Gefälschte Internetseite wirbt für Grundeinkommen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Arania

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
[SIZE=-1]Auf einer gefälschten Internetseite der Bundesagentur für Arbeit hat eine Berliner Bürgerinitiative für eine bedingungslose Grundsicherung geworben. Die Seite sieht dem offiziellen Online-Auftritt der Nürnberger Behörde zum Verwechseln ähnlich. [/SIZE][[SIZE=-1]Bundesbürger werden dort zum Beantragen einer Grundsicherung bei der BA aufgefordert. Hinterlegt ist ein entsprechendes Online- Antragsformular.[/SIZE]

Gefälschte Internetseite wirbt für Grundeinkommen +++ derNewsticker.de +++
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Keine Ahnung um was es da geht
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Ob diese Site wirklich rechtlich als Fälschung der Arbeitsagenturseiten bezeichnet werden kann, bezweifle ich stark. Denn auf dieser Site der Bundesagentur für Einkommen ist zwar das Layout der Site der Bundesagentur für Arbeit gut nachempfunden worden, aber wohl nirgends exakt übernommen.
Auch der Name der Seite wie insbesondere auch alle - durchaus sehenswerten! - Verlinkungen hinter den Buttons (mit Ausnahme jenes für "Arbeitslosengeld" ) führen zu diversen externen Seiten, die wirklich niemand mit den Seiten der Agentur für Arbeit verwechseln kann.

Allenfalls ist es eine Verletzung der Markenrechte am Layout oder so. Aber mehr auch nicht.

Das ist schon sehr kunstvoll gut gemacht.
Vielleicht ist es ja ein Kunstwerk? Z.B. beim "Formular für Unternehmen" kommt ...eine hübsche Buchstabensuppe. Na, schaut selber - solange die Site noch online ist... :icon_lol:.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Das meint die BA dazu:

Presse Info 029 vom 03.04.2009

Zu den unter der Internetadresse Antrag Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) - www.einkommensagentur.de www.bundesagentur-fuer-einkommen.de abrufbaren Informationen stellt die Bundesagentur für Arbeit (BA) fest: Die BA ist für diese Internetseite nicht verantwortlich.
Das gilt auch für das entsprechende Antragsformular. Das macht spätestens ein Blick auf das Impressum sichtbar.
Die BA bittet alle Bürgerinnen und Bürger davon abzusehen, Anträge nach Nürnberg zu senden. Diese Anträge entbehren jeder Grundlage.
Die BA behält sich gegen den Autor der Internetseite rechtliche Schritte vor.
*klick* Bundesagentur distanziert sich vom "Antrag auf bedingungsloses Grundeinkommen" - www.arbeitsagentur.de
 
E

ExitUser

Gast
Klagen könnte höchstens die Bundesagentur für Einkommen.

Prima Werbung!!!
 
E

ExitUser

Gast
Ralph Boes, Vorstand der “Bürgerinitiative bedingungsloses Grundeinkommen e. V.“ sorgt gemeinsam mit seinen Mitstreitern aktuell für gehörigen Zündstoff. Epizentrum war bis gestern Berlin, doch die Wellen breiten sich aus. Die „Bundesagentur für Einkommen“ hat ständig steigenden Zulauf und der Druck auf die Arge wächst. 1.000 Euro für jeden – die L-IZ.de im Gespräch mit den Machern.

Während die “Bundesagentur für Arbeit“ (BA) am späten Freitag-Abend scheinbar begann die rechtlichen Mittel gegen diese kreative Aktionsform zu sortieren, gingen in der “Bundesagentur für Einkommen“ (BE) gehörig die Lichter an.

Den Fragen der L-IZ,de stellte sich Ralph Boes, Vorstand der “Bürgerinitiative bedingungsloses Grundeinkommen e. V.“. Das Gespräch führte Michael Freitag.
Bedingungsloses Grundeinkommen für Alle – das Interview mit der Berliner Initiative – Leipziger Internet Zeitung :: Mehr Nachrichten. Mehr Leipzig.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Bedingungsloses Grundeinkommen für Alle – das Interview mit der Berliner Initiative

Ralph Boes, Vorstand der “Bürgerinitiative bedingungsloses Grundeinkommen e. V.“ sorgt gemeinsam mit seinen Mitstreitern aktuell für gehörigen Zündstoff. Epizentrum war bis gestern Berlin, doch die Wellen breiten sich aus. Die „Bundesagentur für Einkommen“ hat ständig steigenden Zulauf und der Druck auf die Arge wächst. 1.000 Euro für jeden – die L-IZ.de im Gespräch mit den Machern...

Bedingungsloses Grundeinkommen für Alle – das Interview mit der Berliner Initiative – Leipziger Internet Zeitung :: Mehr Nachrichten. Mehr Leipzig.

Gruss

Paolo
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten