• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Geändert, ungültig ->Eigenen Account löschen! Bitte Info im letzten Posting des Themas folgen...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Admin2

Teammitglied
Administration
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
5.225
Bewertungen
3.116
Mit der neuen Forensoftware gibt es nun die Möglichkeit dass man seinen Account hier wieder löschen kann - sofern gewollt.

Die Einstellung findet man unter: https://www.elo-forum.org/account/account-details

Zum unwiderruflichen löschen des Zugangs muss dort explizit das aktuelle Passwort eingegeben werden, auch wenn man bereits eingeloggt ist.
Danach werden Benutzername, Passwort, Emailadresse und alle anderen Zugangsdaten unwiderruflich gelöscht. Dieser Vorgang ist nicht umkehrbar!
 

romeo1222

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
1.625
Bewertungen
326
Die Postings bleiben aber erhalten, richtig? Und ist noch erkennbar, welcher User das Posting geschrieben hat? Ich kenne auch Forensoftware, wo dann steht, dass ein früheres Mitglied das Posting geschrieben hatte und somit nicht mehr ersichtlich ist, wer das damals schrieb?

Nein, ich möchte mich nicht abmelden, aber die Frage stellt sich mir gerade.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
14.744
Bewertungen
8.024
In der alten Software wurde das doch erst vor kurzem angepasst, dass man nach einer Löschung des Accounts keinen Zusammenhang zwischen Usernamen und Beiträgen herstellen kann. Würde mich wundern, wenn es jetzt wieder anders wäre.
 

Admin2

Teammitglied
Administration
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
5.225
Bewertungen
3.116
Die Postings bleiben aber erhalten, richtig? Und ist noch erkennbar, welcher User das Posting geschrieben hat? Ich kenne auch Forensoftware, wo dann steht, dass ein früheres Mitglied das Posting geschrieben hatte und somit nicht mehr ersichtlich ist, wer das damals schrieb?

Nein, ich möchte mich nicht abmelden, aber die Frage stellt sich mir gerade.
Theoretisch sollte auch der Usernamen in etwas wie "User_$FortlaufendeNummer" geändert werden.
So habe ich das auf jeden Fall in den Einstellungen angegeben.
Sollte die nicht geschehen jage ich ein Query durch die Datenbank :)
 

Admin2

Teammitglied
Administration
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
5.225
Bewertungen
3.116
In der alten Software wurde das doch erst vor kurzem angepasst, dass man nach einer Löschung des Accounts keinen Zusammenhang zwischen Usernamen und Beiträgen herstellen kann. Würde mich wundern, wenn es jetzt wieder anders wäre.
In der alten Software gab es dahingehend jedoch keinen Automatismus. da habe ich das direkt in der Datenbank per SQL-Query erledigt.
Hier und jetzt geht das automatisch wenn sich ein User löscht. Beiträge, Threads und Anhänge bleiben aber bestehen.
 

romeo1222

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
1.625
Bewertungen
326
hatte ich gar nicht mitbekommen, dass dieses schon in der alten Software möglich war, jedenfalls danke für eure Antworten :)
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.860
Bewertungen
11.065
Vorschlag:
Diejenigen nicht mehr mit "Exit User" sondern mit
a) "maulige Myrthe" zu benennen.
Noch besser, derjenige kann sich aussuchen, ob Vorschlag a) oder
b) "verschollen im Schmollwinkel" gar
c) "Avatar-Suicide"
unter seinem alten Profilbild und -namen angezeigt wird.

Wenn Autoren-Nicknamen komplett verschwinden, ist der Post niemanden mehr zuzuordnen.
Das ist doch auch blöd.
Irgendwas hin rotzen und dann abhauen sollte IMO nicht so geschmeidig laufen.
Den EX-Nickname" beizubehalten würde Aufschluß geben, wessen Geistes Kind der jeweilige Post zuzuordnen ist.
Der neue Gelöscht- und Ehemaligen-Status könnte auch unterm bisherigen Nick eingeblendet werden.

'''
Btw bei allen anderen Avatar-Bildchen sehe ich Extra-Daten wie:
Kategorisierung, dabei seit, Anzahl der Beiträge, etc.
Nur unter meinem eigenen Avatar-Bild nicht.
Vermutlich geht es anderen Usern mit ihrem Bildchen genau so.
Warum soll z. B. Kerstin_K nicht auch sofort wissen, daß ihr Account für alle anderen als VIP Forumnutzer/in angezeigt wird?
Soll User dazu extra andere Seiten besuchen=aufrufen? (Jeder Klick zuviel wäre doch doof)

Nachtrag:
Alles zurück - das gilt offenbar nur für den Edit-Mode
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
14.744
Bewertungen
8.024
Ich denke, dass es User gibt, die ihren Account loeschen lassen, weil sie fürchten im real Life erkannt zu werden, gerade aus der Kombination von Username und Posts. Deshalb sollte es schon die Moeglichkeit geben, dies Verbindung zu loesen, ganz ohne Bashing.
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.860
Bewertungen
11.065
Asche auf mein Haupt - mir sind halt nur Drama-Abgänge von U-Booten oder denen in Erinnerung, die ihrem MT auf die Leimspur gekrochen sind. Deshalb argwöhnte ich, daß virtuelles Türengeknalle zunimmt wenn sich nicht mehr extra um Löschung bemüht werden muß.
Die sang- und klanglose Möglichkeit auszuscheiden, bestand doch bisher auch.
Wie bei 'ner geplanten Scheidung, wird bei zu nehmenden Hürden - womöglich unter Einschaltung Dritter - noch mal nachgedacht.
Sicher - Reisende sollten nicht aufgehalten werden.
Eine zweite PW-Abfrage dürfte somit kein nennenswertes Hindernis sein.

Zur DB-Struktur:
Es sollte überlegt werden, ob der jeweilige Nickname für "immer" vergeben bleibt, damit nachfolgende User nicht mit einem ehemaligen Autoren verwechselt werden.

Bei Löschung des Accounts sollten die jeweiligen Posts weiterhin ein und demselben Autoren zuordenbar bleiben, damit sie nicht im Einheitsbrei aller ausgewanderten User aufgehen.
Andernfalls weiß später keiner auszumachen, ob er dessen Ratschlag wirklich folgen/vertrauen will.
Scheidungs-Nicknames wie "Ehemalige/r 007" wären genau so Schall und Rauch wie Phantasienamen - trotzdem ließe sich an Hand von Differenzierungen erinnern, ob der jeweilige Autor dem Leser in der einen oder anderen Weise aufgefallen ist.
 

Surfing

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Juli 2013
Beiträge
2.339
Bewertungen
1.626
Den Nickname konnte man doch vorher auch ändern (lassen) ? Jedenfalls bei einem der Mods habe ich irgendwann einen anderen Nickname festgestellt. Ich weiß aber nicht ob das der "normale" User ändern konnte. Beim letzten Absatz stimme ich zu. Auch Beiträge von gelöschten Usern werden gelesen. Wenn dann neue User/innen ähnliche und leicht verwechselbare Nick´s wählen und mit diesen posten, können Vertrauensverluste, Mißverständnisse und Irritationen entstehen. Eine gewisse Nachvollziehbarkeit von Beiträgen sollte schon gewährleistet werden. Auch von solchen Postings die von Ex-Usern gepostet wurden.
 

Admin2

Teammitglied
Administration
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
5.225
Bewertungen
3.116
Das selbst löschen des Zugangs, wie im Thema beschrieben, ist derzeit nicht mehr möglich!
Bitte folgt zum aktuellen Vorgehen diesem Link...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten