Gebrauchtwagenkauf von Mutter,wenn ich das Auto anmelde ,muss ich das dem jobcenter mitteilen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Mel72

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Januar 2019
Beiträge
9
Bewertungen
2
Guten Tag ihr Lieben🙋‍♀️

Ich hätte mal wieder eine Frage:

Ich musste im Nov. 2018 mit meinem Mann Hartz 4 als Aufstocker beantragen. Ich arbeite und mein Mann pflegt seine kranke Mama. Unseren Pkw (Wert ca. 1000.-) haben wir natürlich angegeben. Jetzt ist dieses Auto kaputt und die Mutter würde jetzt ein Gebrauchtwagen für uns kaufen wollen, Wert ca. 3000.-.
Meine Frage, wenn ich das Auto anmelde muss ich das dem jobcenter mitteilen?
Und wenn ich mein defektes Auto an meinen Sohn verschenke, muss ich das nachweisen?

Lg, Mel
 

Mel72

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Januar 2019
Beiträge
9
Bewertungen
2
Erstmal die Mutter. Sie würde auch den Kaufvertrag unterschreiben, es muss aber auf mich angemeldet werden, da Mutter keine % hat.
Wenn sie ihn uns irgendwann schenken würde, dürften wir das Auto dann annehmen?
 

Larsson

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Januar 2019
Beiträge
959
Bewertungen
1.726
Erstmal die Mutter. Sie würde auch den Kaufvertrag unterschreiben, es muss aber auf mich angemeldet werden, da Mutter keine % hat.
Wenn sie ihn uns irgendwann sc
Die Mutter kann Halter sein und du Versicherungsnehmer, das ist kein Problem. Also Auto auf Mutter anmelden und über dich versichern.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.137
Bewertungen
18.308
Hallo Mel72 :welcome:


Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!oder "Auto von Mutter anmelden" sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...


schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:




Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.771
Bewertungen
4.391
Moin @Mel72, und :welcome:

Ich würde zuerst einmal das JC darüber informieren, dass, wegen nicht mehr zu reparierender Defekte, das (alte) Auto sich nicht mehr in deinem Besitz befindet. Als Beleg hierfür reichst du die Abmeldung des alten Autos ein. Solltest du das Auto zum Abwracken/Verkauf gegeben haben, belege dies auch mittels der erhaltenen Abwrackbestätigung des Verwerters bzw. des Ankäufers. Ein hier etwaig erhaltener Erlös sollte unschädlich sein.

Bei dem dir von der Mutter zur Verfügung gestellten neuen Auto ist es natürlich möglich, dass deine Mutter die Eigentümerin des Autos ist und du als Nutzer des Autos die Kfz.- Versicherung zahlst. Hier wäre es dann vielleicht sinnvoll, wenn ihr einen Überlassungs- bzw. Nutzungsvertrag vereinbaren würdet.

Die Schenkung des Autos an dich dürfte, bei dem geringen Autowert, unschädlich sein. Eine Anrechnung als Einkommen wird wohl nicht erfolgen. Schließlich erhöhst du durch das Auto nicht nur deine Mobilität, sondern erhältst gleichfalls auch eine bessere Chance dich in den Arbeitsmarkt wieder integrieren zu können. Der Wert des Autos liegt schließlich hier auch noch unter 7500 €.

Ob geliehen oder geschenkt, das neue Auto wirst/solltest du dem JC melden. Denn

solltest du Erwerbseinkommen erzielen, kannst du die gesetzlich verpflichtende Kfz. - Haftpflichtversicherung (monatlicher Anteil) und die Fahrkosten zur Arbeit (20 cent/Km) in Abzug bringen. Dies gilt aber nur dann, wenn die Kostenbelastungen den 100 € Grundfreibetrag (hier inkl. des Versicherungspauschalbetrags von 30 €) übersteigen sollte.
.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten