• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

GdB

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

soziales

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Jul 2005
Beiträge
161
Gefällt mir
10
#1
Hallo,
kann mir jemand sagen wie hoch der GdB sein muss da mit ein arbeitsloser in die Zuständigkeit für Schwerbehinderte kommt.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#2
Du mußt min. 30 % GdB haben. Dann kannst Du, ganz formlos, einen Antrag auf Gleichstellung bei der Agentur stellen. Dann kommst Du in die Schwerbehindertenabteilung. Und lass Dich nicht abwimmeln. Hier habe ich es auch schon persönlich erlebt, das die SB der Meinung war, das gibt es erst ab 50 %. Das ist Schwachsinn. Ich habe die SB dann erst mal "aufgeklärt". :lol:
 

Hannelore

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
29
Gefällt mir
0
#3
Hallo,
kann mir jemand sagen wie hoch der GdB sein muss da mit ein arbeitsloser in die Zuständigkeit für Schwerbehinderte kommt.

Kalle hat geschrieben:Du mußt min. 30 % GdB haben. Dann kannst Du, ganz formlos, einen Antrag auf Gleichstellung bei der Agentur stellen. Dann kommst Du in die Schwerbehindertenabteilung. Und lass Dich nicht abwimmeln. Hier habe ich es auch schon persönlich erlebt, das die SB der Meinung war, das gibt es erst ab 50 %. Das ist Schwachsinn. Ich habe die SB dann erst mal "aufgeklärt". :evil:



Jetzt will ich dich mal aufklären


Wann liegt eine Behinderung vor? Von einer Behinderung spricht man, wenn gesundheitliche Schäden einen Menschen dauerhaft beeinträchtigen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der gesundheitliche Schaden angeboren, Folge eines Unfalls oder einer Krankheit ist. Alterstypische Beeinträchtigungen werden aber nicht berücksichtigt.

Ausgedrückt wird die Auswirkung der Funktionsbeeinträchtigung als "Grad der Behinderung" ("GdB") in Zehnergraden von 20 bis 100. Schwerbehindert nach dem Schwerbehindertengesetz ist, wer einen Grad der Behinderung von mindestens 50 aufweist und im Bundesgebiet lebt oder arbeitet. Das Versorgungsamt trifft Feststellung aufgrund ärztlicher Befunde des Hausarztes, der Fachärzte , der Krankenhäuser usw. Antragsformulare gibt es bei den Versorgungsämtern, Fürsorgestellen , Sozialämtern, Behindertenverbänden und bei den Vertretungen für Schwerbehinderte in den Betrieben und Dienststellen.

Im Bescheid wird dann bei Anerkennung der Behinderung ein Grad der Behinderung angegeben. Dieser variiert je nach Schwere zwischen 20 und 100 und ist in Zehnerwerten gestaffelt. Einzelne Erkrankungen werden hierbei nicht zusammengezählt, sondern in ihrer Gesamtheit bewertet. Zum Beispiel führt Erkrankung A zu 50, B zu 30. Insgesamt werden aber keine 80, sondern z.B. 60 festgestellt. Ab einem Grad von 50 gilt eine Behinderung als Schwerbehinderung, Das Versorgungsamt stellt dann einen entsprechenden Ausweis aus. ;)
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#4
Richtig Hannelore, das sind die Vorschriften der Versorgungsämter. Die hast Du sehr treffend zitiert. Das war aber ,glaube ich, nict die Frage.
Du kannst aber auch einen geringeren GdB als 50 % bekommen. Dann hast Du einen Grad der Behinderung und bist Behindert.
Und die Vorschriften der AfA sagen schon seit Jahrzehnten aus, das wer einen GdB von min.30 % hat kann auf Antrag einem Schwerbehindertem gleichgestellt werden. Dieses hat den Sinn und Zweck, einem Menschen mit Behinderung verschiedene Möglichkeiten zu geben, seine Behinderung bei der Berufssuche, dem Erhalt des Arbeitsplatzes und auch zwecks Zuschüsse von der AfA zu helfen. Damit ist ihm auch der Zugang zu Umschulungen, Fortbildungen etc. erleichtert, die sonst nur Behinderte ab 50 % bekommen würden.

Und soziales zielte mit seiner Frage darauf ab. Und in sofern ist meine Aussage korrekt. 8)

PS: Ic werde den Beitrag mal unter Schwerbehindert verschieben
 

Hannelore

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
29
Gefällt mir
0
#5
Die Frage lautete
Hallo,
kann mir jemand sagen wie hoch der GdB sein muss da mit ein arbeitsloser in die Zuständigkeit für Schwerbehinderte kommt.

Schwerbehindert sind nur Menschen,welche einen Grad der Behinderung von mindestens 50% nachweisen,alle Anderen sind Behinderte im Sinne des SGBIX.

Ansonsten hast du mit deinem letztem Beitrag recht.
 

soziales

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Jul 2005
Beiträge
161
Gefällt mir
10
#6
Danke an alle für die Info
Gruß
Hans
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten