiert, dieses sei nicht gefährlich, die Jugendlichen könnten ruhig dort hingehen. Die Leitung der Beklagten terminierte daraufhin ein sog. Abmahngespräch ... Vorliegend kommt jedoch erschwerend hinzu, daß die Klägerin nicht nur Anhängerin der Scientology-Bewegung war. Sie ist auch aktiv für diese Organisation tätig geworden, und zwar auch unter Ausnutzung ihrer Tätigkeit bei dem Beklagten. ...

Die Klägerin hat Einladungen für den Dianetik-Workshop der Scientology in dem Betrieb des Beklagten dienstpflichtswidrig fertigen lassen, die auch an Jugendliche des Projektes "Die Scheune" verteilt worden sind.
Arbeitsgericht: Kündigung wegen Scientology-Mitgliedschaft zulässig

: : : : : : :

Zu den vielen am totalitären Ron Hubbard orientierten Organisationen:

Scientologin Mary Shuttleworth und ihre Youth for Human Rights International

Youth For Human Rights Executive Staff, Dr. Mary Shuttleworth, Michele Kirkland

Solche Schriften sollte jeder Lehrer oder Erzieher erkennen und ihr Auslegen oder Verteilen unterbinden:

Education Package, Materials for Teachers & Educators: Youth For Human Rights

Landnahme: Man will Afrika im Sinne Ron Hubbards kolonialisieren.

DR. MARY SHUTTLEWORTH | African Leadership Academy

The organization promotes Scientology founder L. Ron Hubbard's writings on human rights
Youth for Human Rights International - Wikipedia, the free encyclopedia

The Citizens Commission on Human Rights (CCHR) is a Scientology front group which campaigns against psychiatry and psychiatrists.
Citizens Commission on Human Rights - Wikipedia, the free encyclopedia

Getarnt als entwicklungsförderliches und kindgerechtes Nachhilfe-Institut, in Wirklichkeit wohl eher eine Gefährdung des Kindes- und Jugendwohls:

Applied Scholastics

Applied Scholastics International | Study Technology to Overcome Any Learning Problem

Man bekennt sich zum großen Führer:

L. Ron Hubbard: Educator | Applied Scholastics International

verlinkt zu NARCONON ( = Scientology )
Sag NEIN zu Drogen - sag JA zum Leben ( auch Scientology)

Sag NEIN zu Drogen - Home

Drogenaufklärung, Drogen-Informationen, Drogen-Fakten, Drogenprävention, Drogen und deren Folgen, Infomaterial für Referat und Ausbildung - Sag NEIN zu Drogen

Narconon ist eine Organisation zur Rehabilitation von Suchtkranken. Sie basiert auf der Lehre von L. Ron Hubbard und ist damit eine Scientology-Organisation.
Narconon

Ziel der Scientology-Organisation ist die Erschaffung eines neuen Menschen scientologischer Prägung und einer neuen ausschließlich nach scientologischen Richtlinien funktionierenden Welt. Scientology strebt die Weltherrschaft an. Die Notwendigkeit einer "Scientologisierung" der Gesellschaft wird damit begründet, dass die Welt in ihrer derzeitigen Erscheinungsform zum absoluten Untergang verurteilt sei. Die Errettung liege allein in der Anwendung scientologischer Technologie, womit die Organisation einen Absolutheitsanspruch auf den einzig wahren Heilsweg erhebt.
Was ist Scientology? | Verfassungsschutz Niedersachsen
 

AEMR

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 April 2012
Beiträge
692
Bewertungen
348
Wer sich in Bayern als Jurist in der öffentlichen Finanzverwaltung bewerben will, muss eine Erklärung unterzeichnen (1 Blatt; scrollen bis auf Seite 44)

Fragebogen zu Beziehungen zur Scientology-Organisation
Anlage zur Bekanntmachung der Bayerischen Staatsregierung
vom 29. Oktober 1996 (StAnz. Nr. 44)
Anlässlich meiner Bewerbung um Einstellung beantworte ich folgende Fragen:

1. Stehen Sie in geschäftlichen oder sonstigen Beziehungen (z.B. ehrenamtlicher oder angestellter Mitarbeiter, Vereinsmitglied, Inhaber eines vertraglichen Nutzungsrechts hinsichtlich der Technologie des Gründers der Scientology-Organisation, L. Ron Hubbard) zu einer Organisation, die nach Ihrer Kenntnis die Technologie von L. Ron Hubbard verwendet oder verbreitet oder nach diesen Methoden arbeitet?

Unter den Begriff Organisationen fallen alle Organisationen, Gruppen und Einrichtungen der Scientology-Organisation, d.h. zum Beispiel auch solche, die sich im sozialen und wirtschaftlichen Bereich oder im Bildungsbereich betätigen.

2. Unterliegen Sie den Weisungen einer Organisation, die Hubbards Technologie verwendet oder verbreitet?

3. Nahmen Sie in den letzten 12 Monaten oder nehmen Sie an Veranstaltungen, Kursen, Schulungen, Seminaren o. . bei o. g. Gruppierungen teil, die die Technologie von L. Ron Hubbard verwenden oder verbreiten oder nach diesen Methoden arbeiten, oder haben Sie sich hierzu bereits angemeldet?

4. Unterstützen Sie o.g. Gruppierungen auf andere Weise ideell oder finanziell?

5. Arbeiten Sie nach Methoden von L. Ron Hubbard oder wurden Sie nach diesen Methoden geschult?
https://www.stmf.bayern.de/oeffentlicher_dienst/karriere_finanz/bewerbung/berufsinfo_juristen.pdf
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten