• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Gefährliche Körperverletzung im Büro der Agentur für Arbeit

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

brainmaniac

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Dez 2008
Beiträge
19
Gefällt mir
0
#1
Saarbrücken. Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es heute in einem Burbacher Büro der Agentur für Arbeit. Außenstelle Ein 26-jähriger Mann aus Saarbrücken nahm in der Außenstelle Burbach einen Termin wahr.
Ein Mitarbeiter erklärte ihm, dass ihm wegen mehrfachem, unentschuldigtem Fehlen bei der Wahrnehmung von Arbeitsstunden von Seiten der Arge der Geldhahn zugedreht wird. Die Reaktion des jungen Mannes, geboren im nördlichen Kosovo, war handfest: er sprang unvermittelt auf, schlug den Mitarbeiter der Arge mit der Faust zu Boden und trat auf ihn ein. Ein weiterer Angestellter der Arge eilte zur Hilfe. Der 26 Jährige griff sich auch diesen, schlug ihm ebenfalls mit der Faust ins Gesicht und knallte den Kopf gegen den Türrahmen. Nur durch weitere Mitarbeiter konnte der Beschuldigte festgehalten und beruhigt werden. Nach Personalienfeststellung und der Fertigung einer Strafanzeige durfte der 26-Jährige die Polizeidienststelle in Burbach wieder verlassen.



Quelle: Saarbrücker Zeitung
 
E

ExitUser

Gast
#2
Ein Mitarbeiter erklärte ihm, dass ihm wegen mehrfachem, unentschuldigtem Fehlen bei der Wahrnehmung von Arbeitsstunden von Seiten der Arge der Geldhahn zugedreht wird.
Das Vokabular lässt grüßen.
Seit wann gibt es Arbeitsstunden von der Arge?

Immer öfter geht das Temperament durch.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#3
Immer öfter geht das Temperament durch.
temperament ist gut, da kann man schon fast von notwehr sprechen, wenn man sieht was dann auf einen zukommt...
obdachlosigkeit, hunger und körperverletzung weil man keine KV mehr hat etc.

noch rasten sie nur aus und schlagen, was wenn einer eine knarre mitbringt?
es wurden leute schon für weit weniger erschossen.

die schuldfrage liegt nicht beim ausraster, sondern in der politik.
wenn menschen in die enge getrieben werden, dann geht das nur eine weile gut und man wandlet auf schmalem grat, tritt man ein stückchen weiter zur seite, fällt man!
das werden nicht die beiden letzten gewesen sein die dresche bezogen...

gruß physicus
 
E

ExitUser

Gast
#4
Ich seh es ja genauso. Wenn man nichts mehr zu verlieren hat.
Eine Weile kann man sich noch zurück halten, aber irgendwann geht es nicht mehr. Einfach weil Hunger böse macht.

Das Problem ist nur, dass es einem selber schadet.
Man hat zwar Möglichkeiten sich zu wehren, aber diese greifen nicht immer so, wie sie sollen. Was machen? Ich weiss es nicht.
 
E

ExitUser

Gast
#5
Sicher, und wenn dir morgen einer sagt du sollst die Bäume im Park lila streichen, sonst gibt es Sanktion, dann machst du das natürlich.

Wäre gut zu wissen, welchen "Arbeitsdienst" er da stundenweise ableisten sollte.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#6
Hätte er seine Arbeitsstunden (oder was immer das war) gemacht, wäre es wohl nicht soweit gekommen.
das ist eine ausrede für fehlgeleitete politik, wir sind hier nicht im dritten reich wo man leute zu zwangsarbeit verdonnert hat, oder sind wir bereits wieder dort angelangt?
manchmal hat es den anschein...
wenn die politiker endlich für arbeit sorgen würden statt dämlich zu labern, dann wäre es so weit auch nicht gekommen, so nun hast du wieder den schwarzen peter, versuch den mal wieder los zu werden, wenn du schon so einen schmarren erzählst.

wer menschen so in die enge treibt muss wie gesagt mit konsequenzen rechnen, die werden nicht immer so klimpflich abgehen.
 

FAR2009

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Apr 2009
Beiträge
522
Gefällt mir
17
#7
So was passiert dauernd. Manchmal kommts in der Zeitung, meistens aber nicht. Habe selbst schon 2 x tätliche Auseinandersetzungen in der Arge mitgekriegt. Das kam nie in der Zeitung. Und Geschrei gibts dort jedes Mal.
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#8
Kosovo. Männer. Arbeit???????????
Frag mal einige Frauen aus dem Kosovo.
Irgendwie ist das mit dem Temperament nicht sehr zukunftgestaltend.

Wenn der junge Mann intelligent wäre, hätte er es anders gemacht.
Temperament? Da lache ich doch....

Die ARGE SB wissen wie sie diese Leute provozieren und loswerden.
Der junge Mann wird dann wohl in Zukunft im Kosovo "herumhängen" und dort ist es noch schlimmer als hier mit H 4.
Nicht vergessen: Die ARGEn sollen ca 12 Millionen Menschen aus dem Sozialsystem entfernen. Egal wie.
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#9
Wenn das so weiter geht, wird jeder der in die Arge möchte gefilzt. Vieleicht ist man auf so etwas hinaus. Zu mindest bringt das wieder den einen oder anderen Arbeitsplatz.
 
E

ExitUser

Gast
#10
Ist es eigndlich wichtig ob der Mann aus dem Kosovo oder aus Köln Kalk kommt ??
Wird hier mal wieder ein "Böser Ausländer" zum Täter degradiert ?
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#12
Zwölf Millionen?
Aber wären das dann nicht alle Betroffenen?

Kaleika
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#13
das ist mal wieder so etwas dahingeworfenes was niemand beweisen kann, es werden sicher viele aus der Statistik gedrängt, aber nicht aus dem Bezug geworfen

Wäre doch eh nur Umschichtung, dann müssten andere Stellen zahlen
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#14
das ist mal wieder so etwas dahingeworfenes was niemand beweisen kann, es werden sicher viele aus der Statistik gedrängt, aber nicht aus dem Bezug geworfen

Wäre doch eh nur Umschichtung, dann müssten andere Stellen zahlen
Jaja, die lieben Kostenträger. Das war schon bei uns im Betrieb immer so. Die Gemeinkosten (Arbeitgeber haben das gemeine Kosten genannt) wurden immer schön versucht der anderen Kostestelle zuzuschanzen. Die Leistungen der Akkordlöhner wurden immer gerne behalten. Und hier ist das nix anderes, die DRV will der Arge die Kosten aufhalsen,(falsche Gutachten) obwohl eine Rente gerecht wäre, und die Arge meint gerne das mit diesen oder jenen Elo nix mehr anzufangen ist, und versucht kranke Elos von der Rentenkasse bezahlen zu lassen. Die Kosten sind oft die gleichen, nur die Kosten möchte keine Kostenstelle tragen.
 

gerda52

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Gefällt mir
366
#15
Arania sagte :
Wäre doch eh nur Umschichtung, dann müssten andere Stellen zahlen
Dann weißt Du mehr als wir. Hast Du zufällig auch eine Adresse für die Anlaufstelle nach H4?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#16
Du nicht? Sozialamt, Caritas, Diakonie, Obdachlosenfürsorge, mal so auf die Schnelle

Und natürlich ist das nicht toll, das es so weit kommen muss und darf, aber diese Stellen gibt es

Und Du bist also auch der Ansicht das SB's dies so wollen und umsetzen müssen?
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#17
temperament ist gut, da kann man schon fast von notwehr sprechen, wenn man sieht was dann auf einen zukommt...
obdachlosigkeit, hunger und körperverletzung weil man keine KV mehr hat etc.
So entsteht Terrorismus, der Bekämpft werden muss... Eine Gewaltspirale
die sich immer höher schaukelt. Wie ein Rattenschwanz...

Wer durchbricht den Teufelskreislauf? Diejenigen die sich 25% Rendite versprechen? Lobbyisten der Wirtschaft, die Politik oder die Betroffenen?
Wer weis... was daraus noch wird/werden soll (es ist ja bekannt das es diesen Umstand gibt).

Volker
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#18
So entsteht Terrorismus, der Bekämpft werden muss... Eine Gewaltspirale
die sich immer höher schaukelt. Wie ein Rattenschwanz...
dann sollten die politiker mal aus dem knick kommen, meinst du nicht auch?
a propos, zu terrorismus wird alles was den lobyisten nicht passt...
andere nennen das notwehr oder überlebenswillen...
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#19
Ist es eigndlich wichtig ob der Mann aus dem Kosovo oder aus Köln Kalk kommt ??
Wird hier mal wieder ein "Böser Ausländer" zum Täter degradiert ?
Das musste ja wieder kommen.
Aber manche können nicht viel Nachdenken.
Versuchs nochmal und beileidige mich nicht noch mal. Bin selber Ausländer.
(Zum Glück nicht in D)
Ich wollte nur auf den Kosovo und die dortige Perspektivlosigkeit hinweisen.
Was glaubst Du warum der mann ausgerastet ist? Warst Du schon im Kosovo. Der hat größere Angst vor der ARGE als ihr alle zusammen. Im Kosovo gibt es nichts für ihn, weil da auch eine Einstellung zum Leben besteht, die mindestens so negativ ist wie in D.
("Ignoranten nerven mit ihren dummen Worten" Zitat eines Täters)

:icon_neutral:

Zitat von animas

Nicht vergessen: Die ARGEn sollen ca 12 Millionen Menschen aus dem Sozialsystem entfernen. Egal wie.
Ja Hotti und Arania, wartet einfach nur, bis die Hemmschwellen noch niedriger sind und die "Herrenmenschen" offen agieren.
Schon mal den Zusammenhang HArtz IV und Rente gesehen?
Schon mal von der Lebenserwartung von Langzeitarbeitslosen und der Menschen mit Niedrigsteinkommen gelesen oder gehört?
Ach ich vergas die "Enteignungen".
Links?
Das Netz ist voller Indizien die meine Befürchtungen bestätigen.
 

gerda52

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Gefällt mir
366
#20
Arania sagte :
Du nicht? Sozialamt, Caritas, Diakonie, Obdachlosenfürsorge, mal so auf die Schnelle

Wie beruhigend aber leider nicht überzeugend, da der gesetzl. Anspruch fehlt. Das Sozialamt kann z.B. direkt abwimmeln, da bei erwerbsfähigen HB nicht zuständig.
In der Auflistung vermisse ich die Justizvollzugsanstalt als letzte Zufluchtsstätte. ; )


Und natürlich ist das nicht toll, das es so weit kommen muss und darf, aber diese Stellen gibt es

Ob die auf Dauerhilfen bezügl. Bestreitung der Lebenshaltungskosten eingerichtet sind, bezweifle ich sehr.

Und Du bist also auch der Ansicht das SB's dies so wollen und umsetzen müssen?
Wie man im Forum immer wieder aufs Neue lesen kann, halten sich die Skrupel der SB's da durchaus in Grenzen.

Die Vorgaben von oben sind nun mal gegeben und an den Zahlen muss man sich jetzt auch nicht unbedingt festbeißen.
 
E

ExitUser

Gast
#21
Was glaubst Du warum der mann ausgerastet ist? Warst Du schon im Kosovo. Der hat größere Angst vor der ARGE als ihr alle zusammen. Im Kosovo gibt es nichts für ihn, weil da auch eine Einstellung zum Leben besteht, die mindestens so negativ ist wie in D.
Ohne jetzt eine positive Sicht auf die Arge werfen zu wollen.
Ich kann Ängste und dergleichen sehr gut verstehen. Wenn einer nach Wochen Schikane die Nerven verliert, nun, das passiert.
Aber, wie du selber schreibst, im Kosovo hat er nichts. In D hat er wenigstens das bisschen, was er hat.
Sicher provoziert die Arge solch Verhalten heraus. Aber er wird das nicht wissen, sondern nur aus dem Gefühl der Angst/ Bedrohung heraus so reagiert haben. Aber er hat damit dummerweise alles nur noch schlimmer gemacht.
Der Deutsche reagiert mit hilfloser Starre, wo der Ausländer schneller mal laut wird. Das meine ich mit Temperament.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#22
Anstelle wird gemutmaßt und das Forum macht wieder mal den Anschein als sei is in Ordnung Arge-Mitarbeiter zusammenzuprügeln. Ist es dfinitv nicht, Gewalt ist in jeder Form Tabu.
ich persönlich würde die maden im fleisch des volkes nicht anrühren, aber sei dir sicher ich würde auch nicht dazwischen gehen!

meine zivilcourage gebe ich seid h4 am eingang der ARGE ab!
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#23
Es wäre vielleicht gut zu wissen, was exact vorgelegen hat um die Situation genau beurteilen zu können.

Anstelle wird gemutmaßt und das Forum macht wieder mal den Anschein als sei is in Ordnung Arge-Mitarbeiter zusammenzuprügeln. Ist es dfinitv nicht, Gewalt ist in jeder Form Tabu.
Die Lage ist ganz einfach.
Die Mitarbeiter der ARGEn sind "Schreibtischtäter" wie wir sie schon mal hatten.
Aber lass mal, Recht haben nur die Mächtigen. Ich wünsche jeden ARGE Mitarbeiter 6 Jahre Hartz IV bei SB wie sie selber sind.
Das ist grausam?
So Du mir so ich Dir in diesem Falle. Sie sollen nicht bestraft werden sondern nachempfinden und verstehen.

Volkswirtschaftlich sind die Leistungen der SB sicherlich sinnlos und völlig unwirtschaftlich. Sie schmarotzen wie sie es ihrer "Kundschaft" vorwerfen.

Es geht hier auch um die Abschiebung von Ausländern, die ein Recht auf das Hiersein haben.
Ich habe die Provokationen der ARGE erlebt. Sie kannten alle meine gesundheitlich bedingten Schwächen. Sie handeln mit Vorsatz!
Denk mal ans Profiling
 

kleine

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jun 2009
Beiträge
713
Gefällt mir
21
#24
Ja, da muss ich spontan mal an ein paar beleidigende Worte eines SB denken, der uns gerade mal 2 Minuten kennengelernt hat. Die werden anscheinend darauf geschult zu beleidigen und zu provozieren.

Wenn Sie ihre Unterlagen als Klopapier verwenden ist das nicht mein Problem ...
Das kam als Reaktion auf die Frage nach einer Berechnungsgrundlage. Die eigenen Unterlagen sind leider im Ausland zurückgeblieben.

Sowas ist Alltag und Realität.
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
#25
Ist es dfinitv nicht, Gewalt ist in jeder Form Tabu.
Offensichtlich nicht, denn die Art und Weise, wie die ARGEn oft vorgehen, kann man mit Recht als strukturelle Gewalt bezeichnen. Und die erzeugt eben Gegengewalt. Wenn ich mich mit einer solchen Situation konfrontiert sähe (also ALG2 Empfänger, dem eine Leistungskürzung auf Null droht), ich wüsste nicht, wie ich reagieren würde. Obwohl ich mich als "sozialisiert" bezeichnen würde, mich durchaus anders wehren könnte ... wenn in einem solchen Moment die "Lichter ausgehen", dann würde es sehr wahrscheinlich knallen.
 
E

ExitUser

Gast
#26
Man kann jemanden freundlich anlächeln und ihm dabei erklären, daß man dafür sorgt, daß er und seine Familie verhungern müssen. Das ist zivilisiert!

Wie definiert man eigentlich Gewalt und Terror?
 

kleine

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jun 2009
Beiträge
713
Gefällt mir
21
#27
Der Begriff Gewalt (eine Bildung des althochdeutschen Verbes verwalten, bzw. waltan – stark sein, beherrschen) findet vor allem Verwendung, wenn mit Zwang – vor allem physischem, aber auch psychischem – etwas durchgesetzt werden soll. Von den etymologischen Wurzeln ausgehend, bezeichnet der Begriff das „Verfügen-können über das innerweltliche Sein“. Die ursprüngliche und gelegentlich heute noch verwendete Bedeutung bezeichnet also rein das Vermögen zur Durchführung einer Handlung und beinhaltet kein Urteil über deren Rechtmäßigkeit.
Gewalt – Wikipedia

Passt doch irgendwie. ;)

Der Terror (lateinisch terror, von terror, terroris, „Schrecken“) ist die systematische und oftmals willkürlich erscheinende Verbreitung von Angst und Schrecken durch ausgeübte oder angedrohte Gewalt, um Menschen gefügig zu machen. Das Ausüben von Terror zur Erreichung politischer oder wirtschaftlicher Ziele nennt man Terrorismus.
Terror – Wikipedia

Alles klar? :icon_twisted:

Wer schützt uns eigentlich vor den wahren Terroristen?
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#28
Man kann jemanden freundlich anlächeln und ihm dabei erklären, daß man dafür sorgt, daß er und seine Familie verhungern müssen. Das ist zivilisiert!

Wie definiert man eigentlich Gewalt und Terror?

Tatort ARGE


Ein Thriller aus dem Leben
 
E

ExitUser

Gast
#29
Das musste ja wieder kommen.
Aber manche können nicht viel Nachdenken.
Versuchs nochmal und beileidige mich nicht noch mal. Bin selber Ausländer.
(Zum Glück nicht in D)
Ich wollte nur auf den Kosovo und die dortige Perspektivlosigkeit hinweisen.
Was glaubst Du warum der mann ausgerastet ist? Warst Du schon im Kosovo. Der hat größere Angst vor der ARGE als ihr alle zusammen. Im Kosovo gibt es nichts für ihn, weil da auch eine Einstellung zum Leben besteht, die mindestens so negativ ist wie in D.
("Ignoranten nerven mit ihren dummen Worten" Zitat eines Täters)

:icon_neutral:
Erst Lesen und dann schreiben,eigendlich geht mir der Kosovo am A.... vorbei,ich habe nur darauf hingewiesen das wieder mal ein "Ausländer" als Sündenbock dienen muss.:confused:
Also ein ganz herzliches F...Y.. an Dich damit du anständig beleidigt wurdest!:icon_twisted:
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#31
:icon_party:
Erst Lesen und dann schreiben,eigendlich geht mir der Kosovo am A.... vorbei,ich habe nur darauf hingewiesen das wieder mal ein "Ausländer" als Sündenbock dienen muss.:confused:
Also ein ganz herzliches F...Y.. an Dich damit du anständig beleidigt wurdest!:icon_twisted:
:icon_pause:
 

twaini

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Okt 2005
Beiträge
466
Gefällt mir
29
#32
Ich kann den Mann nur verstehen und ganz ehrlich gesprochen würde man mir das so mitteilen,also egal wegenw as Kohle futsch und somit auch die KV könnte es durchaus sein das ich genau so handeln würde.
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#34
Siehe oben.
Habe dort schon geschrieben, dass man die Indizien beachten soll.
Ich unterstelle der "Elite",den neoliberalen, Absicht.
Um 2005 beschrieb ich schon das, was auf uns zukommen wird. Leute wie ich sehen halt manches früher. Trotzdem sind wir aber keine Verschwörungstheoretiker. Diese sollen auch nur von der unfassbaren Wahrheit ablenken.
Ich schrieb ja SOLLEN. Man kann sich noch dagegen wehren und da hilft es sich den Gegner und seine möglichen Ziele vorstellen zu können.
Es wird immer nach Quelle gerufen.
Da steht doch auch nur eine Behauptung. Selber suchen und denken.
Ich plapper nicht alles nach. Vielleicht siehst Du ja eine ganz andere Absicht hinter der ganzen "Arbeitsmarktpolitik"

Schau mal hier rein. ich brauche noch kritische Fragen:
Infos für Arbeitgeber - BMAS-Kampagnen Einsatz für Arbeit
:icon_pause:
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#35
Lso dann doch hier mal ein Link

Ich nenne das deshalb rassistisch, weil es wie selbstverständlich Lebensrechte in der Gesellschaft zuteilt. Das gesellschaftliche Bild der Gleichheit der Menschen ist völlig aufgelöst. Der Nazismus kommt hier auf einer anderen Ebene zurück über eine ökonomische Zuteilung von Lebensrechten. Die grundsätzlichen Verhältnisse in Deutschland sind also reaktionär.
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#36
dann sollten die politiker mal aus dem knick kommen, meinst du nicht auch?
a propos, zu terrorismus wird alles was den lobyisten nicht passt...
andere nennen das notwehr oder überlebenswillen...
Hallo Physicus, das werden die Neoliberalen aber nicht tun...
Die Wirtschaft sowieso nicht. Bleiben die Betroffenen, bzw.
die bald Betroffenen. Nur sie können sich ihrer Ketten entledigen.

Das können sie und haben es zum Teil schon mal getan.
Wie es so schön heisst, das Schwierigste ist nicht mal sich der Ketten
zu entledigen, sondern dauerhaft eine neue Gesellschaft die es Wert
ist, zu etablieren.

Ich denke hier ist ein grosse Problem, als die Revolutionen gemacht
wurden, hatten sie ein durchaus funktionierendes Ziel vor Augen.
Leider klappte es dann nicht, mit der neuen Gesellschaft für alle.
Gründe sind bekannt. Gäöbe es heute auch ein solches
erstrebenswertes Ziel, wären wir dem näher wie wir glauben würden.
Und viele menschen würden problemlos mitgehen, nicht nur die
Betroffenen.

zum Thema: Terror, ist m.E. eine Erscheinungsform des Kampfes
innerhalb der Gesellschaft. Terror ausüben können alle Seiten.
Terror gibt es sogar im kleinen Umfeld. Auch Staaten können
terrorisieren.

Volker
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten