Gebrauchtes spenden-wo ist es sinnvoll?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

renasia

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Dezember 2011
Beiträge
742
Bewertungen
57
Hallo,

meine Tochter hat einiges an gebrauchtem Spielzeug und Kleidung, was wir gerne spenden würden. ( Es ist für sie okay, das es abgegeben wird).
Allerdings möchten die meisten gerne Geld sehen ( was wir selber als Alg2 Empfänge nicht haben) oder man landet auf so Seiten wie Toyscompany o.ä. ( wo ich mich nach dem Beitarg hier: https://www.elo-forum.org/euro-job-mini-job/13766-toys-company-arbeitslose-gluecklich.html frage , bzw es für mich fest steht das ich nicht dorthin spende) genauso wenig wie an die meisten Sozialkaufhäuser. Kennt jemand zufällig eine Stelle im Umkreis von Troisdorf, wo man so etwas spenden kann ohne großen Aufwand, schön wäre es auch wenn es wirklich direkt bei Kindern ankäme und man es selbst abgeben könnte. ( Also keine Kleidercontainer o so , wo es dann weitervekauft wird ) . Die Kitas in der Umgebung haben wohl schon genug, aber trotzdem Danke im schon mal für eure Abtworten.
Hoffe es ist okay, das ich hier frage, denn ich gehe davon aus, das ihr mit am ehesten wisst wo Schindluder mit den sachen getrieben wird.
 

Ausgestossener

Elo-User*in
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
356
Bewertungen
85
Wenn Du niemanden aus Deinem direkten Bekanntenkreis hast, der das für die eigenen Kinder gebrauchen könnte, dann würde ich an Deiner Stelle alles unbrauchbar machen und in die Mülltonne werfen.
Alle anderen machen damit nur Geld für sich selbst oder sparen Investitionen in die jeweilige Institution und erhöhen somit wiederum den eigenen Gewinn.

Selbst um Müll schlagen sich die Unternehmen heutzutage schon, weil sie daraus auch nur wieder G E L D machen.
In den Unternehmen sitzen bzw. stehen an den Sortiermaschinen dann auch nur wieder 1-€-Jobber oder zumindest Billig-ST(!)-löhner.

Die Zeiten der rein humanitären und carikativen Menschlichkeit sind vorerst leider (!) vorbei!
 

renasia

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Dezember 2011
Beiträge
742
Bewertungen
57
Ausgestossener erst einmal Danke, nein leider nieman im Bekanntenkreis, mein Neffe ist fast 6 Jahre jünger und wird wohl keine Kleidchen tragen. Ja, habe hier gefragt, dachte evtl kennt jemand doch noch andere Stellen, wie gesagt ich möchte halt das es wirklich bei den Menschen ankommt und nicht irgendwelche dubiosen Vereine Geld für sich draus erzielen.

Aber das mit dem Müll ist sehr interessant, danke für die Information. Mal abwarten ,vielleicht weiß jemand ja doch noch was.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Ich war in Hamburg mal bei einem Verschenkbasar. Da wurden Tische bereitgestellt und man hat seine Sachen da drauf gepackt. Da haben sich dann die Leute was weggenommen. Ich habe mir einen Wok und einen Bilderrahmen mitgenommen. Da konnte man sehen, dass das wirklich an Leute geht, die es nötig hatten. Hier in der Nähe gibt es ein kleines Häuschen, wo man solche Sachen hinpacken kann und bei mir in der Nähe ist eine Sitzbank, an der manchmal Sachen stehen, die zu verschenken sind. Auszuschließen ist da natürlich auch nicht, dass sich da Geschäftemacher dran vergreifen.
Google mal nach verschenkbörse
 

renasia

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Dezember 2011
Beiträge
742
Bewertungen
57
Ich war in Hamburg mal bei einem Verschenkbasar. Da wurden Tische bereitgestellt und man hat seine Sachen da drauf gepackt. Da haben sich dann die Leute was weggenommen. Ich habe mir einen Wok und einen Bilderrahmen mitgenommen. Da konnte man sehen, dass das wirklich an Leute geht, die es nötig hatten. Hier in der Nähe gibt es ein kleines Häuschen, wo man solche Sachen hinpacken kann und bei mir in der Nähe ist eine Sitzbank, an der manchmal Sachen stehen, die zu verschenken sind. Auszuschließen ist da natürlich auch nicht, dass sich da Geschäftemacher dran vergreifen.

Naja ,aber ich denke es ist doch geringer, das es dann als Material für 1€ Job maßnahme oder so, wie zum bsp in Sozailkaufhäsern benutzt wird. Eint schöne Idee, bei uns in der Umgebung gibt es soetwas bisher nur für Bücher.
 
E

ExitUser

Gast
ach stimmt, bei uns hier in der Stadt gibt es auch so zwei "wilde" Abgabestellen. Ein altes Warthäuschen und eine Parkbank. Wer das mal angefangen hat weiß ich nicht, aber es scheint zu funktionieren.

Was auch eine Möglichkeit ist, Mehrgenerationen Häuser oder Bürger und Gemeindehäuser, dort sind meist auch Tauschringe organisiert.

LG von Barbara
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Verschenkbörsen online gibt es aber auch bei Euch in der Ecke.
Edit: Frag doch mal bei der Kirche nach, ob die so einen Verschenkbasar organisieren würden. Mehr als ein paar Tische brauchen die ja nicht bereitstellen.
Den Tag hat das Spaß gemacht. Auf dem Tisch war alles durcheinander. Das Wühlen war klasse:biggrin:
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.475
Bewertungen
1.592
Schau doch mal, ob es bei Dir in der Nähe so was wie einen Bürgerverein gibt, der z.B. Ausländern hilft....ich denke, da gibts durchaus Menschen, die sich drüber freuen würden....und Sicherheit, dass die Sachen da ankommen, wo sie hinsollen, haste nirgendwo....Leider......
 
G

gast_

Gast
Ich habe früher auch vieles über Zeitungsannoncen verschenkt: Da sieht man auch, wer was abholen kommt. Ich hab mir am Telefon angehört was genau gesucht wurde...an Händler hab ich nichts abgegeben. Dann kann man vor Ort noch entscheiden, ob man dies oder jenes abgeben will...
 

Detmo2009

Elo-User*in
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
408
Bewertungen
53
Für unseren Ort gibt es bei Facebook eine privat organisierte Gruppe zum Tauschen oder Verkaufen. Einfach ein paar Fotos der Sachen machen und dort einstellen, danach die Anfragen durchgehen. Abholung dann vor Ort und gut ist.

Klappt prima und man kann durchaus davon ausgehen das die Abnehmer die man dort findet die Sachen für sich bzw. ihre Kinder nutzen wollen, anstatt irgendwie Gewinn daraus zu schlagen =)

Ob es das für deinen Ort gibt weiss ich nicht, ich kenne bisher die Tauchbörsen von Detmold und Bielefeld. Weitere gibt es aber bestimmt!
 

stummelbeinchen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
1.051
Bewertungen
223
Hi,

probiers mal beim Deutschen Roten Kreuz, Oxfam oder über Ibäh Kleinanzeigen. Da kannst Du z.B. kleine Pakete schnüren (Klamotten plus Spielzeug) und bietest es eben für 1 symbolischen Euro an.
Ich schaffe mein Zeug meist zum DRK.

Manchmal gibts auch die Arbeiterwohlfahrt, die das auch bei Dir zu Hause abholen (natürlich ohne Kosten für Dich). Einfach mal anrufen.
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.728
Bewertungen
655
Könnte man nicht hier, im Forum, eine Rubrik einrichten wo man solche Sachen rein setzen kann die man verschenken oder für kleines Geld (z.B. Portoübernahme etc.) abgeben will?
Hier sind doch sicher auch genug Leute die sich drüber freuen würden, haben doch alle auch nicht viel Geld hier.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
probiers mal beim Deutschen Roten Kreuz, Oxfam oder über ibääh Kleinanzeigen. Da kannst Du z.B. kleine Pakete schnüren (Klamotten plus Spielzeug) und bietest es eben für 1 symbolischen Euro an.
Ich schaffe mein Zeug meist zum DRK.

Manchmal gibts auch die Arbeiterwohlfahrt, die das auch bei Dir zu Hause abholen (natürlich ohne Kosten für Dich). Einfach mal anrufen.
Das sind nun, außer Ibäh, gerade die Organisationen, denen ich nichts spenden würde. Gründe siehe weiter oben
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.728
Bewertungen
655
Das wurde schon öfter angefragt ist aber nicht erwünscht.....

Schade aber kann man nichts machen.
Dachte nur dass man sich auf die Art auch gegenseitig helfen könnte.
Gerade mit so wenig Geld ist neu kaufen selten möglich und da freut man sich doch wenn man gut erhaltenes gebrauchtes kostenlos bekommen kann. Grade auch was vll. Kinderspielzeug und Anziehsachen bettrifft, die Kleinen wachsen so schnell aus allem raus und neu ist teuer, Spielzeug ist auch meist teuer und für viele kaum bezahlbar.
 

renasia

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Dezember 2011
Beiträge
742
Bewertungen
57
Erstmal danke euch allen für die Antworten. Ich denke ich werde es erstmal über das Verschenkpotal der Rsag versuchen. Werde die Sachen dann da eisnetzen. Glaube auch für das Kind ist es schöner, wenn es sieht das jemand sich wirklich drüber freut, anstatt das man es in irgendeinen Container oder so schmeißt.

Ach und allen noch einen schönen 1 Advent.
 

saida25

Elo-User*in
Mitglied seit
1 September 2006
Beiträge
436
Bewertungen
41
Hallo,

meine Tochter hat einiges an gebrauchtem Spielzeug und Kleidung, was wir gerne spenden würden. ( Es ist für sie okay, das es abgegeben wird).
Allerdings möchten die meisten gerne Geld sehen ( was wir selber als Alg2 Empfänge nicht haben) oder man landet auf so Seiten wie Toyscompany o.ä. ( wo ich mich nach dem Beitarg hier: https://www.elo-forum.org/euro-job-mini-job/13766-toys-company-arbeitslose-gluecklich.html frage , bzw es für mich fest steht das ich nicht dorthin spende) genauso wenig wie an die meisten Sozialkaufhäuser. Kennt jemand zufällig eine Stelle im Umkreis von Troisdorf, wo man so etwas spenden kann ohne großen Aufwand, schön wäre es auch wenn es wirklich direkt bei Kindern ankäme und man es selbst abgeben könnte. ( Also keine Kleidercontainer o so , wo es dann weitervekauft wird ) . Die Kitas in der Umgebung haben wohl schon genug, aber trotzdem Danke im schon mal für eure Abtworten.
Hoffe es ist okay, das ich hier frage, denn ich gehe davon aus, das ihr mit am ehesten wisst wo Schindluder mit den sachen getrieben wird.

Meine Freundin organisiert jedes Jahr selber bei sich zu Haus einen
Tausch-Basar. Jeder bringt mit, was er nicht mehr benötigt: Kleidung, Spielzeug, Bilderrahmen, Vasen etc. Und das, was nicht an den Mann oder die Frau gegangen ist, nimmt jeder wieder mit.

Ist immer ein schönes, geselliges Beisammensein, zumal jeder noch
etwas zu Essen (für ein kleines Buffet) mit bringt.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.512
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten