• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Gasstreit

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Gasstreit

Europa droht der nächste kalte Winter

Der Gasstreit zwischen der Ukraine und Russland geht in eine neue Runde: Kiews Kassen sind leer, die Finanzkrise hat ihre Spuren hinterlassen. Nun kann das Land die Gaslieferungen nicht mehr bezahlen. Russland könnte schon bald wieder den Hahn abdrehen.
Kommende Woche könnte in Europa bereits wieder der Winter beginnen. Am 7. Juli steht die nächste Zahlung der ukrainischen Regierung an den russischen Energiemonopolisten Gazprom an – aber niemand vermag derzeit zu sagen, ob Kiew die fällige Juni-Rate wirklich zahlen kann und wird. Fünf Mrd. Euro muss die Ukraine im Jahr 2009 an Moskau für die Gaslieferungen insgesamt zahlen. Doch Kiews Kassen, von der anhaltenden globalen Wirtschaftskrise besonders hart getroffen, sind leer. Dem Land wird für 2009 eine wirtschaftliche Schrumpfung von 12 Prozent vorhergesagt.


Am heutigen Montag hat EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso deshalb alle Beteiligten kurzfristig zu einem Krisentreffen nach Brüssel geladen. Es ist nicht mehr auszuschließen, dass mitten im Sommer der nächste Gaskrieg ansteht und Gazprom, so wie zuletzt im Januar, erneut den Hahn abdreht. Die EU bezieht rund ein Viertel ihres Erdgases aus Russland, 80 Prozent dieser Importe fließen über die Ukraine. Jetzt wäre eigentlich die Zeit, um Speichermengen für den nächsten Winter aufzubauen.
Gasstreit: Europa droht der nächste kalte Winter - Nachrichten Wirtschaft - WELT ONLINE
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten